Pedalbord eigenbau

von donnawetter, 06.02.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. donnawetter

    donnawetter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.02.17   #1
    Ja, Ja . Urlaub und nichts vor- kann ich doch mal was für mich bauen:great:.
    Diesmal ein Pedalboard.
    Die Seiten sind aus Robinie, Belag aus europ. Nussbaum und die Ader ist Merbau.
    Ich wollte seitlich kein Hirnholz sehen, deshalb alles auf Gehrung und die Oberfräse.
    Was sagt ihr dazu?
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    2.269
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    1.054
    Kekse:
    24.650
    Erstellt: 06.02.17   #2
    Sehr schön .. das Teil muss jedoch schon ohne Pedale ordentlich wiegen ?

    Ich überlege auch schon die Ganze Zeit über den Bau nach eines Pedalboard ... aber eben Massiv hat sein Gewicht!
     
  3. donnawetter

    donnawetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.02.17   #3
    Es wiegt ohne Pedale und Peripherie 2,94 Kg. Ein befreundeter Sattlermeister baut mir jetzt noch einen passenden Koffer. Es sollten insgesamt nicht mehr >7Kg werden.
     
  4. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.401
    Kekse:
    25.158
    Erstellt: 06.02.17   #4
    Moin!

    Da hat jemand aber eine sehr tolle Formatkreissäge. Mein Neid sei dir gewiss. :D

    Aber du hast dir auch ein sehr edles Trittbrett gebaut. Sieht gut aus! :great:

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  5. donnawetter

    donnawetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    216
    Erstellt: 06.02.17   #5
    Danke!
    Ganz ehrlich..., die säge hat weit über zehn Jahre auf dem Buckel. Haben sie immer gut behandelt aber auch eine Altendorf ist irgendwann fertig. Hat minimum 30 h pro woche zu arbeiten. In 7 Wochen kommt die Neue, und die ist dann wirklich ne tolle formatkreissäge. Wenn es dich interessiert , die neue heißt f4....
     
  6. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.401
    Kekse:
    25.158
    Erstellt: 06.02.17   #6
    Moin!

    Ich hole mir morgen eine Flottjet 2000 ab. Die hat dann auch 30 Jahre auf den Buckel. Da bin ich gespannt ob ich es schaffe die zu überholen. Da steht zwar auch Flott darauf, aber mal sehen wie viel nach all der Zeit noch drin ist. Na gut, ich habe eine Festo Handkreissäge mit Schiene, die ich letztes Jahr kaufen (musste). Die ist schon toll. Aber etwas anderes passt bei mir auch nicht in die Hütte. Zugegeben ist wohl ein Unterschied vorhanden, ob man alleine für sich werkelt oder man mit mehrere damit Lohn und Brot verdient. Dennoch mag man Zugang zu einem schönen Spielzeug haben. Irgendwie geht mir einfach immer das Herz auf, wenn ich schönes und auch gutes Werkzeug sehe. Was ich vermisse sind Maschinen a la Metabo Magnum. Profi-Qualität im kleinen Format.

    Aber du kannst ja ein Bild von der neuen im Werkzeug Sammelthread lassen. Würde mich freuen!

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  7. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    993
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    761
    Kekse:
    2.763
    Erstellt: 07.02.17   #7
    Sehr sauber gebaut :great:. Mir persönlich wäre es zu "holzig", aber bei dem Aufwand finde ich schon fast schade, da jetzt Klettband draufzupappen oder Schrauben reinzujagen...

    Gruß,
    glombi
     
  8. donnawetter

    donnawetter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    216
    Erstellt: 07.02.17   #8
    Ich habe jetzt alles lose verkabelt und bin um drei Ideen reicher:rolleyes:.
    1. Ich muss dringend Kabel shoppen!
    2. Ich Bau unter dem Board eine kleine Kiste für die Stromversorgung.
    3. Ich muss mir ein System zur Befestigung ein-
    fallen lassen.
    1. ist leicht erledigt. 2. mach ich aus 8er Meranti FU- Nut und Feder abgesetzt. Ich bin mit der HB Power Plant nicht so ganz zufrieden. Habt ihr da bezahlbare Ideen?
    3. Wird etwas schwieriger. Wie glombi( Danke für deinen Post) hab ich keine Lust Klett etc zu verwenden. Im Grunde reicht ja stärkerer Gripp aus. Ich will 12x1,5 Nuten fräsen, diese dann mit gefärbtem Silikat- Vogelsand auffüllen und versiegeln. Als Farbe schwebt mir ein Slime Green (Foto Charvel) mit Neon Effekt vor. Beize wird easy, Neon muss ich mir was suchen. Ideen??? Auf die Pedale kommt dann Rubber. Wenn es mal außer Haus geht ist der Koffer gepolstert um die Effekte am Platz zu halten und meinen Stepptanz sollte das ganze aushalten.
     

    Anhänge:

  9. LP Hannes

    LP Hannes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.10
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Ostholstein
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    237
    Erstellt: 07.02.17   #9
    Sehr schönes Board !!
    Alternative zum HB Power Plant wäre das HB Junior Power Plant. Vorteil ist, es hat getrennte Ausgänge(5), ist günstig und von den Maßen her sehr angenehm auf/unterm Board unterzubringen.
     
  10. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    1.401
    Kekse:
    25.158
    Erstellt: 07.02.17   #10
    Moin!

    Da ist dein Board fast zu schade für die Effekte die da drauf liegen. Die kann man aber austauschen, wenn es sich ergiebt. :evil:

    Bitte nicht böse sein!

    Ich würde dir aber zu keinem der günstigen Netzteile raten. Die sind alle gleich grausam und einfach nur schlecht. Da kauft man sich für viel Geld seine Effekte zusammen und man speist die zum Teil lebensgefährlichem Schrott. Bitte nicht. Ich würde dann mal hier rein schauen und mal nachlesen wie schlimm die Dinger sind. Die produzieren einfach alle nur Rauschen, Brumm und die Trennung zwischen den Ausgängen ist auch nicht immer gewährleistet.

    Bei der Befestigung bist du doch gut im Holz. Da sollte es für dich doch ein Leichtes sein in einem Nutensystem Klammern zu bauen, mit denen du die Pedale von Hinten anklemmst. Das ist reversibel, für dich wahrscheinlich das Günstigste und es sieht sicherlich auch schick aus hinterher. Man kann sich da vielleicht gut vom Festo MFT System inspirieren lassen. Item Schienen kaufen, Nutensteine und dann fest schrauben.

    Zur Not gehen bei mir immer Kabelbinder. :D

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  11. Red House

    Red House Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.11
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 08.02.17   #11
    Ich schliesse mich da LP Hannes an. 5 getrennte Ausgänge sind da schon sinnvoll. HP Powerplant Junior/ T-Rex Fuel Tank Junior.
    Ich bin mittlerweile bei Cioks gelandet und nutze das DC10 seit ein paar Jahren, da ich auch ein paar stromhungrige Pedale auf den Board habe.
    Gerade wenn Du auch digitale Geräte auf dem Board hast, wie den Ditto, sind galvanisch getrennte Ausgänge sinnvoll, da Du dir so Störgeräusche vom Hals hälst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping