Pegel e-855

von ahnungslos, 30.10.05.

  1. ahnungslos

    ahnungslos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.05   #1
    Hallo zusammen,
    wir spielen mit dem Gedanken uns für unsere Sängerin ein e-855 zuzulegen.
    Jetzt habe ich irgendwo gelesen, dass der Ausgangspegele dieses Miks geringer ist, als es wohl bei anderen Modellen der Fall ist.
    Wir machen zum grossen Teil ruhige, akustische Musik (kein Gegrunze oder Geschschrei ;) ) . Eignet sich das Mikro trotzdem für unseren Stil, oder ist das Modell eher für lauteren Betrieb gedacht?
    Kann sein, dass die Frage jetzt völlig daneben ist, aber ich stelle mir mal vor, dass der Ausgangspegel ja auch von der Stärke des Eingangssignals (also der Stimme) abhängt.
    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Danke...
     
  2. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.10.05   #2
    Hallo,

    das E855 ist ein dynamisches Mikro, daher ist der Pegel meist etwas niedriger als bei einem Kondensatormics. Davon würde ich mich aber nicht beirren lassen. Wenn ihr ruhigere Sachen macht, dann schaut euch auch mal z.B. das Shure SM86 an.

    So long...
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.10.05   #3
    das einzigste problem dass man durch niedrige pegel bekommt:
    man muss stärker verstärker, was zu größerer rückkopplungsgefahr wird.
     
  4. ahnungslos

    ahnungslos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.05   #4
    Hallo understood,

    danke für die schnelle Antwort...
    Spricht etwas gegen das e-855?
    Die Sache ist nämlich folgende: Es wird als sehr gutes - professionelles - Mikro angepriesen, und ist in mehrere Läden für unter 100€ käuflich zu erwerben was für mich schon ein Entscheidungsgrund ist.
    Aus diesem Grund bin ich auch auf dieses Mik gestossen.
    Wenn es natürlich für den Stil völlig falsch ist, lasse ich mich gerne auch auf andere Möglichkeiten ein. Ich denke für den Preis stimmt einfach die Qualität - oder?
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 30.10.05   #5
    ist eins ehr gutes mikro. wird häufig von verleihern benutzt.

    es ist im abverkauf, wird AFAIK nicht mehr hergetellt?

    hat früher mal 170€ gekostet. ist also durchaus professionel.
     
  6. ahnungslos

    ahnungslos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.05   #6
    Hi niethitwo,
    was um alles in der Welt heißt "AFAIK"???

    Mal noch ne Frage:
    was hat es mit dem e-855 auf sich, dass es jetzt, von mehreren Läden, so günstig verkauft wird?
    Auf der offiziellen Seite von Sennheiser taucht dieses Modell gar nicht auf.
    Wird das ganz abgeschafft???
     
  7. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.10.05   #7
    Hallo,

    das Sennheiser ist sicherlich kein schlechtes Mic! Es gefällt mir viel besser als das allseits bekannte Shure SM 58. Wichtig ist, daß das Mirko zu einem passt. Die Richtung ist da erst einmal Nebensache. Bei ruhigerer Musik höre ich halt gerne etwas besser hin und ein Kondensatormic löst einfach feiner auf. Ich denke halt, daß wenn ihr in einen Musikladen reinspaziert um ein paar Mikros auszuprobieren, würde ich das halt auch in den Vergleich mit aufnehmen. Nur so als kleinen Tip!
    Der Preis ist wirklich top!

    So long...
     
  8. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 30.10.05   #8
    afaik = as far as I know

    So weit ich weiß ist der Nachfolger das e945.
     
  9. Machiko

    Machiko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Diesen Ort gibt es nicht!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 30.10.05   #9
    @ahnungslos.

    Ja, Preis und Qualität stimmen durchaus.

    Ich würde mein e855 nicht für 99 Euro hergeben wollen.

    ;)
     
  10. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 30.10.05   #10
    @ahnungslos
    Das E-855 ist ein tolles Gesangsmic für Liveanwndungen. Recht Rückkopplungsarm auch bei hohem Gain. Es stimmt leider auch, dass das Gain etwas höher aufgedreht werden muss als bei anderen Mic`s. Das sollte aber bei einem ordentlich Mischpult nichts ausmachen. Bei ganz einfachen Pulten kann es sein, dass das Gain halt mal am Anschlag ist, bzw. nicht ganz ausreicht....

    Das E-855 istwie schon erwähnt wurde im Auslauf begriffen, da es durch die E-9xx Reihe ersetzt wurde (Neodymmagnete), aber für den aktuellen Abverkaufspreis gibts in diesem Qualitätsniveau keine Alternative, also zuschlagen solange es noch welche gibt!

    NB: Wenn Eure Sängerin nicht gerade ins MIC haucht, sondern ordentlich reinsingt ist dies mit dem GAIN ein sehr kleines Problemchen, dass ihr am Pult ja eh nur einmal einzustellen braucht. ;)
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 30.10.05   #11
    Ich würde für Euren Stil auch mal das Shure SM86 ausprobieren.
     
  12. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 30.10.05   #12
    habe das Mic

    Keine Gain problemme. Ich bin mir nicht mehr sicher wie weit das Gain poti aufgerissen wird (schaue mal nach) aber ich meine unter der Hälfte der Regelwegs ohne dass es zerrt
     
  13. pennyroyal_tea

    pennyroyal_tea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    20.04.06
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 30.10.05   #13
    also höhere verstärkung bei geringerem ausgangspegel ist nicht ein höheres feedback risiko, weil das mehr verstärkte signal ja auch leiser wieder reinkommt. das einzige problem ist, das du insgesamt wenn dus so laut wies geht machst, es etwas leiser ist, aber ich denke nicht dass ihr um euren verstärkungsgrenzen spielt.

    für 100 euro gibts sag ich mal kein besseres, und es klingt fast wie ein kodenser, also sehr für frauen geeignet. es ist sehr neutral mit brillanten höhen..
     
  14. ahnungslos

    ahnungslos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    11.09.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.05   #14
    Ok, ich glaube die Entscheidung ist gefallen ;-)
    vielen Dank für eure Hilfen
     
  15. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 07.11.05   #15

    habe nachgeschaut.
    bei unserem Powermixer auf ca. 3/10
     
  16. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 08.11.05   #16
    Das Sennheiser e855 und das e845 haben eine Empfindlichkeit von 1,8mV/Pa.
    Ein Shure SM 58 hat lt. Bedienungsanleitung eine Empfindlichkeit von 1,85mV/Pa.

    Die Empfindlichkeit des e855 entspricht somit dem gängigen Standard.

    Grüße
    Stephan Scherthan
     
  17. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 09.11.05   #17
    Das e855 ist ein Auslaufmodell. Unser Produktangebot umfasste zuviele unterschiedlich Gesangsmikrofone.
    Nach der sehr erfolgreichen Einführung der e900 Linie (Soundcheck-, m.i.p.a.- und TEC Award) hatten wir uns einschlossen, unser Produktangebot zu Gunsten der e900 Linie zu straffen.

    Grüße
    Stephan Scherthan
     
Die Seite wird geladen...

mapping