Peter Gunn

von mYa, 13.02.08.

  1. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 13.02.08   #1
    Nee kleine Frage,

    muss ich wirklich Peter Gunn so spielen?
    Is in F-Dur

    E.-1--1--3--1--4h5--1--6--5--

    Habs nur als Noten. Nen Halbtontiefer mit Leersaite, kein Problem. Aber so is das echt nochn Fingergestrecke. Is übrigens für Bigband, also irgendwie hier jetzt einfach transponieren is nich und falls wer mit Kapodaster kommt, schön wärs, aber das is dann doch unter meiner Würde. :D Der Bassist kriegts ja auch (irgendwie) hin und der hats wohl noch schwerer :)

    Oder kann ich das irgendwie noch anders BEQUEM spielen?
    Oder ist das eben einfach Training und muss halt "gehoppst" werden bzw. scheee gedehnt? :)

    Danke!!!
     
  2. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 14.02.08   #2
    hilf dir doch einfach mit der A-Saite
    z.B.: Anstatt du 6. Bund E-Saite spielst, spielst du 1. Bund A-Saite.
     
  3. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 14.02.08   #3
    Oder Du bewegst halt Dein Händchen ein bissle und machst Lagenwechsel.
    Aber es spricht nichts gegen die Version von Mitti
     
  4. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.880
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.624
    Kekse:
    49.792
    Erstellt: 14.02.08   #4
    Oder einfach offen spielen mit dem am meisten unterschätzten (aber im Bandkontext immer wieder guten) Gerät: Kapodaster! (in dem Fall am ersten Bund halt und dann wird das ganze schon langweilig einfach, dafür aber eben den Charme der offenen Saiten...):

    ---0--0--2--0--3b4--0--5--4-|
     
  5. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 14.02.08   #5
    Dann lass lieber deine Würde sein und spiel ordentlich, als irgendwie rum zu schrubben ;), mach dir halt nen Kapo dran, das ist ein sehr legitimes Hilfsmittel, ich habs auch zu schätzen gelernt als wir ne Bigbandversion von Enter Sandman hatten in F :D

    Bei uns war Peter Gunn auch immer in Bb... aber egal^^
     
  6. anti.held

    anti.held Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Hamburg, Germany
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    526
    Erstellt: 16.02.08   #6
    Hab das auch mal in der Bigband gespielt in F. Hab einfach schnell die E-Saite auf F gestimmt und dann gings ganz easy. ^^
     
  7. mYa

    mYa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 16.02.08   #7
    Ok, die Auswahl der Möglichkeiten WIE ich es spielen könnte ist groß. Mh, werde da wohl jede Möglichkeit wirklich probieren müssen, antesten und dann mich entscheiden :)

    Danke Euch!
     
Die Seite wird geladen...

mapping