Peter Hofmann - eine traurige Geschichte.....oder warum Eheverträge sinnvoll sind

von topo, 22.07.06.

  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.060
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 22.07.06   #1
    Verarmter Peter Hofmann
    Der traurige Absturz des Star-Tenors


    Von DETLEF WOS

    Er war ein Bild von einem Mann: 1,86 Meter groß, lange blonde Haare, 85 Kilo, ein ehemaliger Zehnkämpfer, der kraftstrotzende, strahlende Held der Opernbühnen. Als Siegmund oder Tristan bekam er 15 000 Euro pro Auftritt, verdiente Millionen. Er besaß ein Schloß, fuhr Rolls-Royce und Bentley, ritt edle Pferde.

    Es war einmal – heute lebt Peter Hofmann (61), der große Heldentenor, verarmt mit seiner Familie in einer kleinen Doppelhaushälfte eines fränkischen Dorfs.

    Und langsam vergißt er die Welt. Denn Hofmann, der an Parkinson (Schüttellähmung) leidet, ist auch noch an Demenz erkrankt.

    Seine Lebensgefährtin Sabine Zimmerer (33) traurig zu BILD: „Im Mai konnte Peter schlecht sprechen, sich kaum bewegen und nicht alleine essen. Im Moment geht es ihm aber wieder viel besser. Er kann kleine Spaziergänge machen, spielt sogar auf seiner Gitarre.“

    Die Physiotherapeutin lebt seit vier Jahren mit Peter Hofmann zusammen: „Manchmal ist er ganz traurig und sagt: ,Verdammte Krankheit, ich will nicht mehr!‘ Aber dann schaut er unsere Tochter Laura-Sophie (3) an, das tröstet ihn.“ Dann hofft er wieder, daß es bald Medikamente gegen seine Krankheiten gibt.

    Sabine Zimmerer und ihr Peter fahren mit einem alten Jeep. „Es reicht kaum zum Leben“, sagt Sabine. „Peter bekommt etwas über 600 Euro Künstlerrente, dazu rund 600 Euro Pflegegeld und 154 Euro Kindergeld für Laura-Sophie. Davon gehen über 500 Euro Miete, Telefon, Wasser und Strom ab. Da bleibt uns nicht mehr viel.“ Und: „Die Beiträge für die Krankenversicherung zahlt das Sozialamt.“


    Hofmanns Bruder Fritz, der Peter früher managte, erklärt es: „Er hat ja in den letzten 15 Jahren so gut wie nicht mehr arbeiten können (zuletzt als „Phantom der Oper“ in Hamburg). Dadurch sind die Ersparnisse aufgebraucht. Außerdem haben ihn seine beiden Scheidungen um ein Vermögen gebracht. Besonders die von Deborah Sasson!“ Mit der amerikanischen Sängerin war Hofmann von 1983 bis 1990 verheiratet.

    Aber daran erinnert sich der Opernstar kaum noch.


    aus : Star-Tenor Peter Hofmann total verarmt - Bild.T-Online.de


    Topo :cool:
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 22.07.06   #2
    1354,- Euro ... wenn se den Jeep verkaufen und sie noch bißchen arbeiten geht, ist das doch gar nicht so übel... und wenn er es eh nicht mehr so dolle mitkriegt...

    Dennoch staune ich immer wieder, wie manche es schaffen, Ihr einst verdientes vieles Geld so schnell auf den Kopf zu hauen. Na - wer weiß, was sone Promi-Scheidung kostet.
     
  3. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 24.07.06   #3
    Naja Bild. Ich glaub denen kein Wort von dem was sie drucken. Alleine die Aussage 'Phantom der Oper' waer seine letzte Arbeit gewesen. Er war z.B. zwischendurch noch mit der Kaufmann auf Tour. Alleien da smacht scon wieder alles unglaubwuerdig.

    Fuer mich als grosser Peter Hofmann-Fan natuerlich bitter. Ich bin echt froh ihn nochmal live gesehen zu Haben vor ca. 6 Jahren.
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 24.07.06   #4
    Nun ja - dass er Parkinson-krank ist und seit Mitte der 90er keine Konzerte mehr gibt oder Platten aufnimmt, stimmt schon. Steht auch bei Wiki und seiner eigenen HP.

    Dass mit der Armut: kann ne BILD-Ente sein, ist eigentlich auch nicht so wichtig. Dolle krank sein und nicht arbeiten können ist immer doof. egal wieviel Geld man hat.
     
  5. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 24.07.06   #5
    Wie gesagt war ich ca. 1999/2000 auf einem Konzert das er zusammen mit der Kaufmann gemacht hat hier in Stuttgart in der Liederhalle. Also stimmts wohl nicht vonwegen 15 Jahre nicht merh arbeiten und nix mehr nach PdO. Und ja er hatte zu dem Zeitpunkt schon Parkinson und hat deshalb auch nicht die ganze Show/Tour alleine gemacht.

    Uebrigens ist das hier von seiner eigenen HP:

    1995 Deutschland-Tournee "Country Roads"
    1996 Aufnahme des Albums "Rock Classics - Love Songs"
    1997 Peter Hofmann spielt den Old Firehand bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg.
    1998 Aufnahme der CD "Rock Classics - Your Songs"
    1999 Öffentliche Bekanntgabe der Parkinson-Erkrankung und Beginn des Engagements zur Unterstützung der Parkinson-Forschung
    Deutschlandtournee mit "Highlights aus Musical und Pop" zusammen mit Anna Maria Kaufmann
    2000 Weihnachtstournee "Stille Nacht 2000"
     
  6. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 25.07.06   #6
    Jaja, der Herr. Bei dem Datum hab ich ein bißchen geschlurt.

    Folgendes stammt nicht aus der Bild:

    1994: Feststellung Parkinson. Konnte aber mit viel Disziplin und Selbstbeherrschung noch Konzerte geben und Platten aufnehmen.
    2000: Rückzug von der Bühne und aus der Öffentlichkeit.

    2002: Feststellung Demenz.

    Auch andere Quellen sprechen von einem Leben am Rande der Armut. Die Summen variieren leicht.

    Auch die Aussage des Bruders und Managers, dass er in den letzten 15 Jahren "so gut wie" nicht mehr arbeiten konnte, ist überall zu finden, nur dass die Phrase "so gut wie" deutlicher hervorgehoben wurde als in der BILD. Das sind so die kleinen Boulevard-Tricks.
     
  7. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 25.07.06   #7
    Naja wenn 'sogut wie nichts' bedeutet 2 Tourneen zu machen ;)

    Ist doch auch egal. Es zeigt trotzdem das die Bildzeitung alles aufpushen muss bis es fast platzt. Wahrscheinlich hat der Bruder was ganz anderes gesagt. :D
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.227
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.420
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 25.07.06   #8
    Recht hast - eine traurige Geschichte aber dennoch allemal, egal wieviele Touren. Obwohl ich kein großer Peter Hofmann-Fan bin. Als Heldentenorrr schon, aber diesen Pop-Kram konnte ich nur schwer ertragen.
     
  9. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 25.07.06   #9
    Ist schon verdammt geil wenn Hofmann die Elvis-Sachen singt oder z.B. Music, Dream on etc. Oder im Phantom der Oper ist er einfach goettlich.

    Problem bei einigen seiner 'Pop-Cds' ist halt das kaum Wert auf das Instrumentale gelegt wurde. Da kommen uebelste Drum-Computer-Beats und Keys zum Einsatz. Live hatte er ja eine richtige Band dabei und es war wirklich fantastisch.
     
  10. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 25.07.06   #10
    Bei den Pop-Classics klingt Peter Hofmann als hätte man ihm die Hand vor den Mund gehalten und ihm eingeschärft ,nicht zu doll zu singen weil die Aufnahmetechnik es nicht vertrage.Er klingt so furchtbar zurückhaltend.In Phantom der Oper dagegen, darf er zeigen was er kann.
     
  11. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 25.07.06   #11
    Hmm kann ich nicht bestaetigen. Welche Songs hast du da mal als Beispiel ? Bei z.B. Music zeigt er sehr wohl was in ihm steckt.
     
  12. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.07.06   #12
    Ich höre gerade P.H. Rock Classics II -speziell "Music". Also beeindruckend find´ ichs nicht.Im Finale zeigt er mal was ,ja ,aber sonst? Eventuell habe ich auch zu hohe Erwartungen.In die ganzen Wagner-Sachen kann ich mich (noch?) nicht reinhören.Wer weis kommt noch.Beim Phantom der Oper hat er mich jedenfalls umgehauen.
     
  13. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 26.07.06   #13
    Das eine ist eben auch Rock und Pop und das andere Oper. Naja wenn der Schluss von Music nicht beeindruckend gesungen ist dann weiss ich auch nicht. Oder Love Hurts.
    Und natuerlich meine ich den Schluss von Music. Ist ja im Orginal auch nicht anders.

    Hofmann gings nicht darum Pop/Rock mit Wagner-Tenor zu Kombinieren und so die ganze Zeit Vollgas loszuposaunen sondern einfach seine Lieblingssongs zu Singen.
     
  14. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.07.06   #14
    Ich sagte ja,ich habe vielleicht zu hohe Erwartungen .Bei Peter Hofmann denke ich automatisch an Vollgas,ja.Bei den Begriffen "Rock" und "Oper" sowieso.----Erkenne ich da leichte Reizbarkeit? Ich nehme an ,Du hast das Nichtrauchen bis jetzt durchgehalten-Glückwunsch ;) .
     
  15. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 26.07.06   #15
    Noe bin ueberhaupt nicht gereizt und ja bis jetzt rauche ich nicht mehr.

    In 'Musik der Nacht' ist er ja auch 'sanft' unterwegs. Gerade das ist was ich anseiner Stimme auch bewundere. z.b. wenn er "Scarborough Fair" singt ist das der Oberhammer.
     
  16. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.07.06   #16
    Obwohl Hofmann bei Musik der Nacht sehr sanft singt habe ich dennoch das Gefühl er singt sehr "frei".Kann es sein ,daß er nun mal einfach kein Sänger ist ,den man in ein kleines Studio quetschen darf.Womöglich braucht er eine Bühne .Das Studio33 in Hamburg, in dem Phantom der Oper aufgenommenwurde, ist vielleicht groß genug für ein ganzes Orchester;daher groß genug für ihn.---(Ratlosigkeit)---Ach Mensch, frag mich doch nicht - keine Ahnung.Ist halt so mein Empfinde ,wenn ich Hofmanns Rock Classics höre.
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 26.07.06   #17
    Für mich das beste Phantom auf ewig. Viele andere klingen irgendwie immer nach Weichspüler.
    (so z.B. auch die Sänger der aktuellsten Phantom der Oper Verfilmung..auch Antonio Banderas)
    Er konnte dem Phantom einfach was geben, was sonst keiner konnte oder gemacht hat.
    Auf dem zweiten Platz meiner "Phantome" ist dann noch Tilo Wolff mit Dreams Of Sanity.
    Der gibt dem Phantom da mehr was hinterhältig fieses... Bei Hofmann bedauere ich wirklich dass er erkrankt ist.
     
  18. Masterstroke

    Masterstroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 26.07.06   #18
    ...
    dito :great:
     
  19. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 27.07.06   #19
    Kann sehr gut sein. Seine 'Heimat' ist halt die Buehne aber wie gesagt find eich das schon ok das er eben die ganzen Sachen nicht auf volle Power gesungen hat.

    @Unclereaper: Ich habs leider verpasst Hofmann als Phantom zu Sehen. Als ich in der Auffuehrung war hat das schon ein Anderer gesungen. Allerdings hatte ich auf der Tour die er zusammen mit der Kaufmann gemacht hat wenigstens noch das Vergnuegen ein paar Stuecke Live zu hoeren.

    Apropo, in der deutschen Syncro des Films singt Kroeger das Phantom. Das haelt mich auch davon ab mir den Film anzutun. Der kann nur abstinken wenn er diese Rolle uebernimmt. Wie eigentlich jeder Musical-Saenger der sich am Phantom versucht.
     
  20. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 28.07.06   #20
    ich hab im videotext gelesen, dass franz beckenbauer dem mann mit seiner stiftung helfen will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping