Petersburg P-100

von Laeteralus, 13.12.05.

  1. Laeteralus

    Laeteralus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Hi,

    habt ihr schonmal was von dem oben genannten Amp gehört!?
    Hab neulich einen bei ebay durch Zufall gesichtet

    Petersburg P-100 bei ebay

    Kann mir jemand was über den Amp erzählen!? Lohnt sich der Kauf!? Ist der Preis angemessen!?

    lg
     
  2. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 13.12.05   #2
    Ein wenig hab ich dazu in der SuFu gefunden, hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=72423&highlight=petersburg

    Aber mehr spuckte es auf die Schnelle auch nicht aus....
    Im Thread sind aber anscheinend ein paar User die einen solchen Amp besitzen,
    vielleicht kannst du die ja mal per PN fragen?


    greetz
    jazzz

    \\EDIT: GOOGLE spuckte auch noch ein paar brauchbare Ergebnisse aus!

    So besitzt der Herr der diese Website betreibt http://shunter.home.solnet.ch/pub/gitarren.htm einen Petersburg P-100 Amp und hat auch seinen Mailkontakt auf der Page angegeben. Den kannst du ja mal anmailen...

    ...und auch auf www.aussensaiter.de hab ich was interessantes gefunden:
    http://www.aussensaiter.de/forum/thread.php?thread=68805#68805
     
  3. Laeteralus

    Laeteralus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.04
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.12.05   #3
    Oh danke dir.. da war ich anscheinend einfach zu blöd zum suchen ;)

    Der Amp scheint ja richtig geil zu sein... werd mal schauen was sich da machen lässt. Danke nochmal
     
  4. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 13.12.05   #4
    Kein Problem :great:
     
  5. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 14.12.05   #5
    Ich habe diesen Amp noch nie gespielt, könnte mir aber vorstellen, dass er mit einem Sovtek MIG 100 vergleichbar ist. Kommen ja beide aus Russland und sollen dem JCM 800 nicht ganz unähnlich sein. Den MIG100 kann ich Dir schon empfehlen. Mit ´ner Tretmine davor klang der richtig gut. Nur mit der cleanen Kanal fing sehr zeitig an zu zerren, wobei aber anzumerken ist, daß ich PU damals einen Seymour Duncan SH-8 und einen Rockinger Destroyer verwendet habe.
     
  6. Shepherd777

    Shepherd777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    17.08.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.12.05   #6
    Der Petersburg ist BESSER als der Mig 100, er klingt etwas harmonischer und sahniger. Der Mig 100 hat das Problem vieler JCM 800 Kopien (wie z.B. Maquis, London City oder Seldon), wenn man ihn aufreißt, brechen ärgeliche Oberton-Disharmonien ein. Das lässt sich mit ner einfachen Schaltung beheben, aber man muss eben drin rumwurschteln. Der Petersburg hat das Problem zwar auch, aber wesentlich schwächer. Ich finde, das ist ein richtig guter Amp, der vom Sound irgendwo zwischen Marshall JMP und JCM 800 liegt.

    ALLERDINGS: 595 Euro sind VIEL ZU VIEL für dieses Baby! Ich hab die Teile schon für 280 weggehen sehen. Und machen wir uns nichts vor: Er ist ne Marshall-Kopie und für diesen Preis bekommst du mit etwas Glück schon das Original. Ich würde sagen, 400-450 sollten das Maximum sein...
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.12.05   #7
    Etwas problematisch ist halt der völlig fehlende Herstellersupport bei Petersburg und Sovtek. 600EUR finde ich auch übertrieben viel, die Amps sind Marshallkopien der billigeren Sorte und keine Boutique-Amps.
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.12.05   #8
    kann ich bestätigen. ich hab mal irgendwo gelesen, dass der p-100 n ziemlich genauer jcm-800 nachbau sein soll. aber was man liest muss nich immer stimmen...
    da steht bissel was:
    http://www.aussensaiter.de/forum/thread.php?thread=68805

    tjaja google is was tolles :rolleyes:
     
  9. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 14.12.05   #9
  10. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 14.12.05   #10
    das möchte ich so nicht stehen lassen... Maquis,LondonCity und Seldon sind zu 99,9% Nachbauten der Marshall SLP-1959 Modelle...den JCM800 gabs damals noch garnicht... desweiteren hatte ich nen Seldon...und da kam nix mit ObertonDisharmoniene... Die Trafos waren äußerst stabil und sehr weit von der Schaltung entfernt, die Röhren gut selektiert (geringe Übernahme Verzerrungen) und das Layout zu 100% von Marshall geklaut...

    Petersburg und Sovtekamps sind da ganz anders, hier werden russische Bauteile genutzt um den Soundcharakter eines Marshalls einzufangen...über russische Serienstreuung brauch ich wohl nicht zu reden (SOVTEK EHX RÖHREN...und ich hab mal nen LADA gefahren...)...hier gibts sicher einige hervorstechend gute Amps und ebendauch genausoviel Schrott... Nur der Service ist an russichen Geräten immer sehr einfach durchzuführen...da hier Bauteile genutzt werden die es sogar bei Conrad und Westfalia gibt...(Elkos,Wiederstände usw...)
     
  11. Shepherd777

    Shepherd777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    17.08.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.12.05   #11
    Ich wieder...zu übereifrig...Klar! Plexi-Kopien sind das!!!

    Aber das mit den Disharmonien stimmt schon. Ich hab da ewig lange an meinem London City Super rumgeschraubt, um ihm das auszutreiben. Und der eine Seldon, den ich mal gehört hab, hatte das gleiche Problem...Das ist aber nicht wirklich ne große Sache. Das sind gute Amps! Die Sound City Amps hatten das im Übrigen auch...

    EDIT: Die Seldons sind tatsächlich etwas anders aufgebaut als die London City Amps. Beim Seldon sind die Trafos 1:1 zum Marshall relativ weit weg. Der London City Super Amplifier (der einzige, den ich kenne) hat sie nach Sound City-Vorbild dichter. Außerdem sind die Gitterwiderstande beim London City auf das Board gelötet, während sie bei Marshall direkt auf dem Sockel sitzen. Weiß jetzt nicht, wie das bei Seldon ist...

    Ansonsten: fühl mich gerade wie ein Idiot...
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 14.12.05   #12
    hach verdammte axt :D
     
  13. Jan Major S

    Jan Major S Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.08   #13
    aber....wenn das bloss billig-kopien sin un keine Boutique-Amps...wieso werdn die von so vielen Stars gespielt????? ich denk nur an Joe Perry und Malcolm Young...
     
  14. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 07.04.08   #14
    Das werd ich dir gerne verraten...wenn Du mir verrätst warum Du dich als Thread Totengräber betätigst ;)

    Gruß P.
     
  15. Athlord

    Athlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    where pigs laugh loudly
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.703
    Erstellt: 07.04.08   #15
    Totengräber?
    Das ist Leichenschändung!
    So schlecht kann man doch gar nicht sehen,
    um zu übersehen, das der Thread von 2005 ist.......
    Gruss
    J.
     
  16. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 07.04.08   #16
    Einerseits beschweren sich alle wenn jemand die Suchfunktion nicht benutzt, andererseits wollen sie nicht, dass was in alte Themen gepostet wird... Doppelmoral?
     
  17. Messdiener

    Messdiener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    583
    Erstellt: 10.04.08   #17
    Ich habe besagten amp (Petersburg) lange besessen und auch gelegentlich gespielt. Kann nur sagen, dass der extrem beschissen aussah und im Vergleich zu einem JCM 800 weniger Zerre hatte. Der Klang an scih war meiner Meinung nach ziemlich harmonisch, und mit davorgeschaltetem Zerrer ließ sich einiges da rausholen. Für high-gain gibts aber besseres, daher hab ich den auch letztes jahr in die Bucht geworfen.
     
  18. VideoVV

    VideoVV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.14
    Zuletzt hier:
    7.05.15
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.14   #18
    Ich kann von mir selbst hinzufügen, dass die Firma produziert P-100 noch vorhanden ist, und Vladimir Polischukovsky produziert Röhrenverstärker, die so sind wie Jimmy Page
    Mehr Informationen auf ihrer Website http://www.tubevoice.ru/?lang=en
     
  19. Razor1

    Razor1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.08
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Deutsch Brodersdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    84
    Erstellt: 14.05.14   #19
    Ja, hab mal eine mail geschrieben wieviel sie für den (J)P-100 in € verlangen täten. Würd mich sehr interessieren. ICh meine ICh besitz ja schon einen^^ aber der hat damals als neuer um die 500€umgerechnet gekostet sovie Ich weiß
     
Die Seite wird geladen...

mapping