Phantom - was ist das nochmal genau?

von niethitwo, 10.06.04.

  1. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.06.04   #1
    hallo!

    Auf unserem Schulmischpult gibts nen Phantom schalter.

    Wenn ichs richtig von unserem extechniker verstanden habe, schalte ich damit die stromversorgung für bestimmte mikros eins.

    1. Frage:
    Wenn ihn richtig verstanden habe, brauchen manche kondensator mikros batterien, andere diese Phantomspeißung. Oder gibts des auch bei den anderen Mikroarten?
    2. Frage: Wenn ich Phantom nicht drinne hab, und hab mikros ohne batterien, dann geh dich net, weil denen der saft fehlt. oder?
    3.Frage: was ist, wenn ich gemischt hab, mit und ohne batterien. Phantom dann einschalten??
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.983
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 10.06.04   #2
    normalen mikros schadet die phantomspeisung nicht!! wie du schon sagtest: die meisten Overheads brauchen die zusätzliche spannung im kabel (also kondensatormikros)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.06.04   #3
    zu 1.:
    alle Kondensator-Mikros benötigen eine Spannungsversorgung. Bei manchen kann man eine Batterie einbauen (z.B. AKG C1000). Bei den meisten Kondensatormikros ist jedoch die Phantomspeisung vom Mischpult notwendig.

    2.
    siehe 1.

    3.
    du kannst die Phantomspeisung in der Regel immer eingeschaltet haben. Den dynamischen Mikros macht das nix aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping