Phantomspannung

von Pascal, 17.09.04.

  1. Pascal

    Pascal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #1
    Tach,

    bin Sänger in einer Band und informiere mich grad über neue Mikros.
    Wenn ich mir nun ein Mikro kaufe, das Phantomspannung benötigt und ich diese an unserem Mischpult im Proberaum einschalte, kann es dann problematisch werden für andere angeschlossene Mikros, die keine Phantomspannung brauchen ?

    Thanx für eure Hilfe
     
  2. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 17.09.04   #2
    hab die frage in einem anderen forum auch gestellt.
    einhellige antwort: NEIN! [keine probleme]
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 17.09.04   #3
    Wenn ein dynamisches Mikro mit XLR an Phantomspannung angeschlossen wird passiert nichts - alles läuft wie es soll.

    Allerdings kann es problematisch werden, wenn man mit Adaptern arbeitet. Klinke-XLR. Wenn dann die Phantomspannung auf die Schingspule kommt, dann lenkt diese sich kräftig aus und es klingt natürlich nicht mehr so wie es soll.

    Die meisten hochwertigen Mikros sind dagegen abgesichert - also geht nichts kaputt - klingt halt nicht.

    Gruß
     
  4. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 17.09.04   #4
    Jaja, die immer wiederkehrende, spannende Phantomfrage. :cool:
     
  5. Pascal

    Pascal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #5
    Jo,

    dann erstmal danke für die eindeutigen Antworten.
    Scheint ja'n Dauerbrenner zu sein, das mit dem ominösen Phantom.
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 18.09.04   #6
    Deswegen heißt es vermutlich auch "Phantom" :D
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 18.09.04   #7
    lol......
    ich erzähl den 5-Klässlern bei uns and er schule wenn wir rumrennen und fragen: "Phantom???" wenn nix aus den Kondensatormiks kommt, dass da n Flaschengeist im Mikro sitzt und man dem was "Spannendes" geben muss, damit er auch mitarbeitet.

    Manche glauben des dann, die sind dann aber wirklich selber Schuld, andere Fragen nochmal nach und kriegens dann erklärt.... :great:
     
  8. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 23.09.04   #8
    Müssen die dann nach der Veranstaltung auch immer den Spannungsabfall zusammenkehren? :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping