Phantomspeisung

von gecka88, 18.11.07.

  1. gecka88

    gecka88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.11.07   #1
    Hallo zur Zeit habe ich das Guitar rig 2, was ja eher sekundär für Mikros ist. Aber ich habe mir jetzt ein AKG Perception 200 gekauft, was ja ein Kondensatormikro ist, und Phantomspeße brauch. Jetzt habe ich mir eine Behringer Phantomspeißungsgerät geholt, wird der sound dadurch schlechter, weils ein minderwertiges Produkt ist? die eigentliche vorverstärkerung kommt ja über das guitar rig, was ja eignetlich recht gut ist.
    was meint ihr?
     
  2. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 18.11.07   #2

    Warum kaufst du dir das überhaupt, wenn du der Meinung bist, das sei minderwertig?

    mfg
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 18.11.07   #3
    Was meinst Du überhaupt für ein Gerät :confused:
    Meine Glaskugel such ...:rolleyes:
    So was: BEHRINGER PS 400 ?

    Ein Phantonspeisung ändert normal nichts am Klang, Du handelst Dir duch ein schlechtes Gerät höchstens Rauschen ein.
    Naja, zumindest das erwähnte Behringer wird ja als extrem rauscharm beworben ...
     
  4. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.11.07   #4
    ich kaufe mir das, weil es eher kurzfristig ist. langfristig gesehen werde ich mir eh das presonus firepod holen. aber das mikro brauche ich jetzt schon, ich hoff halt nur nich das, dieses behringer ding jetzt nen schlechteren sound macht. aber warum sollt ich mir jetzt irgendein preamp holen der weiß nich wie teuer ist und der dann in 1.2 monaten überflüssig ist, da hol ich mir doch lieber ne übergangslösung

    aber um auf die frage zurück zu kommen, kann ich mir nur rauschen einhandeln und kein schlechteren sound?
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 19.11.07   #5
    Also wie ich schon gesagt habe, höchstens geringes Rauschen, was ich aber auch nicht glaube.
    Es handelt sich hier ja um eine reine Phantomspeisung und um keinen Preamp.
    Mit dem Signal selber passiert da nicht viel.
    Als Übergangslösung ist das sicher OK.

    Ich habe selber eine einfache Phantomspeisung von Stagg.
    Wann immer ich die schon irgendwo einsetzen musste, habe ich weder Soundänderungen noch Rauschen vernommen.

    Sobald Du ein Phantomspeisung mit Preamp kaufst verhält sich die Sache natürlich anders.
    Da gibt es ja spezielle Röhrenpreams, die das Signal wärmer machen sollen etc.
     
  6. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 19.11.07   #6
    ja das ist ja klar, aber der preamp ist ja im guitar rig drin und dürfte auch recht gut sein. Hab zwar keine Vergleichsmöglichkeit, aber kann mich, auch bei mikros, nich bklagen. Dann bin ich ja beuhigt, nicht dass ich das wenn der sound scheiße ist, dass auf das behringerteil schiebe.. sondern auf meine können^^
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.11.07   #7
    Den PreAmp brauchst du schon und mit Guitar Rig hat das erst mal garnichts zutun. Dieses Programm simuliert sicherlich PreAmp/Amp/Boxenmodelle, aber für die Signalanpassung eher ungeeignet. Da jedes Mikrofonsignal einen recht schwachen Pegel liefert, muss es noch vor der A/D Wandlung (Soundkarte) vorverstärkt werden, damit es auf einen Line Pegel kommt. Alles andere ist nonsinn...

    Daher hättest du dir lieber mal (als Übergangslösung) einen PreAmp mit Phantompower kaufen sollen.
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 19.11.07   #8
    Quatsch, fast jede Soundkarte hat doch auch einen empfindlicheren Mikro-Eingang. :rolleyes:
    Deshalb reicht als Notlösung eine Phantomspeisung, Line Pegel ist da nicht notwendig.
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.11.07   #9
    Das ist doch nicht dein erst, oder ? Du meinst diesen bescheidenen Mic Eingang, der nur genügend Signal liefert, wenn der noch schlechtere Mic Boost aktiv ist ? Ich weiß ja nicht. Wenn man schon die Phantomspeisung kauft, hätte man auch gleich einen PreAmp holen können, der über Phantomstrom verfügt. Zumal GR 2 nicht für die Vorverstärkung dienlich ist.
     
  10. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 19.11.07   #10
    Naja, es geht ja hier um eine 1.2 monatige Notlösung....
    Solange ich keine Demo für irgendwas oder so, aufnehmen wollte, würde ich mir auch keinen Preamp kaufen, wenn ich ihn dann später sowieso nicht brauche!
    Obwohl es natürlich auch nicht schlecht einen auf Reserve zu haben :)
     
  11. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 19.11.07   #11
    das guitar rig hat doch nen vorverstärker?!?!
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.11.07   #12
    Naja, kommt jetzt auf die Soundkarte an. Auch die Line-Eingänge von billigen Soundkarten kannst Du vergessen. Überhaupt könnte hier die Soundkarte hier die limitierende Komponente sein.
    Sobald er den Presonus Firepod hat, wird er vermutlich über Firewire in den PC gehen, dann ist die Sache eh geritzt.
    Bis dahin tut es IHMO auch eine Phantomspeisung, so richtig professionell wird das mit der Soundkarte eh nicht.
    Wobei das von Dir genannte Art Tube MP Studio V3 ein gutes Gerät ist.
    Der billiger Nachbau davon wäre das Behringer MIC-200.

    Bezüglich Preamp hat 4feetsmaller eigentlich schon recht, der Guitar Rig simuliert nur einen Preamp klanglich, eine Software verstärkt nicht das Signal ansich.
     
  13. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 20.11.07   #13
    das guitar rig 2 ist ja auch ein hardware modul, also auch eine soundkarte! die per usb am rechner angeschlossen ist, und hat 2 eingänge
     
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.652
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 20.11.07   #14
    Aber das Rig hat keinen expliziten Mikroeingang und Mikrofonvorverstärker. Irgendwie wird das wahrscheinlich schon gehen, ist aber alles andere als ideal.

    Das stimmt so nicht. Der hat mit dem ART nichts am Hut!
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.11.07   #15
    Wieso das denn? :confused:

    Das Behringer MIC-200 hat doch exakt die gleichen Limiter- und Instrumenten-Preamp-Modi wie das Art Tube MP Studio V3 und auch sonst ist alles fast identisch, bis auf dass das Behringer LEDs statt einen Zeiger für die Output-Anzeige verwendet und dass es noch ein LowCut besitzt.
    Wenn das kein waschechter (desgined in Germany, made in China) Nachbau ist, weiß ich echt nicht ... :rolleyes:
     
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.652
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 20.11.07   #16
    Nur eine Vermutung weil die Beschriftung ähnlich ist? Warum sollte Behringer einen Billigpreamp 1 zu 1 kopieren. Die können das auch alleine.
     
  17. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.11.07   #17
    Das nennst Du ähnlich?
    Ich kenne kaum bessere Plagiate.
    Die Dinger sind doch in Form und Funktion fast identisch. :rolleyes:
    Bis auf die Pegelanzeige vielleicht.

    Also Du musst schon Behringer selbst fragen, warum sie die Sachen abkupfern - vermutlich überall dort wo sie meinen, dass das gutgehende Produkte oder Konzepte sind.
    Ganz billig ist ART nicht und in diesem Kleinteile-Segment (Bodentreter) hat Behringer sonst auch fast alles kopiert.
     
  18. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.652
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 20.11.07   #18
    In der Form unterscheiden sie sich wohl doch. Oder habe ich Knöpfe auf den Augen? ;) Ohne Vergleich des Innenlebens würde ich eine solche Behauptung jedoch nicht aufstellen. Und ich denke, den hast Du auch nicht gemacht.
     
  19. gecka88

    gecka88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 20.11.07   #19
    hmm also wenn ich mit meinem normalen dynamischen mic darein spreche hab ich bei cubase ein peak wert . von ca. - 12. also wenn ich den fader bei 0 db habe und ohne compresser etc. arbeite, entspricht ungefähr der hälfte bist zur 0 db grenze
     
  20. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 20.11.07   #20
    Ja, vielleicht :D

    [​IMG][​IMG]


    Zumindest die Grundidee und die ganze Pream-Modi hat Behringer abgeguckt, das ist doch offensichtlich.
    In wieweit sie dann bei der technischen Realisierung abgekupfert oder abgehört haben ist dann ja fast schon egal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping