Phase normaler Tonabnehmer - Piezo-Elemente in Saitenreitern

von mynodeus, 20.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mynodeus

    mynodeus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.10
    Beiträge:
    245
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    1.581
    Erstellt: 20.10.10   #1
    Hi,

    mal eine grundsätzliche Frage zum Mischen von
    Piezo-Pickups mit normalen magn. Tonabnehmern.

    Soweit ich das Prinzip verstehe, wird beim normalen
    Pickup der größte Signalpegel jeweils erreicht,
    wenn die schwingende Saite in der Mitte ist und
    maximale Geschwindigkeit hat.

    Weiß jemand, wie das bei einem Piezo-Pickup ist
    (d.h. bei Piezo-Elementen in den einzelnen Reitern
    der Brücke wie bei einer X-Bridge)?

    Die Frage ist, ob man auch hier für die "Nulldurchgänge"
    der Saite den Spitzenwert erhält oder aber für die
    Maximalauslenkungen der Saite.
    (Der Piezo-Pickup soll dabei so hochohmig abgenommen
    werden, dass seine Kapazität nicht stört).

    Im ersten Fall würde es beim Zusammenmischen mit
    magnetischen Tonabnehmern unweigerlich Auslöschungen
    geben, im zweiten Fall wäre das Signal in der Phase
    um 90 Grad verschoben und man könnte es
    "auslöschungsfrei" einmischen, daher interessiert
    mich die Antwort.
     
Die Seite wird geladen...

mapping