Phasenproblem: Drum-Aufnahme, Bitte um Hilfe :)

von Rake5000, 09.02.17.

  1. Rake5000

    Rake5000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 09.02.17   #1
    Hallo liebe Phasenkenner,

    wir schneiden unsere Proben mit 'nem Zoom mit, das gleichzeitig mit seinen Onboard-Mikros den Raum aufnimmt und den Stereomix vom Mischer, beides in separaten Stereospuren. Hat bisher astrein funktioniert. Bei der neuesten Aufnahme gibt es kurioserweise ein Phasenauslöschungsproblem zwischen den beiden Tracks, die vor allem das Schlagzeug betreffen. Umkehren der Phase einer der beiden Stereospuren lindert, aber behebt das Problem nicht.

    Bitte schaut mal, was ist denn da los und was kann jetzt in der DAW und bei der nächsten Aufnahme dagegen tun? Es sieht für mich Laien so aus, als drehe sich die Phase der oberen Spur doppelt so schnell...
    2017-02-09 20_00_20.jpg

    Danke Euch :)

    PS falls es hilft: auch zwei Schnipsel aus den WAVs im Anhang
     

    Anhänge:

    • WAV.zip
      Dateigröße:
      1,3 MB
      Aufrufe:
      30
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.062
    Zustimmungen:
    3.568
    Kekse:
    17.223
    Erstellt: 09.02.17   #2
    Ich denke die Positionierung der Raummikrophone ist nicht zu 100% reproduzierbar, entsprechend kann es mal und mal nicht zu solchen "Problemen" kommen.

    Was Du jetzt tun kannst? Versuche die Spuren solange zueinander zu verschieben bis es besser klingt als vorher. Vielleicht hilft auch ein Phase Rotation Tool, falls vorhanden.

    Fürs nächste Mal? Mit einem Maßband alle Schallquellen exakt zu den Raummikrophonen ausrichten. Viel Spaß dabei. :D;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rake5000

    Rake5000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 10.02.17   #3
    Na danke auch! Du bist'n Schatz :D Ok... also gibt es nicht wirklich noch nen feinen DAW-Trick, außer ein Phase Rotation Tool zu probieren - hab ich nicht, werd ich bei Gelegenheit mal nach gucken. Verschoben hab ichs so, dass es etwas besser klingt.

    Kann es sein, dass es hilft bzw. das Problem verdeckt, wenn die Gesangsmikrofone zusätzlich an sind? Die hatten wir diesmal aus, weil wir ohne Gesang aufgenommen haben. Werde ich beim nächsten mal testen...

    Wie würde ich das denn in der Praxis anstellen? Die Drum-Mikros sind ja unmittelbar am Kit (aktuell nur Kick + Snare), das Zoom Raum-Mikro steht auf Kopfhöhe an der Seite und ist aufs Schlagzeug ausgerichtet. Oder meinst Du, die Raummikros nach Gehör so aufstellen, dass sich möglich wenig auslöscht und dann die Stellen markieren?

    Danke für's Feedback jedenfalls! :great:
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.372
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 11.02.17   #4
    Hallo,
    "interessante" Problemstellung (für mich, für Dich leider nicht :D).
    Ich frage mich gerade, ob das überhaupt in Gänze auszumessen ist.
    Mein Ansatz wäre zumindest die Snare exakt mittig zu haben und die Zoom Mics darauf auszurichten und speziell die Overheads an den Drums "im Auge" zu behalten. Im Grunde macht ihr ja mit dem Zoom eine Ambientmikrofonierung - würde die nicht auch Mono schon reichen? Also eine der beiden Spuren des Zoom einfach weglassen?
    Grüße
    Markus
     
  5. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 11.02.17   #5
    Bin grad nicht am Rechner, müsste später mal in die Wave- Datei reinhören.
    Verstehe ich das richtig? Ihr nehmt eine Spur Kick, eine Spur Snare und eine Stereospur Raum mit dem mobilen Teil auf?

    Und die Raumspur ist nicht phasengleich zum Rest?
    Wie nah seid ihr denn mit den Raummikros dran?

    Ansonsten...wie klingts denn? Zwischen Raumspur und Rest sind "Phasenprobleme" an sich normal, sonst wäre es keine Raumspur :)
    Mit deren Phasenlage kannst du aber auch beliebig spielen. Mach es so, wie es am Besten klingt, unabhängig davon was dir die Wellenform sagt.

    Beim nächsten Aufnehmen einfach die Raummikros so anordnen, dass es bereits beim Platzieren gut klingt. Natürlich wenn alle Kanäle scharf geschaltet sind.

    Edit: ich glaube, ich bräuchte nochmal ne Erklärung, wie die Stereospur zustande kommt.
    Also, welche Mikrofone gehen ins Mischpult?
     
  6. Rake5000

    Rake5000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.14
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    8.420
    Erstellt: 11.02.17   #6
    In den Mixer gehen per DI Gitarre, Bass. Per Mikro Snare, Kick.
    Normalerweise auch 2 Gesangsmikrofone und eine zweite Gitarre per SM57, diese 3 Mikros waren jetzt aus, da nicht in Verwendung.
    Das ganze nimmt das Zoom als Stereospur per Klinkenverbindung auf.

    Zusätzlich läuft das Mid-Side Mikrofon des Zooms, um den Raum aufzunehmen, hauptsächlich das Schlagzeug. Das ist die zweite Stereospur.

    2017-02-11 21_34_54-Proberaum.pptx - PowerPoint.png
     
Die Seite wird geladen...

mapping