Phasenumkehrung ?

von Icedealer, 13.11.04.

  1. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 13.11.04   #1
    Was ist das ? ;)

    Hab gehört das bringt was wenn man eine Snare mit 2 Mics abnimmt..

    grüße,
    Icedealer
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 13.11.04   #2
    Wenn du mit zwei Mics eine Quelle (z.B. Snare) abnimmst, dann ist es oft so, dass sich die Signale der beiden Mikros beim Zusammenmischen auslöschen - weil da, wo das eine gerade einen "Berg" hat (trommelfell bewegt sich aufs Mikro zu), das andere ein "Tal" sieht und umgekehrt.
    In dem Fall kehrt man die Phase (richtiger: Polarität) des einen Mikros um, damit beide die gleiche Richtung haben. Das geht an größeren Mischpulten per Taste, mit einem Kabeladapter Xlr-Xlr mit Pinbelegung 1-1, 2-3, 3-2, oder am einfachsten in einer Recordingsoftware durch spiegeln der Wellenform.

    Jens
     
  3. TheBum

    TheBum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    201
    Erstellt: 14.11.04   #3
    ...aber es hat auch eine Menge Vorteile, wie ich finde.
    So kannst du sehr komfortabel den Snareteppich zumischen wie du willst, und hast das Mikro oben sozusagen nur für das Fell.
    Meine Erfahrung ist: manchmal bekommt die Snare gerade durch die Phasenverschiebung der beiden Signale erst einen richtigen Wumms. Also einfach mal beides ausprobieren, mit und ohne Phasendreher.

    Thomas
     
  4. guitargod88

    guitargod88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.07
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.08   #4
    Ich habe eine Bass Spur in Cubase dupliziert und bei einer Spur die Phase umgekehrt. Wenn ich nun beide Spuren laufen lasse auf selber Laustärke, höre ich nichts.Wieso ist das so?
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    458
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 30.12.08   #5
    Na ganz einfach, weil (-x)+(+x)=0, oder?
    Wenn du ein Signal phasenverkehrt addierst, löscht es sich selbst aus. Daher kommen ja genau die Probleme, von denen oben geschrieben wurde. Einen ähnlichen Effekt kannst du über einen (sehr geringen)zeitlichen Versatz eines Signales erreichen. Z.B. wenn du die selbe Quelle mit Mikrofonen in einem bestimmten Abstand aufnimmst.
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 30.12.08   #6
    weil jetzt jedesmal wenn die eine spur einen pegel nach oberhalb der null-linie (stille) macht die gedrehte spur genau die gleiche menge in entgegengesetzte Richtung macht

    das Signal, was letztlich beim Lautsprecher angeht sind diese beiden gleichzeitig.
    Die eine Spur sagt zur Lautsprechermembran also "Beweg dich um den Wert X nach vorne" und die andere Spur sagt "Beweg dich um genau diesen Wert nach hinten". Resultat: Bewegung = 0, die Signale löschen sich gegenseitig aus.

    edit: Da war die Pfeife wohl schneller
     
Die Seite wird geladen...

mapping