Phasenverkehrt aufnehmen

von Atomwolle, 27.12.06.

  1. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 27.12.06   #1
    Hi,
    hab jetzt schon öfters mal gelesen dass man bei bestimmten Sachen irgednwie "phasenverkehrt" aufnehmen soll... was bedeudet das??
    thx, mfg
    wolle
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 27.12.06   #2
    Hi und Hallo.

    Phasenverkehrt ? Wie ?

    Es kann beim Aufnehmen zu Phasenauslöschungen kommen. Wenn man zum Beispiel eine Schallquelle mit 2 Mikros abnimmt. Wenn das der Fall ist, kann es sein das sich die Bässe, Mitten und oder die Höhen gegenseitig Auslöschung und dadurch der Klang mies wird.

    In diesem Fall gibt es am Mischpult oder in der Software eine Phase-Reverse-Taste, die die Phase um 180 Grad dreht.

    Mehr dazu, hier: https://www.musiker-board.de/vb/knowhow/163401-phasen-ausloeschen-ist.html
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 27.12.06   #3
    Es kann mitunter sinnvoll sein, bereits bei der Aufnahme die Phase zu drehen. Allerdings betrifft das wohl nur recht große/professionelle Setups. Wenn ich zB eine Gitarre mit mehrerem Mics abnehme und die Signale auf eine Gruppe schicke bevor ich sie aufnehme (was durchaus vorkommt und ja auch Sinn macht), muss ich u. U. bei einem oder mehreren Kanälen die Phase drehen um die Phasenauslöschung zu vermeiden.
    Das ist aber immer eine Einzelfallentscheidung.

    Eine Aufnahme, die Grundsätzlich mit einer gedrehten Phase Sinn macht, ist mir jetzt nicht bekannt.

    Ich erinnere mich nur an eine Diskussion im PA-Forum. Da ging es mal darum, dass es nützlich sein kann bei den Drum Overheads einen Kanal in der Phase zu drehen. Der Effekt sei, dass sich so "Nebengeräusche", also alles was nicht "Becken" ist, reduzieren ließen...Klingt auch relativ nachvollziehbar wenn man von einer sauberen Stereoabnahme ausgeht, bei der sich die Quellen nur L/R und genau in der Mitte befinden. Da müsste dann alles in der "Mitte" herausfallen, wenn man eine Seite in der Phase dreht. Ist aber natürlich nur eine idealisierte Vorstellung, und macht im Recording-Bereich auch weniger Sinn. Man möchte ja bewusst das komplette Kit über die Overheads abbilden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping