Phil Jones Briefcase

von Nyhlz, 12.09.07.

  1. Nyhlz

    Nyhlz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 12.09.07   #1
    Moin!
    Ich suche im Moment einen neuen Amp, den ich (autolos, wie ich bin), auch in der Bahn transportieren kann. Auch ins Auge hab ich den Gallien Krueger MicroBass genommen, den aber mal angespielt und naja der hat bei einem Bruchteil der Lautstärke angefangen zu zerren... Außerdem gefiel mir der Sound nicht. Ich will das Ding nicht mobil betreiben, immer schön am Netz.
    Dann bin ich auf dieses Briefcasegerät gestoßen, hab aber noch keinen Laden hier in der Nähe (Mannheim) gefunden, der dieses Teil dahätte, um es anzutesten.
    Jetzt meine Frage... Lohnt sich die Investition von ca. 600 Euro?
    Wie ist der Sound? Machen die 100 Watt auch was her?
    Fragen über Fragen... ^^

    BTW url: Hier die Produktbeschreibung
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 13.09.07   #2
    Der Briefcase macht schon einiges her an Sound, war auch auf der diesjährigen Musikmesse mit eigenem kleinen Stand. Imho ist er das Geld aber nur wert, wenn man die Akku-Option ausnützen möchte, sonst gibt es günstigere 100W-Amps wie z.B. den Roland Cube 100 Bass, die ebenfalls noch transportabel sind (Briefcase ohne Akkus 12kg, Cube 17kg, Preisunterschied 170€).

    Zu dem Thema gibt es allerdings schon diverse Threads wie z.B hier, einfach mal die Such-Funktion anwerfen :sufu:
     
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.539
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.424
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 13.09.07   #3
  4. Sipuri

    Sipuri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 13.09.07   #4
    Mein Basslehrer hat mir das Teil mal vorgeführt. Ist ordentlich laut (für seine Größe, vor allem die Mitten und oberen Bässe), so lange es in geschlossenen Räumen benutzt wird. Da braucht man aber i. d. R. die Akku-Funktion nicht, weil es ein Netz gibt.

    Lohnt sich wohl dann, wenn man öfters mal "mobil" spielen will (in der berühmten Passage der Fußgängerzone)... aber da Akku soll wohl auch nur 90 min. halten in der Praxis.

    Insofern finde ich den Nutzwert angesichts seines Preises doch wieder ziemlich hoch. Bin sicher, dass es da preisgünstigere Alternativen geben wird, vielleicht nicht ganz so mini, aber klanglich ebenbürtig.

    VG
    Steve
     
  5. Nyhlz

    Nyhlz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 13.09.07   #5
    Ich dachte, ich hätte mich mit dem Satz "Ich will das Ding nicht mobil betreiben, immer schön am Netz." verständlich ausgedrückt... die SuFu kenn ich auch, keine Angst, nur leider hab ich da nichts gefunden, was mir meine Frage beantwortet hätte. Wirklich mit Akku muss ich den Amp nicht betreiben können, es wär nur gut, wenn es nicht so n 25-kg-Klotz wäre. Gewicht ist kein Problem, Abmessungen schon eher (die Bahn ist eng..)

    Ansonsten erstmal danke für die vielen Antworten, werd mich gleich mal umschauen, ich glaub den Roland 100 hab ich auch schon gesehn.

    Der Gallien Krüger scheidet aus, wie ich schon gesagt hab.
     
  6. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 13.09.07   #6
    Mir scheint Post #3 Wird hier irgendwie übersehen, wo wirklich alle leichten, sehr guten combos genannt werden, die mir auch einfallen würden...:great:
    (plus der in #2 erwähne Roland Cube Bass 100)

    Es geht natürlich auch noch teurer...
    Den TecAmp Tiger Combo 180/400 würde ich dann hinzufügen.
    180W auf 16kg...
    http://www.musik-service.de/tecamp-tcxs-110-prx395760696de.aspx
     
  7. Sipuri

    Sipuri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 13.09.07   #7
    Ist schon klar, allerdings sind die Antworten ja evtl. noch für andere Leser interessant, die über das Teil nachdenken... und per SuFu auf diesen Thread gestoßen sind...

    VG
    Steve
     
  8. Nyhlz

    Nyhlz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    7.02.14
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 13.09.07   #8
    Hab ich durchaus bemerkt.
    "Ansonsten erstmal danke für die vielen Antworten, werd mich gleich mal umschauen, ich glaub den Roland 100 hab ich auch schon gesehn."
    Ich will hier ja nicht rumpöbeln als neuer, das kommt nicht gut glaub ich ^^ Aber ich lese, bevor ich schreibe, und zwar alles. Außer Signaturen, die lass ich meistens aus... / OT
    Hm, das hätte sich aber anders angehört. Hörte sich so an, als wolltest du mir sagen, dass ich doch bitte die SuFU benutzen soll. Hab ich wohl falsch verstanden, sorry in dem Fall.
    Ich werd schon wieder zum Troll hier, schlimm...
    BTT: hat jemand Erfahrung mit einem der Amps? Der Roland Cube Bass 100 soll ja schon ziemlcih gut sein... Hab ich auch anderswo gelesen
     
  9. wendino

    wendino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    3.01.15
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.07   #9
    Ich muß trotzdem nochmal auf den Akku zusprechen kommen (nicht für Dich, sondern für die anderen Mitleser).

    Ich hab das Ding mit Akku. Leider Rappelt die Kiste immer, wen der Akku drin ist.
    Ich hatte den Akku schon 3x raus und immer etwas anderes eingebaut mit verschiedenen Materialien zwischen Holz und Akku. Auch auf die Kabel habe ich aufgepasst. Aber irgendwas Rappelt. Muß mal sehen, vielleicht ist es ja im Akku selbst ....

    Im Moment kann ich das Teil wirklich nur mit 240/12V betreiben ...


    Cheers

    Roland
     
Die Seite wird geladen...

mapping