phonetisches Alphabet

von pegasus1678, 09.08.06.

  1. pegasus1678

    pegasus1678 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #1
    Hallöchen zusammen,

    da komme ich mal wieder aus dem Gesangsunterricht und hab wie immer eine Frage danach:

    Meine Hausaufgaben sind: so oft wie möglich das phonetische Alphabet trainieren.

    Kann mir jemand Tipps geben, wie ich möglichst verhindere das ich mir das selbst falsch beibringe?

    Hab da a bisserl Bammel vor, das ich mir mehr kaputt als gut mache.

    Mittlerweile kann ich es in der 9. Stunde ohne Übungen zu Hause ab der Mitte klar und sauber darstellen.

    Vielen Dank schon mal vorab. :)

    LG Jeanny

    PS: Die Hörprobe hab ich aufgenommen, ist noch in Bearbeitung....
     
  2. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 09.08.06   #2
    was ist das ? phonetisches Alphabet
    noch nie gehört.
    klingt interessant
     
  3. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 09.08.06   #3
    Hallo,
    ich weiss, das ist jetzt klug-gescheissert, aber sollte nicht dein Gesangslehrer genau dafür da sein, dich anzuleiten und ggf. zu korrigieren ?

    Grüße
    Brigitte
     
  4. lunaberlin

    lunaberlin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.08.06   #4
    Hallo Jeanny,

    ich hab mich erst gewundert, was das wohl für eine Übung sein soll mit dem phonetischen Alphabet - aber vermutlich geht es deiner Gesangslehererin darum, dass du herausfindest, wie genau Mund/Lippen/Zungenstellung etc. ist bei verschiedenen Vokalen und Konsonanten - oder irre ich mich?

    Na ja, viel falsch machen kannst du ja dann eigentlich nicht. Ich weiss ja nicht genau, wie du dabei vorgehst, aber vermutlich gehst du nach einer Tabelle vor, ähnlich wie hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Phonetisches_Alphabet

    und dann brauchst du ja nur noch verschiedene Beispiele für die einzelnen Laute, dann wird ja klar, wie man was ausspricht. Hast du sowas? Wenn nicht, bei der Wikipedia-Seite kann man die einzelnen Laute auch anklicken.

    Würde mich trotzdem mal interessieren, was genau der Hintergrund dieser Übung ist und wie du sie ausführen sollst, bitte schreib doch mal mehr dazu.

    Liebe Grüsse
    Luna
     
  5. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 09.08.06   #5
    was hat sowas noch mit singen zu tun ?
     
  6. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 09.08.06   #6
    Sowas hab ich ja nie von einem Gesangslehrer gehört. Wie soll denn diese Übung aussehen? Kann ich mir gar nicht vorstellen. Frag mich auch irgendwie was das soll :confused: Würd mich über weitere Infos sehr freuen!
     
  7. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 09.08.06   #7
    also phonetisches Alphabet benutzt doch um zu wissen wie Sache ausgesprochen werde, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas einen Sinn für den Gesangunterricht hat.

    aber der gesanglehrer meinte nicht die französischen Noten, oder?

    Also mit der Phonetik kann man ja nur etwas anfangen, wenn man auch Lieder hat, bei denen der Text so geschrieben ist, und so etwas habe ich noch nicht gesehen.
     
  8. Scorpiosa

    Scorpiosa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.08.06   #8
    Ich studiere im Nebenfach Phonetik und der Kurs zur korrekten Artikulation des "phonetischen Alphabets" (IPA) hat zwei (!) Semester gedauert und es gibt Laute, die ich bis heute nicht hinkriege :screwy:

    Es würde mich daher sehr interessieren, welchen Hintergrund das Ganze in Deinem Fall hat - wozu muss man zum Singen wissen, wie z. B. ein pharyngaler Frikativ richtig artikuliert wird? (genau den kann ich nämlich nicht ;)) Zumal das ohne theoretische Grundlage (Artikulationsarten und -orte) auch schwierig (und schmerzhaft) werden könnte.

    Das einzige, was ich mir vorstellen könnte - sind evtl. die sog. Kardinalvokale aus dem IPA gemeint? Das ist dann nämlich die maximal mögliche Artikulation der Vokale, einfacher gesagt, z. B. ein sehr übertriebenes i... schwer zu erklären. Aber es gibt Hörbeispiele im Internet, wenn ich mich nicht irre, auf der offiziellen Seite der IPA (einfach mal googlen).

    Schön, endlich kann auch ich mal was wirklich schlaues antworten :D
     
  9. pegasus1678

    pegasus1678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #9
    Hallo Ihr Lieben,

    danke erst mal für Eure Antworten :-)

    *grinst*
    Also: ich trainiere das bei jeder! Gesangsstunde!

    Man ruft die Buchstaben des phonetischen Alphabets wie zb.: be bi ba bo bu und dann so klar und deutlich wie möglich. das macht man mit allen möglichen variationen von b bis z sozusagen. also de di da do du, fe fi fa fo fu, ge ge gi ga go gu, etc bis zum ze zi za zo zu..... Das kann man auch unterschiedlich anordnen.

    Ich habs aufgenommen. Würde euch das auch gerne vorführen, hab nur ein Problem: Wie kriege ich jetzt 73:02 Minuten Gesangsunterricht mit allen möglichen Techniken und am Ende dem Lied das ich übe so geschnittten das ich hier a) die Übungen zb: vom phonetischen Alphabet einzeln darstellen kann und b) den Gesang einzeln reinstellen kann?


    LG Jeanny
     
  10. Scorpiosa

    Scorpiosa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    28.02.09
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    34
    Erstellt: 10.08.06   #10
    OK, aber das klingt ja bisher eher nach dem völlig "normalen" Alphabet, oder?
    Im phonetischen Alphabet sind alle artikulatorisch möglichen Laute aufgeführt, zum Teil für unsere Ohren eher ungewöhnlich und daher auch sehr schwer zu artikulieren. Würde mich ja interessieren, von wo nach wo Du das "phonetische Alphabet" durchsingst und wie dann die Implosive klingen :D
    Ist echt nicht böse gemeint, aber ich kann nicht so richtig glauben, dass da das gesamte IPA durchgenommen wird.

    Wie Du nun die 73:02 Minuten hier reinbekommst, weiß ich leider auch nicht, aber es würde mich schon sehr interessieren, welche Laute da im Einzelnen dabei sind (von den deutschen b, d, g etc. mal abgesehen)...?
     
  11. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 10.08.06   #11

    also ich denke, das reicht zur erklärung- das brauchst du nun nicht noch vertont hier reinstellen.. auf jeden fall hat das nichts mit dieser lautschrift zu tun, wie man sie auch im wörterbuch findet; es ist lediglich eine von tausenden gesangsübungen, mit der man die deutliche aussprache übt.

    weiß wirklich nich, warum du angst hast, da was falsch zu machen, das geht eigentlich kaum.. du lernst einfach nur, verständlich zu singen (ohne zu nuscheln etc) und den ton auf jedem vokal gleich gut aushalten zu können.
     
  12. Sangesdame

    Sangesdame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Lüneburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #12
    Also mir klingt das auch eher nach einer "normalen" Gesangsübung...hat deine Gesangslehrerin es "phonetisches Alphabet" genannt? Vielleicht war das ja nur eine Umschreibung, damit du weißt, welche Übung sie meint, wenn du dich im Unterricht warmsingen sollst.

    Was ich nicht verstehe:warum glaubst du, machst du mit der Übung was kaputt?? Du wirst das doch mit ihr (im Idealfall sogar vor dem Spiegel) im Unterricht geübt haben oder?
    Zur Hörprobe: wie wäre es einfach mal mit ein paar Minuten Gesang und ein oder zwei von den oben beschriebenen Übungen...?? 73 Minuten sind dann doch 'n bißchen heavy
     
  13. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 10.08.06   #13
    ÄHM das sind schlicht und einfach vokalübungen durch das alphabet, hat aber nichts mit dem phonetischen Alphabet zu tun.. nur vestehe ich nicht, was dein anliegen ist!

    Du kennst die übung, du solltest wissen was zu tun ist... das sind eigentlich ganz normale einsteiger übungen für die vokalbildung. ich sehe hier das problem nicht...
    also die übung sollte dir klar sein, wenn nicht würde ich deinen gesanglehrer fragen..
     
  14. pegasus1678

    pegasus1678 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Region Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.06   #14
    Jepp, mein Gesangslehrer nennt das phonetisches Alphabet. Keine Ahnung warum.

    Hmmm, ich mache mir immer einen zu großen Kopf scheinbar. Bei mir muss immer alles 120 % haben.:screwy: *ist schon manchmal anstrengend mit mir selbst* :D

    Durch die Aufnahme habe ich ja jetzt die Vergleiche wie es sein muss.

    Tja, das mit der Hörprobe von dem Gesangsstück zieht sich wohl noch, muss erst mal jemanden finden, der mir das so schneiden kann, das nur das Gesangsstück drauf ist. Oder warten bis zum nächsten Unterricht und dann noch mal aufnehmen.....

    DANKE dennoch für Eure Meinungen. :great:

    LG Jeanny.
     
  15. spike1179

    spike1179 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.06
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Drolshagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.08.06   #15
  16. Zanter

    Zanter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Bergisch Gladbach(bei Kölle!)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 15.08.06   #16
    Ich denke diese phonetische Übung hat nur indirekt mit dem Singen zu tun. Es dient einfach generell der besseren Artikulation. Habe das selber die letzten 2 Wochen gemacht und es war eine Aufwärmübung fürs Sprechen im Theaterlager.

    ba be bi bo bu.... Lepsch :D
    Würdest du die Möglichkeiten der polnischen Aussprache kennen... :rolleyes:
     
  17. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 15.08.06   #17
    Für den Sänger/die Sängerin ist es wichtig zu wissen, wie die einzelnen Vokale geformt werden, und wie die Konsonanten zu behandeln sind natürlich auch, denn das unterscheidet sich (vor allem beim klassischen Gesang) schon sehr von einer "normalen" Aussprache.
    Allerdings kannst Du Dir dabei nichts "kaputt machen". Wenn Du etwas nicht ganz richtig geübt hast, wird dein Lehrer das in der nächsten Stunde verbessern.
    Als Tipp kann ich Dir geben: versuche alles mit weiter als normal geöffnetem Mund zu sprechen/singen und einen zu offenen, grellen Klang in die Vokale zu kriegen. Dabei muß die Zunge immer vorne liegen bleiben. Den vorn sitzenden Klang, den Du damit einübst, mußt Du für alle Lagen beibehalten (Vokalausgleich).
    Wenn das alles in der Alphabet-Übung klappt, muß man nicht so viel und so lange an der gesungenen Artikulation herumkorrigieren.
     
  18. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 16.08.06   #18
    ..absichtlich einen grellen klang reinbringen ?! nein, also einen hellen klang vielleicht, aber auf keinen fall einen schrillen bitte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping