Piano Lauf

von hubert76, 30.07.07.

  1. hubert76

    hubert76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    24.09.13
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem Pianolauf den man z.B. bei Chord-Wechsel öfters einsetzen kann. Damit das nicht so fad klingt.
    Speziell bei einer RockNRoll Nummer wenn man mal die Chorde schnell anschlägt und dann wechselt. Was könnte man da am besten reinspielen, damit das etwas aufgelockert wird.

    Besten Dank im voraus für Eure Antworten.

    Gruß

    Hubert
     
  2. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 30.07.07   #2
    Musik hören und abkupfern!
    Selbst mal hinsetzen und ausprobieren, wie man die Akkorde sinvoll verbinden kann.
     
  3. Effjott

    Effjott Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    25.06.15
    Beiträge:
    3.479
    Ort:
    Emsiges Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    17.433
    Erstellt: 31.07.07   #3
    Chromatische Läufe in Achteln oder Sechzehnteln, auch triolisch. Würde darauf achten, dass z.B. beim A-Dur- Akkord in der Linken die rechte dementsprechend mit einem Dreiklangston von A-Dur(a-cis- e) auf Taktschwerpunkt beginnt.
    Was natürlich leichter zu bewerkstelligen ist, hier und dort mal ein schnelles Arpeggio(gebrochene Dreiklangstöne) einzubauen, allerdings nicht übertreiben, dann klingts nicht mehr spannend.
    Speziell bei Rock`n`Roll natürlich die Bluestonleiter rauf und runter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping