Pick Up-Frage!

von Iommi-666, 13.09.04.

  1. Iommi-666

    Iommi-666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    25.10.04
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.09.04   #1
    Moin,
    wollte das mit der neuen Klampfe erstmal auf die lange Bank schieben und hab mir nun überlegt,mir nen neuen PU (HB) für meine Ibanez SA zu kaufen!

    Er sollte vor Allem verzerrt gut klingen weil ich Clean meistens den Neck-SC benutze aber trotzdem sollte er natürlich nicht nur Verzerrt gut klingen !

    was wäre da eine gute Lösung?Ich habe mich bewusst nicht umgeschaut weil ich völlig unbelastet an die Sache rangehen will!

    Gespielt wir Ska-Punk!NEIN!!Kain 3Akkrord Punk sondern eher modern,also brauch ich nen fetten Sound und keinen klassischen Ramones-Sound!

    Gespielt wir durch ENGL,der bringt schon alleine viel Gain mit sich,sodass ich gerne einen fetten aber differenzierten Ton im Higain Bereich hätte?

    Also,schiesst mal los :-) !
     
  2. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 13.09.04   #2
    SD JB :great:
     
  3. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.09.04   #3
    Jo würde da auch zum Jeff Beck oder zum Duncan Custom (SH-5) raten.
    achte aber bei der SA dadrauf das du die Trembucker Verion brauchst.
    Wenn du 20€ sparen willst, dann kannst du dir auch den Rockinger Jay Bee hohlen, das ist nen NAchbau der Jeff Beck der etwas frischer klingen soll.

    Übrigens, meiner Meinung kannst du mit der Sa160 den kauf einer neuen Gitarre gaaanz weit weg schieben, das ist einfach ne hammer Git :D

    mfg :)
     
  4. Iommi-666

    Iommi-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    25.10.04
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.09.04   #4
    Brauch ich da wirklich nen Trembucker bzw. gibbet jeden HB auch als Trembucker?
     
  5. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 13.09.04   #5
    JA ja, alle Seymour Duncan's gibts auch als Trembucker. Das sind die TB Modelle, also TB-4 bzw TB-5
    Die Rockinger HBs sind auch Trembucker bis auf die PAF Replics.

    mfg :)
     
  6. Iommi-666

    Iommi-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    25.10.04
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.09.04   #6
    Sind nicht die Trembucker nur für Floyd Rose Gitarren?
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.09.04   #7
    Ich hatte selbst den JB in der SA, Du brauchst den Trembucker.
     
  8. Iommi-666

    Iommi-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    25.10.04
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.09.04   #8
    ISt der gut@hoss?

    Hoffe es gibt den TB auch in Zebra!

    ISt der auch für HiGain Sounds geeignet oder sollte man da zum SD SH-6 greifen?
     
  9. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.09.04   #9
    Ja, sehr kräftig. Aber bei der SA haben die neuen Pickups wenig gebracht, Du hast ja wahrschienlich öfters von mir gelesen, dass ich den Ibanez Superstrat-Sound einfach nicht mag, der hat mir zu wenig eigenständigen Charakter. Einer der Gründe, warum ich sie verkauft habe.
    Jetzt habe ich ihn zufällig wieder, als Serienausstattung in meiner Framus. Da ist das gleich ganz was anderes.
     
  10. Iommi-666

    Iommi-666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    25.10.04
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 16.09.04   #10
    was meint ihr denn?
    Soll ich dem Drang was neues zu kaufen,ablegen und auf ne neue Klampfe sparen?
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 16.09.04   #11
    Sparen. Tunen von Lowcost Gitarren zahlt sich selten aus.
     
  12. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 16.09.04   #12
    Am Arsch die Räuber, die SA ist auf keinen Fall ne Low Cost Gitarre, selbst wenn sie nicht viel gekostet hat, das Baby ist einfach sptize, ich bin mir zu 100% sicher, dass es sicher was besseres gibt, ich mir sicher auch mal noch ne bessere Gitarre kaufen werde, aber dann nur weils halt Spass macht ne Teurere zu spielen, oder weil ich noch eine mit Floyd haben will oder sonstwas.
    Die SA ist einfach klasse, das sagt jeder der sie spielt. :D
    Ob sich tunen lohnt musst du wissen, wenn du nicht so viel Geld ausgeben willst, dann schau halt nach gebrauchten PUs bei ebay, wie gesagt die Rockinger PUs sind etwas billiger und trotzdem gut. :)

    mfg :)
     
  13. Sparks

    Sparks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.04   #13
    sind denn trembucker auch für nicht-floyd rose gitarren geeignet?
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 17.09.04   #14
    Ja. Wenn der Saitenabstand am Steg höher ist (beim Ibanez SAT-30 Vibrato ist er es), dann ist der Trembucker der richtige Tonabnehmer.
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.09.04   #15
    Unter Umständen schon. Wenn die Brücke sehr breit ist.

    Exakt das passende wird man nie finden, denn es gibt keine Normung bei den Hälsen und Brücken. Selbst wenn der PU am Steg passt, passt der in der Mitte oder am Hals wieder nicht. bei sehr breiten Hälsen liegen die Saiten weiter auseinander, aber auch bei gleich breiten Hälsen kann es um ein paar mm variieren, je nachdem, wie der Sattel gefeilt ist.

    PS: einfach mal den fender Katalog anschauen. Nicht mal die Custom Shop Instrumente sind ok. Ein Polepiece bei mindestens einem der PUs liegt immer voll neben der Saite. (bei einigen Squier nicht...lol)

    Stimmt der Steg, stimmt der Hals net. Stimmt der Hals, stimmt der Steg net.

    Im Zweifelsfall ausmessen, wie breit der Saitenabstand auf der jeweiligen Position ist (Hals mitte Steg ) und dann den PU nehmen, der da besser rankommt.

    In der Praxis net so wichtig. Das Megnetfeld ist ja trotzdem gut verteilt, auch wenn die Saite net exakt über die Pole geht.

    Wer penibel ist, kauft Klingen-PUs, da liegen alle Saiten drunter.

    hat den Nachteil, dass die Pole nicht höhenverstellbar sind. Und DAS kann sich viel nachteiliger auswirken, v.a. g und h Saite. Der vertikale Abstand vom Pol zur Saite ist viel deutlicher hörbar (Lautstärke v.a.) als der horizontale.
     
Die Seite wird geladen...

mapping