Pickguard an Western löst sich ab, wie bekomm ich's wieder fest?

von 2Fingers, 25.10.07.

  1. 2Fingers

    2Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.07
    Zuletzt hier:
    18.09.13
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 25.10.07   #1
    Hallo zusammen!

    Ich spiel jetzt seit nem Jahr Gitarre und verfolge auch das Forum, hat mich schon so manchmal weiter gebracht. Jetzt hab mir vor ein paar Tagen ne akkustische Gitarre zugelegt. Es ist ne Johnson JD-16, ne Dreadnought mit der ich klanglich und optisch sehr zufrieden bin. Sieht so aus wie in diesem Thread, nur halt als Dreadnought.

    Jetzt zu meinem Problem. Habe gestern festgestellt, dass sich das Pickguard leicht ablöst. An einigen Stellen steht es ca. 1 mm vom Korpus ab, so dass man sehen kann, wie der Leim Fäden zieht. Hab das Ganze schonmal mit den Fingern wieder fest gedrückt, aber n paar Stunden später zeigt sich wieder das gleiche Bild. Ich befürchte jetzt, dass es sich immer weiter ablöst, wenn ich nichts unternehme.

    Hab schon die SuFu benutzt, aber die meisten Leute scheinen Pickguards einfach nur los werden zu wollen. ;) Was kann ich also tun, damit das Pickguard wieder fest anliegt?

    • Reicht es ein schweres Buch drauf zu legen, natürlich möglichst so, dass am Korpus nichts passiert?
    • Klebt es wieder besser, wenn es mal warm gemacht wurde?
    • Oder muss ich's komplett neu ankleben?

    Vielen Dank für eure Antworten,

    2Fingers
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 25.10.07   #2
    Guten Kleber rein, fettes Gewicht drauf (ein Paar fette Bücher z.B.) und über Nacht stehen lassen. Am besten wäre es wenn es sich ganz lösen lässt, dann den alten Kleber so gut es geht entfernen (Pickguard könntest dann Nitroverdünnung oder so was benutzen um die Reste zu entfernen aber NICHT an der Gitarre sonst ist der Lack hinüber!) und neu verkleben.
     
  3. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 26.10.07   #3
    Ich kann nur mein vorredner beitreten, also das grifbrett vorsicht entfernen und ein besseren kleber verwenden, alles was man macht ohne der (bewiesen) schlechte kleber zu entfernen ist nur eine halbe lösung.
    Ein tipp zum kleben:
    Vorsicht mit lösemittel, ich habe gute erfahrungen mit isopropanol halbe/halbe gemischt mit white spirit.
    Besser der kleber sehr dünn aber an beide teilen anbrengen dann dick an eine seite, und ich würde eher zu Pattex Repair Extreme raten dann zu ein kontaktkleber der vielleicht die überflache angreift (enthalt toluen, ein sehr agressives lösemittel).
    LG
    NightflY
    PS: sorry für die namen von die produkten, die möglich ins Deutsch einen anderen namen haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping