Pickup und Looper zum Üben - für Altamira M30

von KalleBlomquist, 17.05.16.

  1. KalleBlomquist

    KalleBlomquist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.16
    Zuletzt hier:
    29.12.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.05.16   #1
    Hi,

    ich habe mir vor kurzem eine Altamira M30 gekauft.

    Nun hätte ich für die Gitarre gern einen Pickup und einen Looper. Es geht mir darum, Akkordfolgen einzuspielen und zu loopen, um dann Themen von Liedern zu üben.
    Pickup und Looper müssen also nicht besonders sein, die Klangqualität der Komponenten ist mir eigentlich egal, Hauptsache sie funktionieren einwandfrei.

    Wichtig ist mir, dass ich nichts an der Gitarre fest verbauen, nichts umbauen oder rumschrauben muss. Und möglichst preisgünstig wäre super.
    Habt ihr Empfehlungen für zwei passende Komponenten? Benötige ich noch etwas? Ein Mischpult mit Mikrofon/Instrumenten-Eingang ist vorhanden.

    Über Antworten würde ich mich freuen!
    Schonmal Danke und viele Grüße
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 17.05.16   #2
    Ah, die neulich gesuchte Gypsy Gitarre, schönes Ding.

    Rückfrage:
    Wenn ich dich richtige verstehe, dann muss diese Pickuplösung auch nicht livetauglich sein?

    Unter dem Steg fällt hier ja sowieso flach, da müsste die kompltte freie Brücke getauscht werden und für die meisten magnetischen Pickups ist das Schalloch hier etwas eng.
    Es gibt halt diese Piezos um auf die Decke zu kleben (keine Angst, der Kaugummi hinterlässt normal keine Rückstände).
    Klanglich sind die gar nicht so schlecht, du musst halt etwas mit der Position experimentieren um die beste Stelle zu finden.
    Deckentonabnehmer nicht halt etwas rückkoppungsempfindlich, aber das ist für den Übemodus zuhause egal.

    Zwecks Looper solltest du erst einen Preisrahmen nennen.

    P.S.
    Warum eigentlich nicht mit einem Mikro arbeiten?
     
  3. KalleBlomquist

    KalleBlomquist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.16
    Zuletzt hier:
    29.12.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.05.16   #3
    Genau, schöne Gitarre. :)

    Danke für deine Antwort. Eigentlich dachte ich tatsächlich an etwas für das Schalloch, damit ich an-und abmontieren kann, wie ich will. Oder geht das mit den Piezos auch? Die sind ja schon interessant und schön kompakt.

    Livetauglich muss die Lösung nicht sein, nur zum Üben für zuhause.
    Ein Mikro wäre natürlich auch eine Lösung, aber ich würde nicht so gern einen Mikroständer rumstehen haben.

    Einen Preisrahmen für den Looper kann ich nicht wirklich nennen. Ich hbe keine Ahnung, was günstige kosten. Für 20€ gibt es wahrscheinlich nichts, oder?
    Ich würde ihn gerne per Fuß bedienen und er braucht keine langen Sequenzen zu loopen.

    Viele Grüße
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.772
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.016
    Kekse:
    224.081
    Erstellt: 17.05.16   #4
    Der Boss RC-30 hat einen speziellen Mikro-Eingang (sogar mit Phantomspeisung), die übrigen gängigen Looper dürften mit einem Mikro am Eingang überfordert sein, da der Mikropegel zu gering ist.
    Da müsste man also mit einem Preamp oder einem kleinen Mixer arbeiten.
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 17.05.16   #5
    Er hatte ja oben gesagt, dass ein Mischpult vorhanden ist.
    Mit dem RC30 dürfte es aber angesichts der Preisvorstellung eh nichts werden:
    Bei T gibt es jetzt ja ein Looper-Rubrik, nach Preis sortiert sieht das so aus:
    https://www.thomann.de/de/looper.html?oa=pra
    Zu den Billiggeräten kann ich nichts sagen.

    Gib mal den Durchmesser des Schalllochs durch, sonst kann dir da niemand weiterhelfen. Ganz ausschließen möchte ich nicht, dass es da was gibt.

    Die Piezos werden halt mit einer kaugummiartigen Masse draufgeklebt. Der sollte normal keine Rückstände hinterlassen, kannst du auch öfter an- und abnehmen, eine Sicherheit für Livegehampel brauchst du ja nicht.
     
  6. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 17.05.16   #6
    Verstärker/Boxen hast du auch? ;)

    Für das was du vorhast, müsste auch ein billiger Bodentreter reichen, wenn du aufs Budget schauen musst. Wenn du auf den Thomann-Link im Post hier drüber klickst, findest du z.B. ein Harley-Benton-Teil für 55€. Das sollte das, was du willst eigentlich locker hinkriegen.
     
  7. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.772
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.016
    Kekse:
    224.081
    Erstellt: 17.05.16   #7
    Oops ... überlesen :o
     
  8. KalleBlomquist

    KalleBlomquist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.16
    Zuletzt hier:
    29.12.16
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.16   #8
    Vielen Dank für eure Antworten!

    Boxen und Verstärker habe ich. :)
    Und der Harley Benton Looper scheint doch zu passen.

    Zum Schalloch, an den bretesten Stellen gemessen: ca. 5,8cm x 7cm

    Viele Grüße
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.526
    Zustimmungen:
    3.896
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 18.05.16   #9
    Au, 5,8cm ist ja der relevante Wert, das ist echt schmal.

    Da bei dir "günstig" im Vordergrund steht, kannst du dir ja mal die Liste bei T vornehmen:
    https://www.thomann.de/de/magnetische_tonabnehmer.html?oa=pra
    Nein, es steht fast nirgends eine Breite dabei, da musst du leider mühsam nach dem Hersteller für weitere Infos oder ein Manual googeln, im Extremfall sogar eine Kontakemail senden.
    Oder du guckst, ob der Händler in deiner Nähe solche Schallloch-PUs hat und probierst es direkt aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping