Pickup-Widerstand nicht messbar?

von Stoptail22, 30.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Stoptail22

    Stoptail22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    752
    Kekse:
    15.094
    Erstellt: 30.12.16   #1
    Ich habe mal die Pickup-Widerstände aller meiner Gitarren gemessen - eigentlich erstmal nur zur Dokumentation (andere nennen das wohl Langeweile). Methodisch bin ich so vorgegangen, dass ich das Gitarrenkabel ins Instrument gesteckt habe und am anderen freien Kabelende bei allen möglichen Toggle-Variationen gemessen habe. Das hat auch gut geklappt, nur bei einer Gitarre funktioniert es so nicht. Das Messgerät zeigt hier reproduzierbar immer einen unendlichen Widerstand ("1.") an.

    Es handelt sich um eine PRS Signature Limited von 2012. Wer die Gitarre nicht kennt: die Pickups und die Elektronik sind passiv, Batterien sind nicht im Spiel, Standard 3-Weg-Toggle und 2 Coil-Tap-Minischalter. Hier ein Bild:

    Signature Body.jpg

    Wenn ich das freie Kabelende, an dem die Messung versagt, in den Verstärker stecke, liefert die Gitarre ein Signal wie gewohnt. Die Gitarre wird dabei nicht bewegt.

    Ich bin einigermaßen ratlos. Gibt es dafür eine Erklärung?
     
  2. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    9.240
    Erstellt: 30.12.16   #2
    Hi.

    Hat dein Messgerät verschiedene Messbereiche, die du umschalten kannst?

    MfG
     
  3. Stoptail22

    Stoptail22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    752
    Kekse:
    15.094
    Erstellt: 30.12.16   #3
    Hat es. Ich messe immer im 20 KOhm-Bereich.
     
  4. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    9.240
    Erstellt: 31.12.16   #4
    Nach Sichtung des Schaltplans sieht es mir so aus, als würdest du im Gleichstromfall nur den Potiwiderstand messen (können).
    Kannst du den Soll-Wert des Volume-Potis messen?
    Falls ja: Problem gefunden :D

    MfG
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Stoptail22

    Stoptail22 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    752
    Kekse:
    15.094
    Erstellt: 01.01.17   #5
    Um ehrlich zu sein, ich habe nicht verstanden, was du mir sagen möchtest. Ich werde diesen E-Technik-Kram wohl nie begreifen ...

    Ich bin dir aber sehr dankbar für dein Stichwort "Schaltplan". Ein solcher ist ja auf den PRS-Supportseiten leicht zu finden. Der Vergleich mit der Realität unter dem E-Fach-Deckel zeigt eine Abweichung dahingehend, dass ein Bauteil mit der Beschriftung 237K 400V zusätzlich vorhanden ist (gelber Zylinder in der Bildmitte; Widerstand?) Dessen Sinn verstehe ich leider nicht (s. o.). Vor dem Bauteil, am 3-Wege-Schalter, kann ich die gewünschten Werte abgreifen.

    Signature E-Fach.jpg

    Insofern ist mein geschildertes praktisches Problem gelöst, aber die Neugier, warum da dieses Bauteil ist, treibt mich noch um ... :):):)
     
  6. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    447
    Kekse:
    9.240
    Erstellt: 01.01.17   #6
    Einen schönen Neujahrstag wünsche ich!
    Die Sache ist ganz einfach, ich habe mal einen Schaltplanauszug gemacht:
    PRS_Schaltung_Detail.jpg
    (Den kompletten Plan braucht man dazu gar nicht...).
    Wo du also mit deiner Methode misst, ist von "Out" nach Masse. Hier sieht dein Gleichstrom-Widerstandsmessgerät aber nur den Schleiferwiderstand vom Volumepoti,
    denn Kapazitäten sind für Gleichstrom Leerlauf -> "unterbrochene Leitung", wie das Schaltzeichen auch zeigt ;)
    Der gelbe Zylinder in deinem Foto ist also der 22nF-Kondensator (.022uF im Schaltplan), der darunter der 33nF. Somit ist da nichts "zusätzlich" verbaut. Alles nach Schaltplan :)
    Der Sinn dieses gelben Zylinders wird sich dir dann wohl erschließen: Klangformung.
    Wenn du am 3-Wege-Schalter misst, dann hast du ja praktisch direkt Zugang zu den Pickup-Anschlüssen.

    MfG

    Edit: Bild entfernt und hinzugefügt
     
Die Seite wird geladen...

mapping