Pickup zu Querflöte

von lemursh, 27.02.05.

  1. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.02.05   #1
    Hallo zusammen

    Ich suche ein Pickup um eine Querflöte bei Liveauftriiten ohne grosse Rockkopplungsgefahr und vor allem konstant gleich laut abzunehmen. Ich habs bei unserer Flötistin schon mit der üblichen Auftsellung probiert (2Mik`s Kondesator KM). Das funktioniert prinzipiell wunderbar solange sie stehen bleibt und nicht grossartig bewegt und vor allem ohne PA (also fürs Recording). Aber Live gings doch deutlich in die Hose (Rückkopplungen, Bewegungen auf der Bühne tec.). in meiner Grabbelkiste hab ich noch ein No-Name Elkret Kond. Mics (Klippmic) gefunden und so adaptiert dass es einigermassen zu gebrauchen ist.

    Den Betrag würd ich mal mit max. 200€ angeben. Gibts da sinnvolle Möglichkeiten für ein Pickup. Es sollte natürlich möglichst wenig Anblasgeräusche übertragen.
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 28.02.05   #2
    unser Flötist in der Salsaband benutzt das gute alte Shure SM58 - hier gibt es so gut wie keine Rückkoppelungsprobleme. Allerdings ohne Bewegung auf der Bühne - einmal eingerichtet und fertig.
    Ich habe Querflöten-Profis jedoch auch schon des öfteren mit Headset-Mikrofonen arbeiten sehen. Da soll es von Crown ein sehr gutes geben - kann dir leider nicht sagen, welches Modell.
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 28.02.05   #3
    Hallo Lemursch,

    wir empfehlen für die Querflöte das Beta98. Das kann men (mit etwas "Bastelarbeit") wunderbar an einer Querflöte befestigen. Dadurch ist immer der gleiche Abstand gegeben (und kann dadurch auch Rückkopplungen vermeiden) - man kann sich auch bewegen. Allerdings hat man dann eben ein Kabel - aber das ganze geht auch drahtlos.

    Beste Grüße
     
  4. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.02.05   #4
    Hallo Jürgen

    Ich werde dein Vorschlag mal prüfen. Das mit Kabelgebunden ist eigentlich kein Problem. Man soll ja schliesslich nicht über die ganze Bühne rennen.

    Kennt jemand die Firma SD Systems? Ich bin da mal zufällig fündig geworden. Hat jemand Erfahrung mit diesen Teilen?
     
  5. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 07.03.05   #5
    hallo
    habe in diesem Bereich gute erfahrungen mit nem Clip gemacht;

    Audio Technica ATM35

    liegt in deiner preisklasse und hatte ich live noch keine Probleme mit ist eigentlich gut zu handeln und in den griff zu kriegen

    2 sachen muss man allerdings beachten:

    der Clip muss zusätzlich mit gaffa etc an der flöte befestigt werden sonst könnts wackelig werden (und das mögen ja nicht alle musiker wenn man instrumente taped)

    und vom mic geht ein langes dünnes kabel in den phantomspeisadapter.. der sollte fixiert werden (an instrument musiker) damit dort kein großer zuh ensteht..

    wenn diese beiden punkte für dich realsisierbar sind könnte sich ein test lohnen..

    mfg tobse
     
  6. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 28.03.05   #6
    Hallo zusammen

    Möchte hier nur von meinen Erfahrungen mit einem SD-Systems LCM 70 Pickup berichten. Der Sound des Mic`s ist gut, aber nicht soviel besser wie meine bisherige Lösung. Gut, ich hab bei meinem ein bisschen mehr Anblasgeräusche als mit dem LCM, aber das war`s dann schon bald. Somit muss ich meine Investition von über 200€ nochmals genau überlegen.....

    NB: Die Befestigung des LCM sieht wohl ein bisschen besser aus als meine, aber relativ harter gezackter PVC auf der Klemmung sind für Silberflöten wohl auch nicht gerade das Wahre... zumindest bei den Preisen....:screwy:

    @Tobse
    Ich hab das bisher wie folgt gelöst: Rohrschelle offen mit Schaumstoff auf der Innenseite ausgekleidet und mit Schrumpfschlauch überzogen. Auf dem Oberteil die Mic-Kapsel samt der Halterung festgeschraubt und das Kabel zusätzlich mit einem Kabelbinder fixiert. Bisher hat sich noch kein Spieler(in) über dieses System beklagt. :)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping