Pickupkabel zu kurz

von Joa, 13.04.05.

  1. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 13.04.05   #1
    Hallo,

    ich habe mich beim Abschneiden eines Geflechtkabels eines Humbucker etwas verschätzt. :rolleyes: Hab damals alles aus meiner Semiakustik rausgenommen. Um den Halspickup raus zu bekommen, mußte ich aber das Kabel trennen.
    Nach einigen Einbauprojekten schaut jetzt nur noch ein winziges Stückchen des heißen Leiters am Humbucker heraus. Zu kurz, um einen Kabel ranzulöten.

    Der Humbucker ist mit Wachs ausgegossen und die Kappe festgelötet.
    Wie bekomme ich an diesen Humbucker wieder einen Kabel ran?

    Gruß, Joachim
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #2
    Nicht mal ein Millimeter? Das würde schon reichen...

    Guck mal in meine Signatur, Innenleben eines Humbuckers :D
     
  3. Joa

    Joa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 13.04.05   #3
    Danke, Ray!

    Super Anleitung. Ich werds schon hinkriegen. Mein Kolben hat vieleicht etwas zuviel Power (60 Watt) - prima zum Lösen einer Verbindung.
    Vieleicht muß ich nur die Grundplatte lösen, wie es aussieht.

    Schönen Gruß, Joachim
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #4
    anzunehmen. Da drin geht das Kabel ja erst mal weiter, bis es sich dann teilt und in den Spulen verschwindet. Da sollten einige Zentimeter dazwischen liegen.

    Problematisch wärs nur, wenn das Ding in Kunsthraz gegossen wäre. Da geht nix mehr.

    Sollte das Wachs zuviel Klebewirkung haben, kann etwas anheizen nicht schaden. Im zweifelsfall Backofen bei 50 bis 60 Grad.
     
  5. Joa

    Joa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 14.04.05   #5
    Ok, vielen Dank.

    Die Idee mit dem Backofen ist auch nicht schlecht.
    Da kann man ja ganz easy die Temperatur regeln.

    Thanks, Joachim
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 30.05.07   #6
    Seh ich das also richtig, dass man so ein PU-Kabel problemlos verlängern kann? Mir ist das an einem meiner Duncans auch zu kurz, weswegen der Häussel auf meiner Strat in die Halsposition gezwungen wird. So rum klingt das Ganze aber nicht halb so gut.

    Was für'n Kabel nimmt man da am Geschicktesten?
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 31.05.07   #7
    Also ich verlängere einfach das Kabel indem ich ein Stück anlöte, ist doch ganz easy. Du brauchst den Pickup doch nicht aufmachen, wenn es dumm läuft erwischst noch die Windungen und dann ist er futsch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping