Pickups lautstärkemäßig angleichen?

von kox, 06.05.04.

  1. kox

    kox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.05.04   #1
    Hi,

    ich habe 2 PUs, einen SC und einen HB, letzterer
    dampft tüchtig mehr, wie kann ich die, z.B. mit
    nem Widerstand oder so, angleichen?
    Runter- bzw. hochschrauben geht nicht mehr.

    Kox
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 06.05.04   #2
    Stell am besten den Volume Poti so ein das der PU die gewünschte LAutstärke hat. Danach misst du die Werte des Potis in seiner Stellung und lötest dem entsprechend Festwiderstände für den Pu.
    Oder du lötest nen Trimmer Poti daziwschen, denn kann man dann mit wenigen Handgriffen beliebig Justieren. :)
     
  3. kox

    kox Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.03
    Zuletzt hier:
    2.08.06
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.05.04   #3
    Mal wieder heißen Dank! Von der Strat-Umlötung, du erinnerst dich vielleicht, war ja ein Poti übrig, den hab ich genommen, geht wunderbar!

    Kox
     
  4. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 06.05.04   #4
    Jo, oder so :), sry hab garnet auf den Namen geschaut ;)
     
  5. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    26.299
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.428
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 08.05.04   #5
    Sorry, aber der Tipp von Killigrew ist nicht gut. Du verschlechterst dadurch die Soundqualität des stärkeren PickUps erheblich!!!

    Für Dein Problem gibt es eigentlich gar keine Lösung, außer einen aufeinander abgestimmten PickUp-Satz zu verwenden. Und wenn dazu die Kohle nicht reicht, tät ich lieber die Unbequemlichkeit in Kauf nehmen - oder nicht so oft zwischen den beiden PickUps wechseln.
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 08.05.04   #6
    isses nich normal, dass singlecoils leiser sind??

    ich würde auch sagen, dass das mit dem widerstand keine gute idee ist! daurch verschlechtert sich der klang!
     
  7. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    26.299
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.428
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 08.05.04   #7
    schon - es gehört aber shon zu den wichtigen Designaufgaben bei der Entwicklung einer E-Gitarre, die PickUp Kombination so zusammenzustellen, dass es einigermaßen passt und das ist uU bei der Mischung von Singlecoils mit Humbuckern schwierig.

    Meist tauchen die Probleme deshalb dann auf, wenn in einer Gitarre zB der Steg-Humbucker gegen einen HighPower PickUp ausgetauscht wird und der/die Singlecoils aus Kostengründen nicht gewechselt werden. In diesem Fall isses aber dann kompletter Blödsinn, den tollen Humbucker mit nem Widerstand wieder zu kastrieren.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 09.05.04   #8
    Hängt letztlich vieles davon ab, wie oft man umschaltet und und ob in den jeweiligen Spielsituationen live dann wirklich auch eine 1:1 Lautstärke gebraucht wird. Ist das tatsächlich häufig der Fall, dann gibt's auch ein echtes Problem. Es sind nun mal zwei verschiedenen Konstruktionen mit ihren Vor- und Nachteilen.

    Lösungen sehe ich nur situationsbedingt:

    # Die Anschlagstärke variieren, also auf dem HB etwas reduzieren.
    # Häufigkeit von Umschalten begrenzen, also nur einsetzen, wo es wirklich hörbaren Sinn macht, einen Song mit andereren Klangeingenschaften zu bedienen
    # Wenn echt haarige Volume-Situationen zu meistern sind: Booster (clean, nur Outputverstärkung) verwenden. Zwei Einsatzmöglichkeiten: Meist an und nur ausschalten, wenn HB zu SC wirklich leiser kommen soll. Oder: Immer aus und nur einschalten, wenn überwiegend HB gespielt wird, aber SC in bestimmten Situationen genauso laut kommen soll.
    # Idee: Booster (Outputanhebung) in Gitarre einbauen. Aber so, dass er nur bei SC mit zugeschaltet wird. Technisch kann ich da jetzt keine konkreten Tipps geben, aber lösbar ist das mit entprechendem Aufwand sicher.
     
  9. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 09.05.04   #9
    ICh versteh eurer Prob nicht, er hat doch sein drittes Strat Poti als lautstäke Regelung für den HB genommen, so kann er es einstellen wie er will, sicher gehn vieleicht wieder ein paar Höhen flöten, aber das muss man halt abwegen.
     
  10. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 10.05.04   #10
    jo, is leider normal, dafür sind singlecoils aber trotz aller nachteile dynamischer und meist auch brillianter im klang. mit widerständen lautstärken angleichen ist ohne RC-Netzwerk sprich zusätzlichem kondensator nicht sinnvoll, da sonst die höhen flöten gehen. du kannst dir nen aktivbooster für die singlecoils einbauen, den du einmal fest einstellst und gut is.
    aber siehs mal so: wenn du krasse lautstärkeunterschiede hast, kannst du z.b. an der gitarre zwischen crunch- und cleansounds umschalten. bei mir isses ebenso und ich kann locker zwischen clean und ac/dc-sound ab der gitarre umschalten ohne an den amp zu müssen. hat auch was--
     
  11. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 10.05.04   #11
    ich wieß ja nich genau wie das jetz gemeint ist ... aber ich hatte nich das problem mit der lautstärke :) und das "isses nich normal, dass singlecoils leiser sind??" war auch ne etwas rhetorische frage :) ... aber trotzdem danke ;)

    es gibt aber auch unter singlecoils STARKE (!) unterschiede!

    ich hab in miene mexico strat 2 DiMarzios eingebaut .. bridge und neck ... den mittleren hab ich gelassen ... und der sound von dem ist SOOOWAS VON LEISE im gegensatz zu den anderen ... das ist echt extrem ...
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 12.05.04   #12
    Welche haste denn drin?

    Nurmalsoausinteresse...
     
Die Seite wird geladen...

mapping