Pickuptausch, Tipps?

von Schlafie, 20.04.06.

  1. Schlafie

    Schlafie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.04.06   #1
    Guten Tag,
    Ich habe vor mir endlich meinen Dimebucker in meine BC Rich Warlock Platinum einbauen zu lassen. Muss ich dabei irgendwas spezielles beachten?
    Is der Abstand zu den Saiten Geschmackssache oder gibts da sowas wie ne Norm?
    Und noch was, wenn man theoretisch den Tonepoti ausbaut, wie is das dann eingestellt?
    So als wär er ganz aufgedreht oder ganz runtergedreht?

    Vielen Dank schonmal
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 20.04.06   #2
    Ja und Nein!

    Der Abstand des Tonabnehmers beeinflußt ein wenig den Klang.

    Wenn das PU zu dicht an den Saiten ist, dann werden die Saitenschwingungen gestört und der Klang wird unrein.

    Hier gilt generell:
    "Soweit weg wie möglich für einen sauberen Klang!"
    und
    " So dicht wie möglich für eine maximale Ausgangslautstärke"
    Irgendwo dazwischen liegt dann der persönliche Kompromiß
    Ersteres!

    Tatsächlich ergeben sich noch geringfügig mehr Höhen, da das Poti und der Kondensator generell als Belastung entfallen. Der Unterschied kann bis zu 3 dB betragen.

    Hier das Bild eines Strat-PU mit und ohne Tonblende:

    [​IMG]

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping