Pinch Harmonics Problem ...

von NovemberRain, 19.04.05.

  1. NovemberRain

    NovemberRain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 19.04.05   #1
    Hallo!

    Also ich weiß schon wie sie funktionieren, bring sie auch zum Klingen, nur hören die sich bei mir überhaupt nicht so kreischend an wie man sie zB von Zakk Wylde etc. hören kann ...

    Bei mir ist das eher nur ein sehr, sehr hoher Ton ...
    Mach ich was falsch oder was ist da los! :confused:

    Ciao!
     
  2. pairo

    pairo Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    3.02.12
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    111
    Erstellt: 19.04.05   #2
    du weisst aber schon, dass dafür ein gutes fingervibrato wichtig ist?
     
  3. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    270
    Erstellt: 19.04.05   #3
    auch ein delay und oder chorus bewirken Wunder....

    Gain & Treble auf 10 sind selbstredend...
     
  4. hal west

    hal west Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    161
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 20.04.05   #4
    naja, wenn man es ohne effekte nicht kann, sollte man nicht versuchen das zu vertuschen, sondern üben. irgendwann gehts dann!

    gain und treble einstellung kommt auch auf den amp an. ich würd eigentlich generell nicht so viel gain vorschlagen, technik ist der schlüssel.....
    geht sicherlich auch mit normalen einstellungen.

    fingervibrato!!!! ist definitiv das wichtigste, sonst klingts ar**h.
     
  5. dogdaysunrise

    dogdaysunrise HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    2.829
    Ort:
    Kansas, USA
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.295
    Erstellt: 20.04.05   #5
    Ich finde auf manchen Saiten gehts wesentlich leichter als auf anderen.
    Ich persoenlich tue mir am leichtesten auf den 4 hohen saiten, da ist es dann auch egal wo, die ersten P.H. hab ich auf der G und B saite am 12., 15. Bund rausgepfeffert, da kommen die fast schon von selbst.
    Am meisten faellts mir auf den 2 tiefen Saiten schwer, also da wo sie Mr.Zakk so schoen rausnudelt, da bekomme ich sie nur mit Plekhaltung/Daumen/Finger gar nicht hin, da kann ichs nur mit anschlagen und dann schnell mit kleinem Finger abdaempfen.
    Was in der Tat hilft, es zumindest leichter werden laesst, ist auf Steg PU schalten und soviel Zerre wie moeglich, geht natuerlich auch ohne Zerre und aufm Hals PU, aber bei ersterem eben easier....
     
  6. NovemberRain

    NovemberRain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 20.04.05   #6
    Danke schonmal für die Antworten ...

    Ja ich halte soweit alles ein. Wahrscheinlich kommt das mit der Zeit und Übung, dass es immer besser wird.

    Ich finde auch, dass es mit den Saiten D, G, B, E viel besser geht als mit den Basssaiten.

    Werd dann mal weiter üben! :)

    Bye!
     
  7. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 20.04.05   #7
    nach langer übung kann ich sie jetzt schon eigentlich sehr gut und ich muss sagen dass sie auf den 3 tiefen (besonders a-saite) saiten bei der richtigen technik einfach am besten, "bösesten" klingen. is aber viel übung...
     
  8. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 20.04.05   #8
    Auch die PUs spielen dabei eine Rolle... Wie schon bemerkt, geht es mit dem Steg PU deutlich besser, aber auch die Art der PUs ist wichtig.
     
  9. Wrathchild

    Wrathchild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    823
    Erstellt: 20.04.05   #9
    Am wichtigsten ist die Anschlagsstelle. Man kann in jedem Bund einen P.H. machen nur muss man schauen wo man die Saite anschlägt, dann gehts sogar am 24 Bund.

    Wie oben gesagt ist der die Art des PUs wichtig. Mit viel Output gehts natürlich leichter.

    Und damits sich auch noch gut anhört braucht man halt noch ein gutes Fingervibrato was wohl das größte Problem darstellt.
     
  10. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 20.04.05   #10
    Pinch Harmonics und Artificial Harmonics ist dasselbe, nur ein anderer Begriff, oder??

    Also ich mach das nicht mit Daumen und Plek, sondern ich schlag die Saite mit dem Plek an und berühr sie gleichzeitig mit dem Ringfinger. Ich tu mir so viel leichter und kann die Intensität der A.Hs besser kontrollieren.
     
  11. NovemberRain

    NovemberRain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Thalheim/Wels (Österreich)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 20.04.05   #11
    Hab gerade eben Paranoid durchgspielt und beim Solo ein bisschen improvisiert!

    Hab mir gedacht jetzt bau ich da ein kleines AH ein ... und siehe da ...
    Meine Paula hat gekreischt à la Zakk Wylde! Zucker kann ich euch nur sagen!
    Danke nochmal für die Tipps!

    Und ja Artificial und Pinch Harmonics sind IMHO dasselbe!
    Rock on! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping