pinke instrumentenkabel?

von lost within a cake, 30.08.07.

  1. lost within a cake

    lost within a cake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 30.08.07   #1
    hey,

    ich suche nach pinken instrumentenkabeln.
    bei thomann hab ich da nichts gefunden.
    hab sowas aber schonmal irgendwo gesehen und will das auch!! ;o)

    danke und gruß,
    joe
     
  2. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 30.08.07   #2
    hab da noch 3 hier rumflacken, sind steinalt die teile und soweit ich weiss gibts die schon ewig nichtmehr zu kaufen :)
     
  3. lost within a cake

    lost within a cake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 30.08.07   #3
    okay, hab jetz doch n paar adressen für pinke kabel gefunden.. www.musikeichler.de und www.musikland-online.de zum beispiel ..

    hab jetz aber jetz bei der suche irgendwie in die "Stagg Vintage Tweed Kabel" verliebt .. ;o) farbe egal, hauptsache nicht schwarz. (ich hasse es, bei gigs oder im proberaum nicht zu wissen, wem welches kabel gehört... grr.. deshalb will ich farbige kabel, die anders aussehen.. )
    das problem ist - ich finde diese vintage tweed kabel nicht in 3m länge.. und das is blöd. weil länger sollten die kabel nicht sein, sonst gibt es nur unnötiges wirr warr..
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 30.08.07   #4
    Bei den Tweedkabeln solltest du beachten, dass du Schmutz und Bier, welches du evtl auf Bühnen aufsammelst, kaum wieder rausbekommst...
     
  5. lost within a cake

    lost within a cake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 30.08.07   #5
    uhh... das stimmt natürlich.. mist.. die sind so sexy, find ich.. hm..
    außerdem sehen die haltbarer aus als die normalen kabel..
    vielleicht ist das aber auch nur einbildung!?
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 31.08.07   #6
    wohl eher das ;)

    ich möchte übrigens dir und allen anderen usern schwersten ans herz legen die kabel nicht nach optik, sondern nach qualität auszusuchen. klar sieht so ein tweed kabel schön aus, aber im endeffekt solls ja gut klingen und auch ein wenig was aushalten (im proberaum, auf der bühne...). wer bei kabeln spart, spart am falschen ende...
     
  7. Pino Colada

    Pino Colada Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    30.04.12
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    536
    Erstellt: 31.08.07   #7
    Von Sommer (www.sommercable.de) gibts abartig geile Kabel mit Tweedmantel (classique heissen die), kosten aber auch ein bisschen was. Aber Sound geil, verdrehen sich nicht, feine Sache!
     
  8. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.09.07   #8
    Wenn Dein Sound durch das Kabel bestimmt wird, machst Du 'was falsch!

    /V_Man
     
  9. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 08.09.07   #9
    Ein schlechtes Intrumentenkabel kann bedingt durch seine elektrischen eigenschaften höhen klauen oder komische andere negative Einflüsse auf den Sound haben.

    so far

    Xeno
    (Elektroniker)
     
  10. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 08.09.07   #10
    @vintage

    wie Xeno sagt, schlechtes Kabel = schlechter Sound ...

    Reinstecken, vergleichen hören!
    Wir haben schon Schocks bekommen was das ausmacht ...

    Auch geil, das Kabel "umdrehen" und DANN hören (nicht umsonst sind bei den HIGH-End KAbeln die Signalwege definiert) DAS ist natürlich noch ein Sprung weiter .. aber DEFINITIV KABEL macht Sound.

    gruß frank .. auch ein Elektroniker *gg*

    PS: Beim TONSTUDIO dann noch wichtiger die PHASUNG des Equipments .. DAS klaut noch mehr Höhen wenn falsch gephast ...
     
  11. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 09.09.07   #11
    Wenn Du mir dafür eine nachvollziehbare, technische Erklärung lieferst, kriegst Du Sonderpunkte! Ich habe auch schon Kabel für verschiedene Musikrichtungen gesehen :screwy:!
    Ich sage nur: Voodoo!

    Soll's aber garnicht! Gut, ein grottenschlechtes Kabel macht sich natürlich bemerkbar.
    Ab normaler Kabelqualität wird's mit dem Horchen aber schwierig, da die Resonanzfrequenz des gebildeten Filters irgendwo im Megaherzbereich liegt. Dann spielt auch die Länge des Kabel natürlich eine entscheidende Rolle! Das kann dann schon mal dämpfen, obwohl das bei dem Spektrum einer E-Gitarre kaum eine Rolle spielt.

    V_Man
     
  12. lost within a cake

    lost within a cake Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 12.09.07   #12
    mir gings bei dem pink auch eigentlich hauptsächlich darum, dass man die wieder erkennt.

    ich hasse kabel wirr warrs im proberaum und auf der bühne. leider sind diese meist unsausweichlich. und wenn dann die kabel des gitarristen, bassisten oder von ner anderen band dazwischen hängen, kommt man schnell durch einander. (für mich sehen eh alle schwarzen kabel gleich aus.)

    deshalb war meine idee - "pinke kabel = meins!" perfekte taktik, schnell und einfach. denn pinke kabel haben schließlich die wenigsten..
     
  13. LordWimsey

    LordWimsey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    989
    Erstellt: 24.09.07   #13
    Ich hab son "Klotz" 13€/3m Kabel, das ist orange. Gabs auch in blau und noch anderen Farben.

    Find ich leider nicht auf die Schnelle im Onlineshop.


    Grüße,
    Peter


    Edit: Mal eben noch ein Bild gemacht.
     

    Anhänge:

  14. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 24.09.07   #14
    Kann ich nur bestätigen. Ich habe vor etlichen Jahren bei MP diverse Instrumentenkabel in lila und Mikrokabel in quietschgrün gekauft - mir ist nie eins verloren gegangen. Und die Qualität war so gut, dass ich sie immer noch benutze. Leider haben die diese Farben nicht mehr.

    Bei den "unauffälligeren" Farben kennzeichne ich die verschiedenen Längen mit farbigem Isolierband, jeweils direkt hinter den Steckern UND habe an JEDEM Kabel ein Klettband, um die Kabel sauber aufrollen und verstauen zu können. Vorteil: ich muss nicht suchen, ich muss keine Knoten aufdröseln und erkenne meine Kabel sofort - weil die meisten Mucker diesen 30-Sekunden Aufwand nicht treiben mögen, sondern lieber minutenlang in Kabelkisten wühlen.......

    Die Klettbänder (auch bunte) gibt's in Baumärkten oder in Elektronik-Märkten (Media-Markt) für relativ wenig Geld. Und die haben die zusätzlichen Vorteil, dass man auf der Bühne oder im Probenraum auch mal schnell "Kabelstränge" zusammenbinden und wieder lösen kann.
     
  15. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 24.09.07   #15
    für einen elektroniker setzt du hier ganz schönen hokuspokus in die welt. ist das so, weil es um gitarren geht und nicht etwa um schaltschränke? ist deswegen soviel "zauberei" drinnen?

    signalwege von nem kabel...ein mono-instrumentenkabel hat zwei drähte und 2x2 anschlüsse und fertig. und den elektronen ist es scheissegal in welche richtung sie geschickt werden, wir wissen ja alle, dass die pickups wechselstrom produzieren....gelle?

    high-end-kabel....das ist so wie ein "tuning-reifenventil" fürs auto oder moped.

    maßgeblich an nem kabel ist die länge (bei passiven instrumenten, aktiven instrumenten interessiert es nicht, wie lang das kabel ist.) und die qualität der kabel, abschirmung, der lötstellen und natürlich den steckern.

    es gibt halt nen (nicht zuletzt preislichen) unterschied, ob eine vernünftig programmierte automatenmaschine die lötstellen hergestellt hat oder ein 13-jähriger bube in thailand/china/indonesien.

    EDIT:

    selbst löten ist sowieso das beste, wenn mans kann. man kann sich die kabel zusammenlöten wie es einem passt und man kann sich sicher sein, dass man sich auf das kabel verlassen kann.
    vorrausgesetzt, man kanns. ;) wenn nicht, dann legt man halt mal nen zehner drauf für ein kabel. daran sollte man von anfang an nicht sparen, genauso wenig wie man an gescheiten saiten sparen sollte.
    Stecker von Neutrik, was anderes sollte nicht ans kabel.
     
Die Seite wird geladen...

mapping