Pitch-Pend Sensitivity

von solocan, 01.08.08.

  1. solocan

    solocan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 01.08.08   #1
    Hallo;

    Ich kann es irgendwie nicht hinkriegen:
    Wie stelle ich das Intervall von Pitchbend ein? Ich will z.B. zwischen 1 und 24 Seminoten einstellen können, der Standartwert liegt bei 2 Seminoten und ich kanns nicht ändern, Pitchbend-Sensitivity muss ja über CC128 gehen, Wie muss ich den Max und Minwert eingeben?

    Was mache ich da falsch?

    (Die Software ist eine Pro-53)

    Mit rockigen Grüssen
     
  2. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 01.08.08   #2
    Um welches Masterkeyboard / Controller handelt es sich denn :confused:
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 01.08.08   #3
    Hast du's mal so probiert, wie es in diesem Tutorial steht? Sollte funktionieren.

    Harald
     
  4. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Um in meiner Signatur stehendes Axiom61 :)

    Ich weiss echt nicht wie ich genau diese Befehle senden soll?? Ich kann irgendwelche Kontroller zu irgendwelchen Softwarekontroller zuordnen, aber wie ich z.B. 100 1 6 2 senden soll, weiss ich nicht. Kannst du mir erklären, wie es Schritt für für Schritt bei einem Masterkeyboard geht?

    Mit freundlichen Grüssen
     
  5. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 02.08.08   #5
    Steht aber unter Effektgeräte,Vst, Software: und ein Masterkeyboard ist keines davon :) :)

    Mit einem Masterkeyboard? Würde ich gar nicht damit machen, das ist viel zu ungenau.
    Es geht hierbei um MIDI-Control-Change-Messages, wie's in der Überschrift schon erwähnt ist. Solche Befehle können von einem Masterkeyboard oder einer Software gesendet werden. Wenn du ein Masterkeyboard mit Drehreglern für veränderliche Werte hast, aber andererseits konkrete Werte senden mußt (die sich ja auch nicht ändern) und du das ganze sowieso nur für Studioanwendungen brauchst, bei denen du eh immer den Rechner mit einer Sequenzersoftware laufen hast - nimm besser die Sequenzersoftware, um die Befehle zu senden. In Cubase würde das im Listeneditor gehen, indem du Controller-Befehle einfügst.


    Im Tutorial stehen folgende Werte:
    101 0
    100 0
    6 2
    38 0

    Die erste Zahl jeder Zeile ist die Controller-Nummer, die zweite der Wert dieses Controllers. Vergleiche mal die Controller-Nummern mit der oben verlinkten Tabelle der MMA - dann kannst du den Text im Tutorial besser nachvollziehen ("The 101 and 100 messages indicate what parameter is to be changed...").

    Du mußt also 4 Controller-Werte senden. Ob das funktioniert, weiß ich aber nicht, ich habe keinen Pro-53. Er müßte theoretisch richtig reagieren, aber in einem anderen Thread zum Pro-53 hat schon mal ein User geäußert, daß bei der Software überhaupt keine MIC beilag - man kann also nicht begründet annehmen, daß Native Instrument sich hier überhaupt an den MIDI-Standard hält. Eigentlich muß man froh sein, wenn das Teil überhaupt Notenbefehle versteht...

    Harald
     
  6. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Sieht man meine Signatur denn nicht vollständig??
    Ich sehe in meiner Signatur steht:
    PC:Intel Quadcore Q6700 8MB L2,Gigabyte GA-P35-DS3L,2 GB 1066MHz HyperX,WD Raptor 10000Rpm 150GB 16MB Cache,WD Caviar 7200Rpm 500GB,16MB Cache, E-MU 1212M
    Gitarren: Ibanez Prestige RG2570, Epiphone Les paul, SX Custom handmade bass,Rosa -Konzert
    Effektgeräte,Vst, Software:Boss GT8,Zoom 505/II,Cubase SX3, NI Komplete,M-Audio Axiom61
    ??

    Ich habe auch ein Nummerpad, vllct kann man damit machen, aber die Frage ist: ist es denn unmöglich, die Pitchbend sens. während dem Spielen über das Keyboard zu kontrollieren? Das ist nämlich wichtig für mich.

    Vielen Dank für die Mühe und Tipps :)
     
  7. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 04.08.08   #7
    Doch, aber das Masterkeyboard ist in einer Rubrik einsortiert, in der man es nicht vermutet. Ein Masterkeyboard ist weder ein Effekt, noch ein VSTi noch eine Software.

    Im Juni gab's übrigens gerade diese Diskussion zum Pro-53 und seiner MIDI-Ansteuerung.

    Wenn das Keyboard die erforderlichen Daten senden kann, kannst du natürlich während des Spielens die Sensitivity ändern. Das klingt mir jetzt aber eher nach Live-Anwendung - bisher klangen deine Fragen eher nach Studio-Anwendung? Andererseits geht es natürlich nur, wenn der Pro-53 eine Pitch-Bend-Sensitivity-Änderung überhaupt erkennt und umsetzt. Daher mein Vorschlag:

    Schreib eine Mail an Native Instruments, weise sie auf die Empfehlung der Midi Manufacturers Association hin:

    MMA recommends manufacturers of MIDI devices and software ship a MIDI Implementation chart with the device, or make the chart available online.

    Dabei könntest du gleich mal nachfragen, ob der Pro-53 eine Pitch-Bend-Sensitivity-Änderung überhaupt zuläßt.

    Wenn die Antwort positiv ist, kannst an das Axiom61-Manual rangehen um rauszufinden, ob diese Daten irgendwie gesendet werden können. Mit ein wenig Trickserei geht es dann sicher - du könntest mit MIDIOX und MIDIYOKE den erforderlichen Datensatz irgendwie senden. Da müßte ich im Detail auch nochmal nachschauen, aber das ist sicher möglich. Welche Hostsoftware benutzt du eigentlich für den Pro-53?

    Harald
     
  8. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 04.08.08   #8
    Ach stimmt. das war,weil die Signaturplatz begrenzt war.
    Ja, es geht ums Spielen eigentlich.

    Noch keine.

    Ich werde mal probieren ob s über meine Nummernpad geht, dann melde ich mich noch mal :)

    Vielen Dank

    MfG
     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 04.08.08   #9
Die Seite wird geladen...

mapping