platten oder cds? tts vs. cd-players?

von hubo, 26.11.05.

  1. hubo

    hubo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #1
    Hallo zusammen,

    will da jetzt gar keinen Glaubenskrieg vom Zaun brechen. :)

    Hab nur nach einem Thread gesucht, der die Vor- und Nachteile gegenueberstellt und vielleicht Entscheidungshilfen gibt. Hab dazu aber gar nichts hier gefunden.

    Kann das sein? War das hier tatsaechlich nie ein Thema, oder bin ich nur zu bloed zum Suchen?

    Bin diesbezuglich naemlich etwas unschluessig. Hab ein bissl reingeschnuppert, aber die geschenkten tts sind katastrophal. Und jetzt frag ich mich natuerlich, ob ich lieber in ordentliche tts oder lieber in cd-player investieren soll. Hab grad mal 15 Platten, darauf kommt's also nicht an...

    Cheerio.
     
  2. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 26.11.05   #2
    kommt drauf an welche musikrichtung...und wieviel geld....und...natürlich.....GESCHMACKSSACHE.
    um beurteilen zu können, was besser für jeden einzelnen und was nicht, musst du selber beide produktpaletten austesten.
    es gab schon oft kleinere diskussionen über vinyl vs. cd, die sind aber in threads versteckt, die keiner suchen will....
     
  3. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 26.11.05   #3
    daraus wird nichts ^^
    kannst gleich schreiben alle gegen tranqui:D
     
  4. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.05   #4
    @splinter: wieso haengt das von der musikrichtung ab? bei mir momentan house und trance. und nur mischen, nicht scratchen. gibt's manche musikstile nur auf cd oder platte? manche trance nummern scheint es nur auf compilations zu geben, die wieder nur auf cd erhaeltlich sind. glaubt ihr, dass dieser trend zunimmt? das wuerde natuerlich fuer cds sprechen.

    und wieso vom geld? geht's um die player oder um die cds oder platten? was ist denn guenstiger?

    ich spiel momentan nur mit platten rum. ich stell mir aber das handling damit leichter vor, weil ich die eben angreifen kann und die nadel positionieren kann. bei der cd geht das halt alles nur ueber knoepfe und regler.

    dafuer muss ich die platten immer erst aufnehmen, damit ich sie mir ueber meinen mp3 Player staendig anhoeren kann, wenn ich unterwegs bin.

    @shady: auf welcher seite ist denn tranqui? ich stell mich gerne auf die seite der schwachen. :D

    Ich denke mir, dass der Geschmack am Anfang wenig sagen kann, oder? Da kann man schwer sagen, was einem besser gefaellt, ist ja beides Neuland.

    Was gibt's denn fuer objektive Kriterien?
     
  5. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 26.11.05   #5
  6. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 26.11.05   #6
    @hubo

    hochwertige cd-player sind numal im moment noch sehr teuer im verhältnis hochwertigen turntables und für viele erübrigt sich die frage nach cd oder vinyl, weil bei cding einfach die anschaffungskosten auf prof. niveau zu hoch sind.
    auch nicht zu vergessen ist, dass prof. cd-player noch nciht lange draußen sind und man jetzt noch nicht sagen kann, ob sie genau so langlebig wie turntables sind.....
     
  7. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 27.11.05   #7
    die herausforderung nehme ich gern an, bis auf den high-level-turntablism-bereich natürlich. da wird vinyl immer herrschen,
    aber rein mixtechnisch kannst Du mit digitalen medien einfach mal mehr abgehen, das ist so und das stelle ich gern jederzeit unter beweis.

    à propos turntablism... ich hab' neulich eine weile am neuen urei-mixer rumgespielt. das ding is ja mal böse geil :twisted: aber weg vom OT,
    ich warte auf einen weiteren verbalen showdown...

    @hubo: digitale releases sind stark im kommen. oft hast Du die möglichkeit, extrem gute tracks früher zu bekommen, als sie auf vinyl rauskommen.
    andererseits aber gibt es releases, die digital nicht zu bekommen sind, aber ich bin sicher, dass das in zukunft ein verschwindend geringer teil sein wird.
    wenn ich nicht so müde wär, würd' ich mich noch stundenlang über die vorteile des digitalen DJing auslassen, aber ich will ins bett.

    edit: was überlesen... seite der schwachen? aufs maul? :D
     
  8. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.05   #8
    @all: jajajaaa, verbaler showdown ist immer gut. ich pick mir dann die objektiven Argumente raus, wenn ich welche finde. :D

    @splinter: ok, cd-player sind teurer und es gibt noch wenig erfahrungsberichte. na das ist doch schon was.

    @tranqui: aeh, sorry fuer die dumme frage, aber was genau ist high-level-turntablism?

    und wie steht's denn mit dem argument der noch immer sehr teuren player und den geringen erfahrungswerten?

    und wie ist das mit dem cds kaufen? sind die im vergleich zu platten billiger oder teurer? kannst du mir vielleicht einen online-shop empfehlen, damit ich mal vergleichen kann? meine paar platten hab ich auf deejay.de gekauft, aber der hat nur vinyl.

    hm, umso teurer die cd-player, umso mehr ruehmen sie sich damit, dass sie wie tts aussehen, einen tt-plattenteller haben und manche haben sogar einen echten tt-antrieb, um das tt-gefuehl zu erzeugen. aeh, warum nimmt man denn dann keinen tt, sondern einen cd-player, im tt-gewand? :confused:

    dann muss es wegen der cds sein oder weil die player mehr koennen. am feeling kann's ja dann nicht liegen, weil da will man anscheinend doch das der tts...

    was wuerdest du denn einem anfaenger raten, der das eigentlich nur fuer den heimbetrieb und vielleicht auf privaten fest'ln betreiben will?
     
  9. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 30.11.05   #9
    http://de.wikipedia.org/wiki/Turntablism
    das dürfte eine deiner fragen ausführlich beantworten.

    das mit den cds kaufen ist so ne sache... zur ziet gibt es fürs DJing mehr platten (die zum teil oft billiger sind als cds) aber das wird sich in den folgenden jahren ändern.
     
  10. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.05   #10
    aaaah okeeeh, dacht ich mir doch, dass ich mit Turntablism nichts am hut hab. :)

    ich glaub, ich bleib vorerst mal bei platten und schau, ob ich irgendwo zwei vernuenftige gebrauchte tts bekomme.

    so wirklich in gang gekommen ist die diskussion ja nicht. wundert mich zwar, macht aber nix.

    dank euch!
     
  11. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.12.05   #11
    Also ganz ehrlich:
    ich überlege mir, ob ich mir ein CDX hole.
    Ich werd den demnächst mal richtig gut durchtesten, zwar fallen dann eventuell Needledropping Routines aus, aber wenn er wirklich nen geiles Handling und Scratchsimulation hat, dann würde ich mich gerne von ihm überzeugen lassen.

    Die Sache ist die, manchmal kriege ich meine Shure auch zum Droppen, vorallem bei leicht schiefen Platten, wenn ich ganz aussen Scribble, und das darf mir live nicht passieren.

    Selbstverständlich bleibt mein Stanton bei mir, das Vestax kommt eveeeentuell auch noch dazu.

    Ausserdem würde ich gerne Sounds selber designen, und mir dann immer ne Platten ritzen ist auch nicht so das wahre.

    Aber wie gesagt, ich muss mich erst überzeugen, und das wird nicht leicht !

    Mfg Bene
     
  12. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #12
    was sind denn deine gruende dafuer, umsteigen zu wollen?
     
  13. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.12.05   #13
    Wie ich schon gesagt habe, da ich Scratcher in einer "Band" bin,
    muss ich ein zuverlässiges Equipment haben.
    Platten können schief sein, ich hab 2 Stück die ein bissel unsauber gemacht sind, und wenn ich Scribbles mache, während die Nadel ziemlich weit außen ist,
    dann kommt das schonmal vor, das trotz hohem Auflagegewicht die Nadel springt.

    Ausserdem will ich meine eigenen Sounds schaffen, mit Synthie usw., die ich dann auf CD brennen kann, um mir meine Scratches selberzumachen.
    Und das ist um einiges günstiger als Platten schneiden/pressen zu lassen.

    Ich sag ja auch, ich steige nicht völlig auf CD um, aber ich finds als Tool ganz praktisch.

    Wichtig ist mir halt das Vinylhandling, ich brauch den großen Plattenteller !

    da kommt der CDX wie gerufen
    Mfg bene

    PS: Bin ja eigentlich aufgrund der Klangfarben und des Handling Vinylfreak, aber ich will hier keine enttäuschten Gesichter sehen, wenn ich mir nen CDX hol´! :D :D :D
     
  14. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 01.12.05   #14
    oder man spart sich ein haufen geld und kauft sich vor den dicken gigs einfach die platte nochmal....
    desweiteren, ich erlaube mir mal die unmögliche behauptung, müsste dein gefühl für die platte noch in der entwicklung sein und nach 1-2 jahren sollte dieses dann voll ausgereift sein...
    :o :great:
     
  15. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #15
    Und was wuerdest Du mir raten? Platten oder CDs?
     
  16. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.12.05   #16

    Da sag ich nur eins: s´rischtisch !
    Antesten werde ich ihn trotzdem mal.

    @hubo:
    Ich würde dir Vinyls empfehlen, grade wegen dem Feeling, CDs sind halt praktischer.
     
  17. hubo

    hubo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    16.09.06
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #17
    @splinter: meinst du mein gefuehl? das ist definitiv noch in der entwicklung. ich frage mich nur, ob ich mir nicht lieber gleich ein gefuehl fuer cds zulege, als erst einen haufen geld in platten und tts zu investieren und dann in 3 jahren erst umzusteigen, weil es keine platten mehr gibt oder alles zuerst auf cd kommt oder cds viel billiger sind oder so...
     
  18. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 01.12.05   #18
    Ich glaube, er meinte mich, da ich auch erst ein 3/4 Jahr dabei bin,
    und die erste Zeit kein "sehr gutes" Turntable hatte...

    Jaja, Gefühl für die Platte bekommen, vorallem mit Links ist so ne Sache - aber ich arbeite dran.

    Mfg bene
     
  19. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 02.12.05   #19
    Ja, das mit der schwächeren Plattenhand ist so ne Sache. Da sollte ich auch mal ordentlich Zeit investieren damit die wenigstens ein bisschen was kann. Aber irgendwie findet sich nach 10 Minuten wieder ein Instrumental auf dem linken TT und ich scratch rechts dazu, macht einfach mehr Spaß.

    @Bene
    Überleg mal wieviel Platten du dir für die 850€ die der CDX kostet machen lassen kannst.
    Das Teil ist irgendwie schon cool und mich würde es auch reizen meine eigenen Sound, Remixe usw. verwenden zu können.
    Aber wenn du dir ne Platte mit 24min Spielzeit machen lässt bist du dem Sammeln und Anordnen der Sounds schon mal ganz schön beschäftigt und ich würde behaupten das dir die Platte auch ganz schön lange reicht bis du ne neue mit anderen Sounds brauchst.
    Und Remixes sind live mit 4TTs und 2 DJs sowieso am Besten :p .

    Gerade bei Scribbles bzw. Drills ist man ja verführt sehr stark auf die Platte zu drücken, mit der Zeit bekommt man es aber sicher auch mit weniger Druck hin.
    Bei mir ist die Nadel glaub ich bei Drills noch nie gesprungen allerdings bin ich auch gerade erst dabei mir die Technik anzueignen (irgendwie hab ich das mit dem Anspannen der Armmuskulatur noch nicht ganz raus) darum kann ich den Scratch nicht lange halten und die Geschwindigkeit ist auch noch verbesserungswürdig. Aber mir gefällt auch der entstehende Sound nicht so, da feile ich lieber an meinen Transforms.
     
  20. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 02.12.05   #20
    Jepp, alles Übungssache...

    wenn ich mir den CDX hole, was in nächster Zeit erstmal nicht sein wird,
    dann wenn schon gebraucht, weil 850€ sind echt unverschämt.

    Aber erstmal richtig schöne weiterüben, dass hilft ja am meisten

    Mfg Bene
     
Die Seite wird geladen...

mapping