Play like Jimmy Page

von FloydHendrix, 01.08.08.

  1. FloydHendrix

    FloydHendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #1
    Hi leute.

    also ich habe mir den Kaufthread für Anfänger angeguckt und mich für die beiden hier entschieden:

    Gitaaaar: Yamaha
    Verstärker mit effekten und so

    ich möchte viele solos von Led Zeppelin lernen und auch vom klang her ähnlich klingen. Schaff ich das mit den beiden? natürlich nach einiger zeit übung.

    Außerdem: was brauche ich noch. zB sind die Kabel zum verbinden der gitarre mit dem verstärker schon dabei? oder dieses plektrum oder so...was brauche ich noch dringend zum musikmachen?:screwy:

    danke für eure hilfe
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.08.08   #2
    Man kann mit jedem Instrument alles spielen :) Deine Klampfe ist zwar ein Einsteiger-Teil, sollte aber erst mal ausreichend sein. Ist vom Stil her auch nicht so auf Zeppelin-Sound getrimmt, man kann es aber einigermaßen hinbiegen, hängt eben auch vom Amp ab. Den Amp kenne ich nicht direkt, dazu kann ich wenig sagen.

    Kabel, Plektren etc. musst schon noch zusätzlich kaufen, das ist normalerweise nicht dabei.
     
  3. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 01.08.08   #3
    naja, page hat ja auch strats und teles und noch andere gitarren gespielt, mit der yamaha ist das sicherlich machbar, ist ein solides instrument, für das geld wirklich gelungen. den amp hab ich noch cnihgt getestet, soltle aber funktionieren. laut beschreibung würde sich der crunch-sound am besten für led zep eignen. mitten soltle man gut reindrehen, höhen etwas neutraler und bäss evtl bisl raus (kommt aber auf dei gitarre an, musst selber schauen), dann sollte das klappen. al effekt würde ich etwas delay und ganz wenig reverb nehmen.

    möglichrweise würde es was bringen, wenn du zumindest den humbucker an der brücke etwas höher schraubst.

    wenn du dei möglichkeit hast, solltest du ein einigermaßen gutes kabel kaufen, von cordial oder so, die sind ok. ich würde folgende plecks nehmen:

    https://www.thomann.de/de/dunlop_gatorgrip_1_14.htm

    die sind zwar am anfang etwas unbequem, weil har,t aber die fördern saubere spieltechnik. ich würde auf jeden fall ein stimmgerät kaufen, das ist ein vernünftiges:

    https://www.thomann.de/de/korg_ga30_guitar_tuner.htm

    ich würde zusätzlich noch einen oder mehrere sätze saiten kaufen, evtl reißt mal ne saite oder du wilslt die wechseln, weil die alt sind und nicht mehr klingen.

    der wichtigste teil bleibt aber die spieltechnik, page klingt auf jedem equipment wie page.
     
  4. andieymi

    andieymi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    405
    Erstellt: 01.08.08   #4
    Kauf dir auf keinen Fall eine 12er Packung gleiche Plektren! Am besten so viele verschiedene wie möglich, dann kannst du ausprobieren, welche dir am besten liegen.
     
  5. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.08.08   #5


    was du alles brauchst wurde oben ja bereits gesagt. die pleks und die nötigen kabel kosten nicht die welt. soundtechnisch bekommst du das trotzdem nicht mit "einiger zeit übung" hin. nach einigen JAHREN übung wirst du es wohl hinbekommen und dann wirst du merken, dass die gitarre und der amp da die geringere rolle spielen.
    hab einfach spass am spielen und lernen und versteif dich nicht (zu sehr) auf led zepplin soli...
     
  6. FloydHendrix

    FloydHendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.08   #6

    ok vielen dank.
    brauche ich irgendwas anderes außer stimmgerät kabel von verstärker zur gitarre und plektren? (ps: wenn ich so einen kabel kaufe, kann ich sicher sein dass diese zu beiden geräten auch passend ist? also ist diese genormt?
    aber nochma vielen dank für eure tips...speziell an mawel

    thx
    bye
     
  7. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 01.08.08   #7
    Ja, die Klinkenstecker sind genormt, die passen mit Sicherheit in Gitarre und Amp ;)

    Das Einzige was du vielleicht noch brauchen könntest (was aber nicht absolut notwendig ist) wären Gurt, GigBag und Ständer für die Gitarre. Das würde dann alles zusammen locker für den Anfang reichen :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Blackdog1989

    Blackdog1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 01.08.08   #8
    Ich sehe das auch so, dass Gitarre und Amp speziell bei Jimmy Page eine untergeordnete Rolle spielen und viel Übung und aufmerksames Zuhören bei Page wichtiger sind. Da FloydHendrix aber speziell auf die Soli eingegangen ist - hier gibt es schon einen Soundgeheimnis. Page verwendete dafür ein Transistor-Zerrpedal (Germanium oder Silizium weiß ich nicht mehr...ich forsch mal) das es Ende der Sechziger gab. Jimi Hendrix verwendete übrigens das gleiche. Ich denke aber, dass selbst ein neues Pedal nach alten Vorbild ne Stange Geld kosten dürfte und somit für nen Anfänger nicht unbedingt empfehlenswert ist - mal abgesehen davon das das Ding sauschwer zu kontrollieren gewesen sein soll.
     
  9. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 01.08.08   #9
    Wichtig wären aucn noch Arme, mit Fingern. Ohren, am Anfang auch Augen. :D:D


    Wurde alles schon gesagt.


    Grüße
     
  10. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 02.08.08   #10
    Den Spider spiele ich im Gitarrenunterricht. Er ist mit Sicherheit brauchbar, aber vllt solltest du dir auch mal den Roland Micro Cube anschauen. Am besten antesten und vergleichen ;).

    Die Yamaha ist mMn eine sehr gute Gitarre für Einsteiger. Auch ich habe mit dieser Gitarre angefangen und bin sehr zufrieden mit ihr :great: . Sie ist auf Grund ihrer Pickups sehr vielseitig und sollte erstmal alles abdecken, was du so spielen möchtest.

    Ich würde dir allerdings gerade am Anfang raten, dich nicht zu sehr auf den Sound zu fixieren und diesen ständig mit dem deiner Vorbilder zu vergleichen. Am wichtigsten ist erstmal, die Grundlagen zu lernen :).

    Zum Thema Equip: Wurde Metronom schon genannt? Meiner Meinung nach sehr wichtig!
     
  11. Timster

    Timster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    1.05.12
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.682
    Erstellt: 02.08.08   #11
    Ich hatte mir vor vier Monaten auch den Spider III 15 Watt für mein Einsteiger Set gekauft und war überhaupt nicht zufrieden. Ich hab ihn nach drei Wochen in der Bucht vertickt und mir ebenfalls in der Bucht nen gebrauchten Roland Cube 20x gekauft. Die Cubes sind ab 20 Watt mit einem Effektmodeller ausgestattet und da kommt echt ein guter Klang raus.

    Meine Empfehlung beide Amps vor dem kauf mal vergleichen und dann das kaufen was einem besser gefällt.
     
  12. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 04.08.08   #12
    Unter uns: In den Studios damals wurden auch andere Mikrophone, Mischpulte, Bandmaschinen und Kompressoren benutzt als heute. Die sollte er dann aber auch unbedingt haben, sonst klingt's ja noch nicht mal ansatzweise nach dem Zerrpedal...

    Ich gehe mal davon aus, dass Du den Stil Pages einfangen willst, nicht seinen exakten Sound. Dazu bräuchte man - bei vernünftigen Aufwand - einen POD X3 oder Verwandtes, eine Gibson Les Paul (wahlweise auch die Tele und die Danelectro, liebe Zeppelinologen) ein Audio-Interface, einen Sequencer mit ordentlich Plug-ins, und ca. 24 Stunden Arbeitszeit, die man nur in die EQ und den Kompressor bzw. Hall des Sequencer steckt. Dann klingt's zu 80 -90 % so, also so, dass das MTV-Kiddie keinen Unterschied mehr hört. Wenn Du normal im Kopf bist, und nur Zeppelin-Sachen spielen willst, die sich auch so anhören wie Zeppelin-Sachen, dann geht das so. Experimentiere mit dem Mittenregler am Amp und dem Volumenregler an der Gitarre bei mittlerer Verzerrung solange, bis Du brauchbare Ergebnisse bekommst. Welcher Page reizt Dich am meisten? Früh und heftig (I + II), berühmt und fricklig (III + IV) oder verschroben und unverständlich (In through the out door u.Ä.)?
     
  13. Blackdog1989

    Blackdog1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 04.08.08   #13
    Ich hab noch mal nachgeforscht, das war ein Germanium-Transistorzerrpedal. Wahrscheinlich haben auch Mischpulte etc. ihren Anteil am Gesamtsound, aber den Sound von dem Zerrpedal kann man schon treffen. Der Grund das ich auf das Zerrpedal aus dieser Zeit hingewiesen habe, ist das das Germanium damals wo hochwertiger war (laut eine Website eines Herrstellers - dieser Hersteller stellt nämlich auch Neuauflagen dieses Zerrpedals her und berichtet das Germanium in entsprechender Qualität heute schwerer zu finden ist - gab übrigens auch Soundfiles der Neuauflage, recht überzeugend...)

    PS: Richie Blackmore hat das wohl auch benutzt, u.a. bei Smoke on the water
     
  14. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 05.08.08   #14
    Wie heisst den dieses Pedal? Evtl gibts ja Schaltpläne im Netz.

    Grüße
     
  15. Blackdog1989

    Blackdog1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 05.08.08   #15
    Das Pedal heißt "Sola Sound Tone Bender Professional MKII Fuzzbox". Bei Ebay hab ich gesehen das so ein Ding von 1973 500 Euro kostet. Meine Infos hab ich hier her. Und hier ist ein Schaltplan, du findest noch mehr bei Google-Bilder Suche.
     
  16. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 05.08.08   #16
    Na da gefallen mir ja die Kisten besser.
    http://www.gundrymedia.typepad.com/
    Und Orginaler aufgebaut, wenn ich deinem Schaltplan trauen kann, ist er auch noch.

    Dass Germanium heutzutage "schlechter" ist als damals, mag ich auch bezweifeln, aber naja. Es lebe der Voodoo-Kult!!


    Grüße
     
  17. Blackdog1989

    Blackdog1989 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 05.08.08   #17
    Das sind aber keine Nachbauten des Modells das Jimmy Page verwendete. Die die du gefunden hast orientieren sich am Colorsound-Pedal, dem Nachfolger des Modells das Page verwendete. Gleichwohl besitzen auch die Colorsound-Pedale nen ziemlich guten Ruf.
     
  18. mak123

    mak123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    4.05.11
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    379
    Erstellt: 07.08.08   #18
    Ja mag sein. Selbst nachbaun ist da aber immernoch die billigere und "bessere" Möglichkeit. Dennoch sind diese Pedale denk ich jenseits der Vorstellungen des Threaderstellers, oder? :D


    Grüße
     
  19. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 07.08.08   #19
    Hallo,

    ich glaube kaum das es für dich möglich sein wird auch nur annähernd an den Sound von Jimmy Page zu kommen... Ja, es tut mir leid ich möchte dich damit nicht runtermachen oder dir den Mut entziehen aber SEEEEEEEHR viel liegt einfach in seinen Fingern (Anschlagsdynamik usw) und an dem Know How sein Equipment einzustellen...

    Ich habe eine Fender Tele nen Marshall Vollröhrenamp diverse Zerrpedale z.B. Tonbone-Plexitube und ich komme schon nach langem einstellen und testen nah an den Sound ran! Okay es kommt drauf an was du unter dem "Sound" verstehst. Ich bin da der Perfektionist, ich versuch den Sound immer zu verbessern "G.A.S" aber irgendwann erreicht man einen Punkt wo es einfach nicht mehr besser geht und wo es auch nicht heißt: "Dreh den Regler auf 5 den anderen auf 3 und jetz solltest du wie Jimmy Page klingen", ich denke, das es fast unmöglich ist an den gleichen Sound hin zu kommen, desswegen verschenk nicht nur deine ganze Zeit durchs recherchieren oder Probieren sondern entwickle deinen eigenen Stil!

    Also ich will dich nicht entmutigen aber fang erst mal an langsam ein gefühl für die Musik zu bekommen das wirste auch nach langer Zeit merken was du verbessern kannst!

    Wie gesagt, seh das nicht als Kritik, sondern als einen verbesserungsvorschlag! Denn es ist einfach nicht möglich so einen Sound hin zu bekommen welcher aus dem Hause Page kommt! Und ich finde es zumteil auch sehr weit hergeholt wie manche User hier behaupten es sollte gehen!


    Aber wenn du trotzdem nah an den Sound kommen möchtest solltest du schonmal für nen Marshall Plexi Sparen (JMP oder JTM) ich glaube das du den Sound eher mit nem JMP hinbekommt der klingt dreckiger! Naja und ne Les Paul wäre nicht schlecht :cool:
    Aber wie gesagt fast alles was der Jimmy in die Hand nimmt klingt Perfekt das soll also nicht heißen das du es NUR mit dem oben aufgelistetem Equipment hinbekommst! Er spielt auch Tele Gitarren, SG's, Strats sollten auch dabei sein... Auch Orange Amps also du siehst es liegt nicht em Equipment!

    So das wars!

    Gruß Thomas
     
Die Seite wird geladen...

mapping