Playback-Lernmöglichkeiten-Software

von Buschl, 04.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Buschl

    Buschl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.12
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.12   #1
    Hallo Leute,

    ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ich in diesem Forum mit meinem Anliegen richtig bin. Ich spiele seit ca. 3 Jahren Gitarre. Western- und E-Gitarre.

    Ich habe 2 Fragen, die mich brennend interessieren:
    1. Ich habe gehört, dass es die Möglichkeit gibt, Lernstücke in Form eines Playbacks zu erhalten, bei dem ein bestimmtes Instrument (hier natürlich die Gitarre) ausgeblendet ist, die man selbst einspielen kann.

    2. Gibt es Software, wie z.B. Tux-Guitar, über die man Tabs herunterladen kann und sich diese zu Übungszwecken anhören und nachspielen kann? Tux habe ich mir runtergeladen, weis aber nicht genau, woher ich die Dateien zu den von mir gewünschten Titeln erhalten kann. Von der Klangqualität her finde ich Tux nicht soooo prickelnd. Evtl. gibt es hierfür bessere Alternativen?

    Habt Ihr evtl. hierzu Infos oder Hilfe für mich? Ich danke Euch im Voraus sehr für Eure Hilfe und freu mich drauf, ab jetzt hier in Eurem Forum dabei zu sein!G

    Gruss
    Buschl
     
  2. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    1.108
    Kekse:
    13.026
    Erstellt: 05.03.12   #2
    Willkommen hier im Board.

    Hm, für 3 Jahre Gitarrenerfahrung hast du dich was den Einsatz neuer Medien angeht aber ziemlich versteckt, oder? ;)

    Also, zu den Fragen:

    Zu 1.) Klar die gibt es, aber normalerweise nicht umsonst und auf einer Seite gesammelt. Meist findet man solche Tracks -die Bezeichnung ist auch nicht durchgehend: Minus-Track, Backing Track (nur Rhythmusgitarre) oder Playalong hört man beispielsweise häufig- zusammen mit Lehrbüchern oder beispielsweise zu den Artikeln von Gitarrenzeitschriften wie der Guitar. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Gitarren selbst zu entfernen wenn sie denn bei einer Stereoaufnahme primär nach Rechts oder Links gemischt sind. In diesem Fall kannst du mit einem Audioplayer die entsprechende Spur ausblenden. Manche Player haben auch eine erweiterte Center-Cancel Funktion, das Boss Eband beispielsweise.

    Zu 2.) TuxGuitar ist kein Programm mit dem was etwas herunterlädt. TuxGuitar zeigt unter anderem Guitar Pro Dateien an, das sind -grob vereinfacht- so etwas wie erweiterte Mididateien die keine Musik sondern direkt die Noten enthalten. Die kann man dann als Zusatzfunktion auch abspielen wobei es dann eine Sache des Clients ist wie gut das klingt. Die originale und kommerzielle Software dazu ist eben Guitar Pro. Diese Software kostet knapp 60€ und bringt eine "Real Sound Engine" mit die den Klang extrem verbessert: http://www.amazon.de/Guitar-Pro-Win-Mac-Linux/dp/B003GABML2. Wenn man sich mal anschaut was Software im Musikbereich sonst so kostet ist die Software ein echtes Schnäppchen.

    Guitar Pro Dateien findest du -halblegal bzw. offensichtlich geduldet- meist dort wo du auch die normalen Texttabs findest. Ich möchte hier keinen direkten Link posten, aber wenn du einfach mal "guitar tabs" bei Google eingibst findest du sofort die größten und bekanntesten Webseiten dazu.
     
  3. Buschl

    Buschl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.12
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.12   #3
    Danke Xanadu!

    Tja, wie ich feststellen muss, hab ich mich tatsächlich zu wenig in den "neuen Medien" umgeschaut. Spielen klappt schon ganz ordentlich, aber ausser Google und Tux hab ich das Netz noch nicht wirklich zur Hilfe genommen. Und auch in Sachen Musiksoftware hab ich glatt Null Ahnung. Primär Rechts oder Links gemischt, mit Audio-Player selbst entfernen....Das sind für mich ich Moment "Spanische Dörfer". Ich glaub hier hab ich Nachholbedarf und muss mit Einlernen.

    Vielleicht hat noch jemand hilfreiche Tips für mich, was ich brauche. Aufnahmegeräte, Player, Musiksoftware, etc....muss das Spielen jetzt mal bissl schleifen lassen und mich hierum kümmern, habe ich das Gefühl.
     
  4. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    1.108
    Kekse:
    13.026
    Erstellt: 06.03.12   #4
    Was den Umgang mit Audiodateien und deren Bearbeitung angeht bin ich leider nur ein Laie. Hast du denn ein konkretes Beispiel was für ein Lied du lernen möchtest? Und hast du dort wo du Gitarre übst einen PC oder Laptop in Reichweite?

    Generell sind meiner Meinung nach Guitar Pro Dateien ideal zu üben: Man findet sie zu tausende in wirklich guter Qualität im Netz, man kann die einzelnen Instrumente des Songs ein- und ausschalten wie man will, man kann das Abspieltempo ohne Einschränkungen und Qualitätsverlust verändern. Das kostenlose TuxGuitar reicht eigentlich aus, Guitar Pro selbst kostet aber auch nicht viel und klingt mit der RSE viel, viel besser, benötigt aber auch einen halbwegs aktuellen PC.

    Falls du keinen PC in Reichweite hast kannst du auch einfach eine Guitar Pro Datei (oder eben einen beliebigen Teil daraus) als Wav oder MP3 exportieren und über einen CD-Player mit US-Anschluss im Proberaum abspielen.

    Falls du echte Aufnahmen als Übungsgrundlage nehmen möchtest kannst du dich in einen der bekannten Audio-Editoren für den PC wie Audacity oder Transcribe! einarbeiten, bei diesen kenne ich aber auch nur die Grundfunktionen.

    Ich habe auch noch ein Boss eBand in meinem Übungsraum stehen:

    Das Teil kann auch vieles was ein PC-Programm zur Audiobearbeitung kann, neben einem quasi vollständigen Amp mit Effektpedal kann man damit auch selbst aufzeichnen und Audio-Dateien abspielen, deren Tempo ändern und Ausschnitte loopen lassen.
     
  5. Buschl

    Buschl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.12
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.12   #5
    Danke für Deine Hilfe. Ich werde mich mal mit der Technik ein wenig vertraut machen und das von Dir vorgeschlagene versuchen.
    Nochmals, Vielen Dank!
     
  6. Drunkenmasta

    Drunkenmasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    82
    Erstellt: 12.03.12   #6
    Hey Buschl,

    was ich immer mache wenn ich einen Backingtrack (o. ä.) haben will ist:
    - Tabs für Guitar Pro runterladen
    - aus Guitar Pro als Midi exportieren
    - Midi-Export in ein Sequenzer importieren (ich nutze Cubase)
    dann packe ich auf die Drumspur n VST-Plugin was Schlagzeug simuliert (ich nutze EZ-Drummer) und für den Bass Edirol Super Quartett und zum "abrunden" Revalver

    Fertig ist der Backingtrack aber meistens cover ich dann auch das komplette Lied (soweit ichs spielen kann). Das coole an der Geschichte ist, dass man den Track entsprechend mixen kann weil manche Backing-Tracks im Internet meiner Meinung nach teilweise schlecht gemixed sind. Dazu kommt noch, dass man aus dem Schlagzeug mit der Multitrack-Geschichte in Cubase das Maximum rausholen kann
     
  7. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    7.036
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    10.955
    Kekse:
    13.501
    Erstellt: 13.03.12   #7
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Das Nichts

    Das Nichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.09
    Zuletzt hier:
    2.10.18
    Beiträge:
    485
    Ort:
    NWM/MV
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.067
    Erstellt: 14.03.12   #8
    TG kann seinen Kram auch als Midi ausgeben. Damit kann man dann beliebige Soundfonts zur Wiedergabe hernehmen, oder auch direkt auf VSTi zurückgreifen.
    Eine entsprechende Funktion und eine dazugehörige Community gibt es jedenfalls. Absolut korrekte Tabs sollte man da aber (wie bei den meisten Tabarchiven auch) nicht erwarten

    … nichts
     
  9. brzoskwinia

    brzoskwinia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.07
    Zuletzt hier:
    13.05.15
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 22.03.12   #9
    Servus!

    Wenn du beispielsweise Instrumentalmusik spielen willst, bieten viele Gitarristen auch backing tracks zu ihren Songs an. Ich denke da z.b. an Neil Zaza von dem ich an die 20 bt's geladen hab. kosten zwar 0,99$ das stück, aber die Qualität ist es wirklich wert! Schau dazu einfach mal auf den online-store von www.neilzaza.com. Ansonsten findest du auch ein paar kostenlose von ihm hier: http://sites.google.com/site/neilzazamp3/

    Gruß
     
  10. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    4.722
    Zustimmungen:
    1.108
    Kekse:
    13.026
    Erstellt: 22.03.12   #10
    Interessant, das war mir auch neu, ich benutzte nur Guitar Pro. Das ist ein Grund sich doch einmal TuxGuitar und die Community anzuschauen.
     
  11. Luke und Trug

    Luke und Trug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.10
    Zuletzt hier:
    6.11.18
    Beiträge:
    2.718
    Ort:
    Frankfurt (Main)
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.03.12   #11
    Die wichtigsten Tipps sind hier zwar schon genannt worden, aber ich muss mal folgenden Satz kommentieren:
    Ich habe schonmal einem Gitarristen mit 3 Jahren Spielerfahrung den Unterschied zwischen Kombo und Top+Box erklären müssen, ebenso dass man aus einem Top ohne Box keinen Ton hört :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping