Plek rutscht -> Was machen?

von Snowball, 01.04.06.

  1. Snowball

    Snowball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 01.04.06   #1
    Ich benutzte Dunlop Nylon Standards 1mm. Ich komm mit denen sowohl von der Form, als auch von der Elastizität (spiele alles mit denen) sehr gut zurecht. Das Problem ist, dass ich während des spielens mit Daumen und Zeigefinger nach links-unten rutsche (aufm Plek), sodass ich es neu greifen muss -> nervig. Wie könnte man das Problem lösen?
     
  2. Infinity

    Infinity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    12.07.09
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #2
    ich rau meine pleks immer mit einer nagelpfeile an
    oder ritz mit einem messer rein
     
  3. Guitar_my_live

    Guitar_my_live Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.07
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Emmendingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 02.04.06   #3
    Du kannst auch verschiedene Löcher reinbohren. Dann sieht das Plek nicht so hässlich aus.

    Hilft aber trotzdem.
     
  4. alice

    alice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.08.09
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #4
    antackern^^

    heb nich ab vom acker ohne deinen tacker^^
    .
    .
    nee also ka ich hab solche probleme nicht, blos die idee mit den löchern is gut
     
  5. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 02.04.06   #5
    ich ritze auch rein un es funktionieert, vllt. wechselst du auf die dreifingervariante: plec zwischen daumen / zeigefinger und mittelfinger

    oder es gibt auch sepezielle plecs von ibanez die eine rutschfeste oberfläche haben, schau dich da vllt. mal um
    Gruß tobi
     
  6. Pepperpoint

    Pepperpoint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #6
    Gibt so aufklebbare "Pick Grip". Schafft Abhilfe mit dem Verrutschen und das Pick selbst (wenns denn vielleicht ein nobles Modell ist) wird nicht verschandelt.
     
  7. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
  8. Korgun

    Korgun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 05.04.06   #8
    2 seitiges klebeband?? Kam mir grad mal so in den Sinn,...
     
  9. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 05.04.06   #9
    2 seitiges klebeband kam mir auch in den sinn.....oder griptape von skateboards ^^
     
  10. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 06.04.06   #10
    Falls ihr des grip auf des plek kleben wollt, dann würd ich des net empfehlen. So zeugs reißt die fingerkuppen ruck-zuck auf, un des tut echt weh.
     
  11. Killcycle

    Killcycle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 07.04.06   #11
    Des wäre vllt mal eine Idee!!
    Ich hab fast ein Jahr lang NUR die Jazz III gespielt, aber irgendwann fingen die immer mehr an zu ruschten (vllt auch wegen leicht feuchten Händen).

    Dann bin ich auf die VIEL größeren Tortex 0.88 umgestiegen (sind auch viel weicher) und jetz spiel ich halt mit denen. Des passt jetz schon :great:
     
  12. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 07.04.06   #12
    Leukoplast.
    Ist in jedem Medizinschrank oder ähnlichen.
    Falls nicht bekannt, das sind praktisch Pflaster ohne den Zellstoff. Sozusagen der medizinische Tesafilm. Ist recht rutschfest, sieht halt häßlich aus. Evtl. kann man es noch etwas anrauen.
     
  13. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 07.04.06   #13
    also ich hatte das problem auch...bin dann auf Dunlop Tortex Pleks umgestiegen.... die rutschen echt nicht weg!

    probier die dochmal
     
  14. c00m

    c00m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #14
    kann die dunlop gator empfehlen. die sind ziehmlich rutschfest, allerdings hält diese beschichtung oder was das ist nicht allzu lange --> größeren vorrat anlegen.
     
  15. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 07.04.06   #15
    doppelsaitiges klebeband würde ich nicht empefhlen, weil mir das viel zu steif vorkommen würde
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 07.04.06   #16
    Es gab vor Urzeiten (damals noch im RoadsTar-Katalog aus Pforzheim, harhar) ein klebriges Zeugs namens Gorilla Snot (Affenrotz), das bei Drumsticks und Plektren gegen Verrutschen helfen sollte. Vielleicht gibt's das heute noch, bin aber grad zu faul zum Googeln. :D
     
  17. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 10.04.06   #17
    also ich mach einfach mit nem messer ne art schachbrett auf mein plektrum (ausser die spitze ca. 5mm) rein auf beiden seiten und nix rutsch mehr
     
  18. crewser

    crewser Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.04.06   #18
    Ibanez Sand Grip Pics, die rutschen kein stück!
     
  19. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 11.04.06   #19
    Also ich spiele auch die Dunlop Nylon 1mm in allen Situationen und finde, das sie oberfläche eigentlich schon rau genug ist. Ich hab auch mal vesucht, Sandpapier aufzukleben, da haben sich dann aber die Körner langsam abgelöst...

    Die Ibanez Grip Picks kann ich auch nur wärmstens empfehlen, allerdings finde ich das die sehr schnell stumpf werden
     
  20. crewser

    crewser Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    17.07.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.04.06   #20
    da is schon was dran, aber meine erfahrung ist wenn sie stumpf werden ist die spitze auch nicht mehr das optimale
     
Die Seite wird geladen...

mapping