Plektron verrutscht zwischen Fingern...

von Der Chief, 31.10.06.

  1. Der Chief

    Der Chief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 31.10.06   #1
    Nabend!

    Ich habe hin und wieder das Problem, dass bei schnelleren Passagen mein Plektron so verrutscht, dass ich irgendwann nichtmehr mit dem "spitzen" unteren Drittel die Saiten berühre, sondern dass eben diese Spitze gen unteres Gitarrenende wandert und ich letztendlich mit Rand des "Plektrongriffs" die Saiten berühre. Das ist spieltechnisch gesehen natürlich ganzschön kacke. Wenn die Passagen nicht all zu lang sind und so kann man das Plektron ja auch schnell mitm Ringfinger oder so wieder neu positionieren, aber manchmal ist das Tempo halt durchgängig schnell und es bleibt keine Zeit für solche Sachen.
    Jetzt wollte ich mal fragen ob ihr dieses Problem auch kennt und wenn ja was man dagegen tun kann. Ich hab schon überlegt ob Plektren mit einer rutschfesteren Beschichtung vll. die Lösung sein könnte. Gibts sowas? Und wenn ja lässt sich sowas überhaupt gut spielen?

    Naja schreibt einfach mal eure Erfahrungen zu dem Thema.
    Bis denn,
    Der Chief.
     
  2. RisingForce

    RisingForce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    403
    Erstellt: 31.10.06   #2
    Entweder das Plektrum mit Schleifpapier etwas aufrauhen,
    oder mit einem Taschenmesser ein paar Kreuze reinritzen,
    dann sollte nichts mehr rutschen.

    Alternativ kannst Du Sekundenkleber benutzen, so verutscht es dann todsicher nie mehr:D
     
  3. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 31.10.06   #3
    Bei weichen Pleks kannste auch mit Locher zwei drei Löcher reinmachen
     
  4. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 31.10.06   #4
    die angerauten Dunlopplex sind ziemlich griffsicher.
     
  5. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 31.10.06   #5
    Schönen Dank für die Tipps.

    Dunlopplex wie? Muss ich mal gucken ^^

    Bis denn.
     
  6. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 31.10.06   #6
    Das mach ich auch :great: Bringt schon einiges ... und ich dachte ich wäre der einzige, der verrückt genug ist um seinen Locher für sowas zu benutzen :screwy:
     
  7. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 31.10.06   #7
    Nö, ich habs bei manchen Picks auch so gemacht.
    Allerdings hab ich bei dünneren Picks den Eindruck das sie etwas instabil werden.
     
  8. Der Chief

    Der Chief Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 31.10.06   #8
    Mir is da gerade ne ziemlich geile Idee gekommen.
    Da ich ein sehr hartes Plektron zum Spielen benutze werde ich mir morgen mal den Akku Bohrer nehmen und mit nem dünnen Bohrer n paar Löcher reinbohren...sollte schärfen ;)

    Schöne Grüße!
     
  9. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 31.10.06   #9
    Falls das Problem immernoch besteht könntest du auch mal die hier probieren, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat ist das Verrutschen bei den Dingern so gut wie unmöglich ^^
     
  10. 100gMehl

    100gMehl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    8.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.06   #10
    ich mache mit nem stinknormalen papierlocher ein loch rein.. fertig und bei mir rutschen sie dann auch nicht mehr
     
  11. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 01.11.06   #11
    ibanez stellt auch plektren mit nem stück schleifpapier drauf her
    hab ich als sehr angenehm empfunden, weils auch hilft wenn dir mal diehände schwitzten:great:
     
  12. Uwe_3

    Uwe_3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    3.01.12
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.06   #12
    Hi
    genau das Problem hatte ich auch, habe dann 3-eckige Pleks benutzt stand leider kein Hersteller drauf,(nur Nylon) gits auch nicht mehr. Ich halte das Plek seit dem (entgegen allen Ratschlägen) mit 3 Fingern und muß feststellen so lassen sich auch obertöne leichter spielen und das Plek sitzt sicherer, jeweils Zeigefinger und Ringfinger an den hinteren Spitzen, Daumen inder Mitte des Plektums und der nach Bedarf leicht übner die Plek Spitze hinaus geschobene Mittelfinger stopt die Saite unmittelbar nach dem Anschlag und erzeugt so die Obertöne.. geht richtig gut. Mittlerweile geht das mit jedem Plektum.
    Der Geschwindigkeit tut das keinen Abbruch nur Gewohnheitssache

    greetinx Uwe
     
  13. bomme666

    bomme666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #13
    in der not kann man sich auch en fetzen schleifpapier mit sekundenkleber aufs plek kleben!
     
  14. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 02.11.06   #14
  15. Cornholio33

    Cornholio33 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Feuchtwangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 03.11.06   #15
    ^
    |

    Hab die Dinger auch. Eigentlich sehr zu empfehlen, nur am Anfang hat sich bei mir die Haut vom Daumen biss abgeschält XD.
    Kann aber auch an meiner Haut liegen :p....verschwindet eh mit der Zeit(Also das Ablösen :D).

    gruß Corni
     
  16. Ar.Key

    Ar.Key Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 08.11.06   #16
    Moin,
    Ich spiel auch ziemlich harte Pleks. Ich würd mal die Dunlop Tortex ausprobieren, n Verkäufer hat mir mal erzählt, dass die da Magnesia reintun, deswegen bleiben die recht gut kleben, wenn man schwitzt. Ich find se gut. Man muss nur drauf achten, dass die im allgemeinen ziemlich hart sind. Ein .73 Tortex ist noch n Stück härter als ein .88 normales von Dunlop.
    Gruß Ravi
     
  17. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.11.06   #17
    und wie machste tappings?^^

    zum thema: hab mir mal nen carbon-plektrum geholt, ich kleines kiddy^^ stand da, dass weniger abrieb als bei normalen plektren is, weil kohlefaser, und außerdem solls griffsicherer sein... also im ersten moment wars das schon, abrieb is aber er extremer... man hat schwarze finger und saiten (und tonabnehmer^^)... also dafür hat sich dass das geld + versand nich gelohnt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping