"Plopp" im Micro

von Mike46, 14.01.06.

  1. Mike46

    Mike46 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #1
    Hallo an alle Cracks,
    da ich die technik mache, bleibts wieder an mir hängen. Wir sind eine Cover Band von 5 Mann.
    Nun kam plötzlich gestern bei unserer Probe folgendes problem auf:
    Unser Sänger benutzt das Shure SM 58 mit Schalter. Wenn er beim Singen z.B. "play" oder ein anders wort mit "P" singt, kommt dieses sehr unangenehm über die PA.
    Ich abe daraufhin alle seine Microeinstellungen auf Para 0 gestellt, da ich dachte es käme davon, leider nicht. Der Fader ist im bereich 0 db, gain so eingestellt dass er gerade nicht clipt. PA steht neutral.
    Kann mir jemand weiterhelfen, das ploppen beim P ist doch sehr läßtig.
    Unsere Anlage besteht u.a. aus Mischpult 16/4 SIMAC plus Dynacord 1600. Getrennte 3 Wege Boxensets.
    Danke
    Mike
     
  2. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 14.01.06   #2
    Probiers mal ganz einfach mit nem Schaumstoffüberzug. Wenn das nicht hilft, dann ähh Ploppschutz live?! :D
    Helfen würde es aber naja...
    Also wiegesagt diese Schaumstoffaufsätze kosten einen Euro und helfen doch schon.
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.01.06   #3
    Stichwort: Kompressor. Der dämpft die Plopp- und Zischlaute (eigentlich werden ja nur hohe Pegel gedämpft..), damit bekommst dann eine relativ konstante Lautstärke der Vocals hin. Guck mal >HIER< und >HIER< oder >HIER<.
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 14.01.06   #4
    Probiere, das Mic nicht direkt von vorn anzusingen sondern in einem Winkel von etwa 30...45 Grad. Auch der Abstand ist relevant, manchmal ploppt es weniger, wenn man näher (ganz dicht) rangeht....
    Nebenbei: ist es ein Beta? blauer Gummiring um die Kapsel?

    Mein Standart "Plopp-Test-Satz":
    Peter piekt Paula,
    Penis paßt prima,
    plötzlich platzt Pariser - Peng!
    Und darauf einen Dujardin!

    :D
     
  5. Mike46

    Mike46 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #5
    Hallo PS2 und alle anderen,
    danke für die Tips. Wir haben generell die Gesangs mic Shure SM58(Mexico?)(3 stck)
    und ein SM58(U.S.A) mit switch und dieses bereitet die probleme. Hängt wohl auch damit zusammen, daß der Leadsänger dieses benutzt. Alle haben einen dunkelgrauen Ring. Wir hatten alles probiert, auch mit versch. ansingwinkeln. Ihr habt es richtig bemerkt, der "plopp" kommt sehr stark, wenn der Sänger dicht am mic ist. Dies ist leider bei einigen Liedern, wie Hymn od. Supergirl, notwendig.
    Nur, die ganze Zeit wars nicht, auch nicht beim letzten gig. Erst jetzt in der letzten Probe. Hab jetzt mal einen Test gemacht und einen Windvorsatz(Schaumstoff) aufgesetzt. Ist schon viel besser, jedoch denk ich, daß dynamik dabei verloren geht.
    Ich bin noch sehr unsicher, ob dies die richtige Lösung ist.
    mfg
    Mike
     
  6. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 14.01.06   #6
    Hallo,

    hast du einen Low-Cut eingeschaltet. Oft kann es etwas helfen, wenn man diesen betätigt (rentiert sich bei Gesang fast immer, außer man hat einen Kerl mit nem Mörderbaß).

    Wenn du sagst, daß es manchmal auftritt, vermute ich, daß es wohl auch mit den Eq-Einstellungen zusammenhängt.

    So long...
     
  7. Mike46

    Mike46 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.06   #7
    Hi understood,
    das problem tritt seit unserer letzten Probe am Freitag auf. Low cut ist aktiv.
    Der EQ ist aus.
    Es ist echt komisch, aber leider tatsache.
    mfg
    Mike
     
  8. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 14.01.06   #8
    Hast du mal das SM58, bei dem die Plopp-Geräusche nicht auftreten, an den Kanal vom nicht funktionierenden drangemacht? Wenn die Plopp-geräusche dann immer noch da sind, liegts an irgendwelchen Einstellungen, falls es verschwunden ist, liegts am Mikro.

    Ich würde eher sagen, am Mikro ist irgendwas kaputtgegangen, da das Problem ja ohne Veränderung irgendwelcher Einstellungen aufgetreten ist.
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 15.01.06   #9
    Hm, das ist wirklich seltsam, ich kann mir nicht vorstellen, daß am Mic was kaputt geht, was so einen Plopp erzeugt...
    Ähm...wie wäre es denn mit einem Hörbeispiel?
    Sonst eben, wie schon die anderen gesagt haben, Mikro wechseln, Kanal wechseln,...eben durch Ausschließen den Fehler eingrenzen...

    Edit: Nochmals alles durchgelesen...Der einzige Unterschied ist wohl der Schalter, vielleicht ist da ein Wackelkontakt, hat der Sänger das Teil in der Hand? Ist da vielleicht ein Wackelkontakt zu vermuten?
     
  10. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 15.01.06   #10
    Wer heisst denn hier PS2?:D

    Klingt evtl ein wenig nach abgerauchtem Low-Cut-Filter, nachdem es erst seit kurzem auftritt..Überprüft das mal.
    Wie stark ist das "Plopp" denn? Ein bischen mehr "PP" oder geht ein richtiger "Schlag" durch die Boxen?
     
  11. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 16.01.06   #11
    Hallo Mike,

    wenn das Problem erst seit kurzem auftaucht, so könnte es auch sein, dass der Schaumstoff, der im Korb drin ist sich langsam auflöst.

    Tausche eventuell auch eifach mal den ganzen Korb mit einem anderen SM58.

    Grüße
     
  12. Mike46

    Mike46 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #12
    Hallo Leute,
    heute komme ich endlich dazu, euch zu antworten und das ergebnis der fehlersuche
    mitzuteilen. Habe als erstes den Microkanal mit einem anderen gewechselt. Erfolg der gleiche effekt. habe dann reihum alle micros um einen kanal versetzt und siehe da, auf einmal gings bei einem. Was war passiert?. ich war so einfälltig, daß ich immer das gleiche micro gegen das gleiche ersatzmicro gewechselt habe, vom backgroundgesang und dieses hatte das gleiche problem(ist nur nicht aufgefallen).
    habe dann die körbe aufgemacht und bin vom glauben abgefallen, was mir da alles entgegenkam. bei dem solomicro war überhaupt kein schaumstoff mehr drauf und die membrane lag blank. derr schaumstoff war wie sand so klein. auch der korbschaumstoff war total verkifft. habe balles saubergemacht und neuen schaumstoff eingesetzt. FEHLER WEG. hab mir die anderen dann auch vorgenommen, nicht so schlimm, aber schlimm genug.
    Ihr Leute, habe hier viel gelernt, vorallem das reinigen von micros. die dinger sind alle zwischen 2 u. 3 jahre alt. hätte nie geglaubt wie aggresiv atem und speichel ist.
    werde dies jetzt jährlich durchführen.
    Danke euch allen
    Mike
     
  13. Mike46

    Mike46 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.01.06   #13
    Hätte Euch gerne einen kurzen mp3 titel geschickt. Funzt aber net.[​IMG]
    Mike
    von burnin friday
     
Die Seite wird geladen...

mapping