POD 2.0 + Gitarrenbox oder Röhren Combo

von Hideto, 25.12.06.

  1. Hideto

    Hideto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 25.12.06   #1
    Für mich steht die Frage im Raum was solls sein?
    Auf der einen Seite steht eine Gitarrenbox mit Vorstufe und POD 2.0 (oder Floor POD) auf der anderen Seite ein Vollröhren Combo (Peavey Classic 30). Mein Peavey bandit macht nicht allzuviel vom Sound her. Die POD 2.0 Kombination habe ich bei nem Kumpel gehört und war echt begeistert klingt wahnsinnig geil und ist entsprechend vielseitig. Auf der anderen Seite steht der Classic der am Ende schätze ich den brillianteren Sound hat, dank Konstruktion die auf nur einen Sound ausgelegt ist. Aber naja für andere Zerren muss ich dann wieder andere Pedale heranschaffen genauso wie für Effekte aber auf der anderen Seite steht die Frage wieviel mehr außer Chorus benutzt man zum spielen von Metal/Melodic Metal/ (also so Richtung Metallica, Blind Guardian aber auch X-Japan, Luna Sea, Sex Machineguns). ich meine den Peavey werde ich anspielen und die andere Kombination werde ich mal gucken ob ich da nochmal zu komme und werde auch mit den Jungs im Musikgeschäft mal plaudern wollte nur eure Meinung dazu hören.

    Nur so am rande welche Vorverstärker würdet ihr nehmen? Also die nicht ZU teuer sind.
    Mein Auge fiel da auf den Rocktron gainiac 2

    Aber vielleicht kann mir auch schnell (wenn das nicht zuviel Arbeit ist) was ich genau für diese Konstruktion brauche...der Gainiac hat ne eigene Zerre...aber das POD Dingen liefert doch die zerre oder nicht? Und liege ich in der richtigen thematik mit der Vorstufe oder verwechsel ich wieder was...ist auch nicht sooo abwegig^^.
     
  2. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 25.12.06   #2
    ich finde die pod lösung nicht schlecht, da du sehr vielseitig bist und verdammt viele sounds parat hast. was machst du für mucke? coverband? dann ist die pod lösung sowieso sehr gut. der peavy ist sehr geil. hab ihn vor kurzem mal gespielt. aber da benötigst du halt dann auch immer vorschaltpedale um bestimmte sounds zu erreichen.
     
  3. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 25.12.06   #3
    vllt wär ja der atomic reactor was für dich. röhre + vorrichtung für vorverstärker.
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 25.12.06   #4
    Der POD braucht eine Endstufe, keine Vorstufe (das ist er selbst). Am besten eine aktive PA Box, denn die ist neutral (da er selbst eine Boxensimulation macht). Schau mal in meine FAQ.
     
  5. Hideto

    Hideto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 26.12.06   #5

    Danke erstmal für die Antworten, wie gesagt kann sein das ich mal wieder alles falsch verstanden hab^^. Aber ich werde mich erstmal um eure Tipps kümmern :).
    Ja ich mag die POD Lösung auch sehr da der Sound für mich sehr gut klang und ich denke auch am flexibelsten ist was genau das ist was ich brauche, speziell um seinen Sound zu finden und dennoch noch Sachen hier und da hinzuschrauben zu können.

    Nur so am Rande klasse FAQ endlich werden Dinge geklärt auf die ich echt Antworten gesucht habe (is ernst gemeint) Danke :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping