POD II oder V-Amp ?

von Metfan86, 12.12.04.

  1. Metfan86

    Metfan86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #1
    Tach zusammen !

    Da ich nicht alleine wohne, habe ich auch nicht den Luxus mir einen Amp anzuschaffen und den aufzudrehen. Daher brauche ich ein hübsches Gerät für den PC, dass einen Amp quasi ersetzt. Den POD II habe ich schon in Aktion gehört und war sofort begeistert von der Klangvielfalt und der Power die er bietet. Der V-Amp ist etwas billiger, aber von diesem Teil habe ich noch nicht allzuviele Soundproben zu hören bekommen. Welche Anschaffung ist eurer Meinung nach sinnvoller ?

    Thx
     
  2. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 12.12.04   #2
    eindeutig den POD II. der v-amp reicht dir zum üben natürlich auch, aber schönere sounds hat der POD II. :great:
     
  3. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 12.12.04   #3
    Wir haben V-amp II und Pod II direkt verglichen und haben soundmäßig keine großen Unterschiede festgestellt... Alle Leute denken, der V-amp ist von Behringer, drum matscht der oder was auch immer. Stimmt nicht. Er ist nur viel billiger verarbeitet (Plastikgehäuse) und es gibt ein Batterieproblem. Außerdem hat er längere Umschaltzeiten, ist aber viel einfacher zu bedienen.
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 12.12.04   #4
    naja,was zerrsounds angeht find ich den v-amp sogar besser!!HATTE sowas auch mal
     
  5. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.12.04   #5
    also Clean sind beide sehr gut... Wobei ein paar sounds des v-amps da bisschen besser klingen...

    crunch hat der Pod 2 aber eindeutig für mich gewonnen...

    auch lead sounds, denn der V-amp besitzt meinermeinung nach ienfach keine dynamik mehr und klingt sehr plastisch...

    deshalb eindeutig pod, der auch dank kurzer umschaltzeiten sogar live zu gebrauchen ist
     
  6. 0li

    0li Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #6
    kommt drauf an ob dir das kleine Quäntchen besserer Sound beim POD das Geld wert ist... hab selbst einen x v-amp und zum üben in mittagruhe und bei nachtruhe reicht er allemal. Benutze ihn auch im proberaum über PA , und da klingt er wirklich noch mal viel besser!
    Allerdings musste ich ihn schon 1 mal einschicken. Von der Technik her kann er mitm POD locker mithalten, nur ist die Verarbeitung minderwertig.
     
  7. AnAcOndA

    AnAcOndA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Zuletzt hier:
    13.08.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Im Hier und Jetzt
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    165
    Erstellt: 12.12.04   #7
    Die Verarbeitung des V-amps ist eigentlich das einzig große Problem. Beim Einstöpseln des Klinkensteckers habe ich schon Angst, dass da was abbricht. Tja, und es ist halt komplett aus Plastik. Zudem das Problem mit der Batterie! So, aber klanglich ist es für das Geld echt gut. Mit dem V-amp bekommt man wohl schöne Sounds hin, ob clean oder verzerrt. Effekte sind auch wohl akteptabel. Zum POD kann ich leider nichts sagen, nur das der mir zu teuer war.

    Gruß
    anaconda
     
  8. Metfan86

    Metfan86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #8
    Danke schonmal an diejenigen, die geantwortet habe. :)
    Also wir reden ja hier über den POD II, aber nehmen wir mal den POD XT, der ja ein ganzes Stück teurer ist (ungefähr doppelt so viel). Würde sich das überhaupt lohnen sich das Teil anzuschaffen oder reicht da auch ein POD II völlig aus ?
     
  9. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 12.12.04   #9
    Der entscheidende Unterschied ist, dass der XT effektmäßíg mehr zu bieten hat. Außerdem hat er USB.
    Dann musst du selber entscheiden.
     
  10. Metfan86

    Metfan86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #10
    Ach, der POD II hat also keinen USB-Anschluss ??? Aber doch hoffentlich Line-In, oder ?
     
  11. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 12.12.04   #11
    v-amp2 und pod2 haben keine usb anschlüsse...

    aber damit geht man einfach ausm ausgang in den line in der Soundkarte
     
  12. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 12.12.04   #12
    nach intensiven tests hat mich auch der vamp überzeugt:
    die sounds, die ich nutze (clean und bluessounds, z.b. bank nr. 7) sind besser als pod oder gleich gut.

    großer vorteil vamp: du kannst einen cd-player oder mp3-player anstöpseln und regelbar zum signal zumischen. zum üben super!
    und er kostet nunmal 80€ !!!! euro weniger, also fast die hälfte weniger als ein pod2.

    kleiner nachteil: der eingebaute tuner ist nicht der brüller, tuts aber auch...

    usb: brauchts nicht, prog geht über midi. bisher haben mir die eingebauten sounds aber gereicht.

    frage: welches problem mit welcher batterie?? hat der vamp eine??? wofür ????
     
  13. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 12.12.04   #13
    der pod hat keinen line in, nur out.
    der vamp hat beides is stereo. line in ist regelbar.
     
  14. Metfan86

    Metfan86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #14
    Line-Out tut's auch...ich will das Gerät ja vorzugsweise nur an den PC anschließen und dafür sind die Bedingungen ja erfüllt. Soundmäßig lege ich eher Wert auf Verzerrung, da ich sehr viel Rock und Metal spiele. Im Moment muss ich sagen, liegt der POD II bei mir vorne, da die Verarbeitung des V-Amp anscheinend wirklich nicht der Bringer ist und ganz zerbrechlich sollte das Teil dann doch nich sein. Das Anstöpseln eines CD-Players erübrigt sich am PC ja, da man dort CD-Laufwerke hat.

    Weiß jemand, ob und wo es Soundsamples zum V-Amp gibt ?
     
  15. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 12.12.04   #15
    îch route den pc-ausgang in den vamp und kann dann das signal zum git-signal zumischen. das ist enorm praktisch (vor allem mit kopfhörern).
    am pc rumschrauben würd' mich da nerven.
    ist aber eben geschmackssache, am besten probieren.
     
  16. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #16
    absolute zustimmung....genau so isses und net anders!
     
  17. Metfan86

    Metfan86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #17
    Also sind's eurer Meinung nach die 80 € mehr für den POD II nicht wert ?
     
  18. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #18
    Das kommt ganz auf dich an.

    Wenn du das Teil zB nur zu hause für recording oder zum üben nutzen willst, dann is der vamp ok.

    Aber wenn du den auf der bühne nutzen willst, dann sind die umschaltzeiten vom vamp echt schlecht....da is bestimmt ne halbe sekunde absolute stille wenn man von sound A auf sound B umschaltet.
     
  19. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 13.12.04   #19
    Hi

    Aus beiden geräten bekommet man wie gesagt gute sounds raus , der V amp ist im vergleich zum Pod nicht so zuverlässig . Z.b das batterie problem oder sachen wie verlohrene presets kommen beim Pod nicht oft vor , zumindest liest man sowas vom V amp hier öfter .

    Ich hab selber auch denn V amp , auser einer lehren speicherbatterie hat ich nie probleme damit und klanglich reicht mir das teil zum üben voll und ganz . Auch fürs recorden ist das teil sehr gut zu gebrauchen und vor allem einfach und schnell .

    Beim Pod ist es das selbe in rot :D

    Auch hier bekommt man klanglich einiges raus und genausogut ist das teil zum recorden da .

    Beider geräte haben kopfhörer ausgänge die mit einem anstendigen kopfhörer richtig realistisch klingen .

    Was micht ein wenig stört ist die recht einseitige einstellmöglichkeit der effekte aber da ist in der preisklasse auch nicht viel mehr zu erwarten .
    Klanglich sind die effekte aber gut umgesetzt.

    Am ende must du wissen ob dir das Pod das mehrgeld wert ist , wie gesagt ist es etwas zuverlässiger als der V amp .
     
  20. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 13.12.04   #20
    Ich weiß nicht, ob ich soviel Geld in veraltete Technik investieren würde. Der V-Amp wurde meines Wissens 2002 zuletzt geupdatet und der Pod II wird überhaupt nicht mehr weiterentwickelt. Also ich würde eher dann doch noch ein wenig sparen und mir dann den Pod XT holen. Der Mehrwert beim Pod XT ist erheblich (bessere Simulationen, mehr Amps, Cabs etc.) und er wird laufend erweitert! Und die neuen Model Packs, die man sich (allerdings gegen Gebühr) downloaden kann, sind - vor allem im Metalbereich - hervorragend.
     
Die Seite wird geladen...

mapping