POD X3 Live mit PA-Endstufe an Gitarrenbox, nur welche Endstufe

von Fusionwedge, 24.10.07.

  1. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Guten Tag,

    Ich möchte jetzt auf das X3 Live umsteigen und meinen Petersburg samt Effekte verkaufen.
    Der Plan ist, mir dazu eine Stereo PA-Endstufe zu kaufen. Ich habe schon öfter gelesen, das man lineare Endstufen dafür nutzen sollte, also zB eine PA-Endstufe.
    Als Box habe ich eine House of Speakers 2x12 mit 2 16Ohm Speakern (V30 und g12-75 oder so, beide Celestion).

    Das erste Problem ist ja schonmal, dass die nominale Ausgangsimpedanz einer PA-Endstufe mono 4Ohm und stereo 2Ohm ist, jedenfalls im Normalfall (wenn ich da richtig informiert bin).
    Meine Speaker haben aber jeweils wie gesagt 16Ohm...

    Wenn das kein Problem ist, wieviel Leistung muss die Endstufe pro Kanal aufbringen können?

    Der Gebrauch ist ersteinmal beschränkt auf mein Zimmer, ich könnte mir aber auch vorstellen, mit dem Setup in einer Band zu spielen.

    Ich spiele Jazz und Rock, falls das wichtig ist ;-)

    Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen.
    Ich setze mal auf Eure Erfahrungen, daher poste ich den Thread nicht im PA-Forum.

    Übrigens wäre mir eine möglichst Kostengünstige Lösung am liebsten.
    Das heißt, ich will keine Billigendstufe, sondern eine mit einem tollen Preis-/Leistungsverhältnis.

    Danke schonmal
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.10.07   #2
    Lineare PA Stereoendstufe ist für den POD der richtige Ansatz. Allerdings solltest Du auch lineare PA Boxen anschließen. Eine Gitarrenbox färbt wieder und die HoS mit V30 oder T75 wird Dir die "Greenback" oder "AlNiCo Blue" Simulation des X3 grausam verpfuschen.
     
  3. wuestensturm

    wuestensturm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    145
    Erstellt: 24.10.07   #3
    meine Lösung für das Vox Tonelab LE:
    (ist ja so eine ähnliche Situation)

    Rocktron Velocity 100:

    - nicht sehr teuer
    - klein, leicht
    - druckvoll, laut (wirklich), durchsetzungsfähing

    Ich habe eine Hughes & Kettner CC212 mit Jensen NEO, das funtzt wirklich prima!
    ...nur die Speakersimulation lasse ich weg, das geht an der Gitarrenbox überhaupt nicht.
     
  4. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 24.10.07   #4
    genau so !

    Entweder PA Endstufe + PA Box oder aktiven Monitor !
    Oder Endstufe und Gitarrenbox OHNE Speakersim.

    Habe das auch so bei meinem Tonelab.
    Oder auch direkt an nen Gitarrenamp (z.B. Combo) ohne Speakersim und je nach AMP in den Loop-Return vor die Endstufe oder auch direkt in den Git-In und man kann dann nochmal global den Klang regeln.
    Muß man aber je nach AMP ausprobieren ob das klingt.
    Bei mir gehts gut.
     
  5. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 24.10.07   #5
    ich geh mit meinem boss gt8 in dein low in meines laney vc30 u. lasse sogar die speaker simulation an (klingt für mir wesentlich druckvoller) wenn ma es gut einstellt:cool:
    habe das gt8 auch schon an einer aktiven pa box getestet u. das klingt auch ganz ordentlich.doch irgendwie fehlt mir dann was (es klingt sterieler).
     
  6. Fusionwedge

    Fusionwedge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 24.10.07   #6
    So habe ich mir das auch gedacht, also Speaker Sim aus.
    Da freut mich übrigens Raccoons Erfahrung. Also einfach auch mal mit Speaker Sim probieren.
    Probieren geht halt immer noch über studieren ;)

    Und könnte ich denn mit 2 x 16Ohm Speakern vernünftig in Stereo fahren?

    Ich sehe gerade: Die Rocktron Endstufe ist nur Mono und hat gerade mal 55Watt an 4Ohm.
    Das scheint mir etwas zu schwach, wenn ich laut Clean spielen will

    Edit:
    https://www.thomann.de/de/samson_servo_300.htm (sry für den Thomannlink)

    Diese Endstufe sieht doch gut aus?!?
    Auch mit Klinkenausgängen.

    Edit2:
    http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-Behringer-A-500-Amplifier-prx395749791de.aspx
    Und von Behringer höre ich oft gutes in Sachen PA. Außerdem ist diese Endstufe hier Lüfterlos.

    und
    Meinst du mit "Endstufe" in diesem Fall auch eine PA Endstufe, oder eine Gitarren Endstufe?
     
  7. BangingRaccoon

    BangingRaccoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    8.08.16
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 24.10.07   #7
    Hatte für den Zweck auch mal einen Crate Powerblock, ist rechtig deftig der kleine, mußt halt ausprobieren.
    Eignet sich sowohl für 4x12er als auch für ne PA BOX.
     
  8. Fusionwedge

    Fusionwedge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 24.10.07   #8
    Ja stimmt, den gibt es ja auch noch :great:
    Muss ich mal ausprobieren und mal schauen, wo ich sowas her bekäme.
    Danke nochmal:)
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 24.10.07   #9
    Die Samson und die Behringer wären mir etwas zu leistungsschwach.
    Durch die hohe Impedanz deiner Speaker hast du ja nur ungefähr die Hälfte der Leistung zur Verfügung, die die Endstufen an 8 Ohm leisten.
    Deine Speaker vertragen ja so um die 70W jeweils. Die Endstufe würde ich etwas überdimensionieren, um Clipping zu vermeiden, bei einer Transistorendstufe ist das ja nicht so toll.
    Also würde ich nach einer Endstufe mit so 80W an 16 Ohm schauen, also so 150W an 8 Ohm, bzw. ca. 300W an 4 Ohm pro Seite.

    Das mag vielleicht etwas zu viel erscheinen, aber Leistung ist ja in letzter Zeit billiger geworden und warum dann nicht auf Nummer sicher gehen?`

    An günstigen Endstufen werden oft die T-Amps von Thomann empfohlen oder etwas hochwertiger die von LDPA oder von Yamaha.
     
  10. Fusionwedge

    Fusionwedge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 24.10.07   #10
    Okay danke.
    Die Servo gibt es ja auch als 600Watt Version
    https://www.thomann.de/de/samson_servo_600.htm

    Bei diesen Endstufen wird ja immerhin noch ein extrem leiser Lüfter angepriesen.
    Bei der T-Amp Endstufe nicht.
    Wäre die Samson Servo 600 denn Preis/Leistungsmäßig besser, als die T Amps für den selben Preis aber mit deutlich mehr Watt?
    Also lieber weniger Leistung (soviel wie nötig + Reserve) aber mit mehr Qualität.
    Stimmt das in dem Fall?

    Die Yamaha Geräte sind mir zu teuer.

    Also wie man sieht hänge ich im Moment am ehesten an der Servo 600 und am Powerblock (hat der denn genug Leistung?)
     
  11. Rockbuster69

    Rockbuster69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    5.718
    Erstellt: 24.10.07   #11
    Nun Du könntest auch eine Röhrenendstufe ausprobieren. Oder eine Lösung wie Atomic Reactor oder Spider Valve checken. (Röhrendstufe mit Speaker im Comboformat für Modeller designed)

    Wenn Du die PA Variante wählst benutzemn viele auch Keyboard Verstärker. Hoch im Kurs istr der Roland KC 350 oder als aktive Monitor Variante Mackie SRM 350.
     
  12. T-Rex

    T-Rex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    360
    Erstellt: 24.10.07   #12
    Ich benutze eine Samson Servo 600 (2x300W an 4Ohm/2x225W an 8Ohm/2x150W an 16 Ohm).
    mit einer Mr1922 (2x12") mal mit G12T75 16 Ohm, mal mit Eminenc Model12 8 Ohm. Modeller sind Zoom 9.2tt und Digitech RP-350. Theflix hat auch vollkommen recht mit seiner Leistungsempfehlung für Transistorendstufen, da brauchst du Headroom. Generell lieber zuviel als zu wenig, das hat nichts mit Leistungswahn zu tun. Ich halte mein System für die untere Grenze wenns unkomprimiert und offen klingen soll. Wenn du allerdings noch mit Kompressor und Limiter arbeiten solltest( mache ich auch manchmal), reicht auch weniger.

    SoLong
    T-Rex

    Edit: Aaahhh, wie schnell tippt ihr denn:eek:?
    Edit: Von wegen schnell, die letzten beiden Postings wurden bei mir nicht angezeigt:confused:
     
  13. Fusionwedge

    Fusionwedge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 24.10.07   #13
    Super, dass du diese Endstufe benutzt :great:
    Okay, ich glaube ich habe mich da jetzt schon festgelegt:

    Ich denke, ich kaufe mir die Servo 600 von Samson und das X3 Live (vorher natürlich antesten).
    Wenn Du, T-Rex, jetzt noch von deinem Sound schwärmen würdest, wäre die Vorfreude noch viel größer ;)
     
  14. wuestensturm

    wuestensturm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    145
    Erstellt: 25.10.07   #14
    @Flo [RR - Git]

    nein, die Velocity 100 ist nicht mono, sind 2x 55W.

    Wenn du ein "Stereo-Terminal" an deiner Box hast passt das schon.

    ...von wegen Headroom usw., selbst wenn ich nur den einen Kanal der Rocktron nutze ist das wirklich verdammt laut, auch clean, das bleibt sauber.

    Ich würde die Rocktron (wenn Stereo-Terminal vorhanden) in deine Überlegungen ruhig mit einbeziehen! ...ich habe mir sie eigentlich acuh nur zum testen bestellt und höchstens war sie zum Übergang gedacht, aber sie hat mich wirklich überzeugt UND bedenke bitte auch die größe und das Gewicht der normalen PA-Endstufen.


    Nur eines möchte ich noch erwähnen, was mich an der Rocktron doch ein bißchen stört... :
    sie hat an der Seite einen kleinen wirklich lauten Lüfter, ok. wenn man spielt hört man ich nicht mehr ;)
     
  15. Fusionwedge

    Fusionwedge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 25.10.07   #15
    Ich habe zwei Speaker parallel, die einzeln zu schalten ist kein Problem.
    Die Endstufe hat aber gerade mal 40Watt an 8Ohm, und dann nur noch 30 oder so an 16Ohm.
    Für den gleichen Preis gibt es halt die leise Servo 600.

    Ich muss die wirklich iwie mal antesten oder mir zuschicken lassen und bei missgefallen umtauschen.
    Danke jedenfalls nochmal
     
  16. Fusionwedge

    Fusionwedge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 26.10.07   #16
    So, ich habe mir jetzt das X3 Live bei Musik-Service (zu einem absolut geilen Preis :great: ) bestellt.
    Ich spiele dann ersteinmal über mein PC 5.1 System und später wahrscheinlich über die Samson Servo 600.
    Ich werde dann hier über den Sound berichten!

    Dank nochmal an alle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping