Pod Xt

von Jason.B, 21.10.04.

  1. Jason.B

    Jason.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    22.12.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #1
    HI !!
    Bin neu hier in diesem Forum
    Also Hallo erst mal an Alle :D :D

    So jetzt zu meiner Frage
    ich war gestern beim Musikgeschäft und da standen diese POD XT da und mann konnte die halt per gitarre durch Kopfhörer spielen.
    Ich war recht überweltig von diesem Teil.
    Nur wollte ichs auch gern so dann zum Spielen nehmen und nicht nur zum recorden oder über Kopfhörer spielen.
    Was würde sich dafür eignen
    Endstufe? Amp? ....

    Ach ja und sollte nicht teurer als 400 euro sein
     
  2. ChillPill

    ChillPill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 21.10.04   #2
    Hi,
    einige Pod-User benutzen kleine PA-Systeme, das soll sehr geil klingen. In deinem Preisbereich würden sich hier z.B. anbieten: Behringer B300 (Aktives 2-Wege Lautsprechersystem mit 2-Band EQ und Mikrofonvorverstärker) oder das Behringer KX1200 PA-System. Ansonsten kannst du dir auch einen Gitarrenverstärker mit Effektloop zulegen, die Gitarre in den Pod stöpseln und einen Ausgang des Pod in den Return des Effektweges. Die Lautstärke regelst du dann am Pod.
    Gruß
    Chill
     
  3. Jason.B

    Jason.B Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    22.12.04
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.10.04   #3
    Was für Verstärker kämen da in Frage
     
  4. ChillPill

    ChillPill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    11.02.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    z. Zt. Frankreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 21.10.04   #4
    Na ja, wenn du nur die Endstufe nutzt (was beim Einspeisen in den Return des Amps der Fall ist), wäre ein (gebrauchter) Vollröhrenamp wahrscheinlich eine ziemliche Verschwendung. Transistoramps in deinem Preisrahmen gibt es ziemlich viele. Wenn's ein Combo sein soll: der Peavey Bandit hat hier viele Freunde (ich gehöre allerdings nicht dazu) und auch einen Effektloop. Als Halfstack fällt mir nur der Laney MXD 120 Stack für 500 Euro ein, ich weiß aber gar nicht, ob der ein Effektloop hat. Müsstest du mal bei Laney auf der Homepage gucken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping