Popschutz

von L.i.F., 24.06.08.

  1. L.i.F.

    L.i.F. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Tach!
    Was für ein Popschutz ist besser? Stoff oder Metall? Vor- und Nachteile?
    Wirkt sich das wirklich auf den Klang aus?

    lG
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 24.06.08   #2
    Sufu schon genutzt? :o

    Ich würde den Metall-Popkiller vorziehen, da er ersten: abwaschbar ist (zwecks Hygiene) und zweiten: nicht so sehr den Höhenanteil dämpft.

    Ja, siehe mein erstes Statement!
     
  3. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #3
    @ 4feetsmaller: Jep, hab die SuchFu schon genutzt und auch mal gegoogelt, allerdings stand da auch einmal das Stoff wärmer klingt!
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 25.06.08   #4
    Langsam werde ich allergisch gegen den Begriff "wärmer"! :eek:
     
  5. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 25.06.08   #5
    zwar hängt auch mir bald der begriff "Wärmer" zum hals raus (und ich bin bei weitem nicht so tief in der Materie wie artcore ;) )
    Aber oft bedeutet wärmer einfach nur weniger spitze höhen und ev. weniger dynamik peaks.

    Lg Melody
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 25.06.08   #6
    Die Frage ist doch, ob ein Popschutz klingen sollte?

    Ein subjektiv "wärmerer" Klang kann durch einen Popkiller nur dadurch erzeugt werden, das Höhen bedämpft werden. Das würde ich im Zweifelsfall aber lieber am Equalizer regeln als mir schon von vornherein die Höhen klauen zu lassen.

    Also : Ein Popschutz sollte doch möglichst nur vor den Gefahren des Poppens schützen, aber dabei doch noch möglichst Gefühlsecht sein

    *duckundweg*
     
  7. L.i.F.

    L.i.F. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.08
    Zuletzt hier:
    3.02.11
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #7
    @ warry: Genau so seh ich das auch, aber ich wusste eben nicht was mit wärmer gemeint war ;)

    Danke!
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 25.06.08   #8
    Ich weiß nicht so recht, wie gut ihr alle hört, aber mir ist bei Verwendung der k&m-Ploppkiller ehrlich gesagt nichts negatives aufgefallen - von wegen "wärmere Klangfärbung" :nix:.

    Mag sein, daß da eine gewisse leichte Dämpfung der hohen Frequenzen auftritt (vielleicht 2db ab 12kHz? :rolleyes:), aber das habe ich nie störend bemerkt. Fairerweise muß ich dazu sagen, daß ich auch noch nie einen Vergleich mit einem metallenen Ploppschutz hatte :o.

    Wäre nicht schlecht, wenn sich diese Möglichkeit auch auf dem Recordingtreffen in Brotterode ergeben könnte ;).

    Aber eventuell könnte es ganz nützlich sein, den Support von dem Hersteller anzuschreiben? Die müßten meines Erachtens Meßkurven vorliegen haben, woraus sich die Frage klären könnte :).
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 27.06.08   #9
    Klar, können wir machen. Beide Plopkiller habe ich vorliegen und da kann man das sicherlich testen.
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 28.06.08   #10
    Hört doch mal auf zu spekulieren. :rolleyes:
    Und das nur weil ein Newb gehört oder gelesen haben will ... ich bezweifle, dass bei Euren Testmöglichkieten eine Vergleichbarkeit gegeben ist. Wenn dann bitte wirklich unter wissenschaftlichen Bedingungen im Labor. Weshalb sollte ein Stoffnetz, das sehr grobmaschig ist, die Höhen im Gegensatz zu Metallfiltern, die ebenfalls grobmaschig sind, absenken. Also wirklich!

    @4feetsmaller
    :eek:

    Du bist doch sonst so sachlich!
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 28.06.08   #11
    ...weil es von Herstellerseite (z.B. von SM PRO) so geschildert wird und ich es mir auch gut vorstellen kann. Mehr nicht!
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 28.06.08   #12
    Ich glaub, so wissenschaftlich muß das für unsere Zwecke gar nicht sein.
    Breitbandlautsprecher, weißes Rauschen, hochwertiges Kondensator-Kleinmembran, Zentimetermaß und drei Aufnahmen, 1x ganz ohne, 1x mit Stoff und 1x mit Metall.
    Um festzustellen, ob es einen relevanten Unterschied bei der Beeinflussung des Klangbildes gibt gibt, müßte das eigentlich schon ausreichen.
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 28.06.08   #13
    https://www.thomann.de/de/onlineexpert_56_3.html
    :nix:

    (ja, klar, das ist auch nicht wirklich wissenschaftlich, aber wird vermutlich massenweise glesen, ich hab den Link von dieser privaten Site:
    http://www.falkorichter.de/2008/popschutzwindschutzpopkillerpopschirm/ )

    (@ 500/1: Thomann schreibt Plopkiller - mit einem 'p' ;) :D)
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 30.06.08   #14
    Um ehrlich zu sein, habe ich mir noch nie Gedanken gemacht, wie ein Popschutz "klingt" (und irgendwie bin ich jetzt auch schon zu alt dazu, um mir darüber noch Gedanken zu machen :D ).
    Was in meinen Augen für die Variante aus Metall spricht ist, dass man ihn auf die Schnelle noch irgendwo in die Kiste dazuwerfen kann. Metall reißt nicht so schnell.
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.06.08   #15
    Tatsache ist, daß ein Windschutz dieser Bauart u.ä.:
    http://www.musik-service.de/sennheiser-mzw-66-windschutz-prx395270462de.aspx
    die oberen Höhen leicht bedämpft.
    Allerdings verwendet man solche ja nicht im Studio, und OpenAir hatte ich dadurch noch keine Nachteile, da ist die PA eher der qualitative Engpaß.
     
  16. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 30.06.08   #16
    DER passt eh nicht über meine Großmembraner :D
     
  17. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.06.08   #17
Die Seite wird geladen...

mapping