porblem mit clean sound (micro cube)

von saturdo, 07.06.05.

  1. saturdo

    saturdo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #1
    hi, hab gestern endlich meinem micro cube bekommen. bin auch super zufrieden mit dem teil, aber ein problem stellt sich dort für mich. ich habe ein big muff pi (rus) und wenn ich dieses über den clean kanal vom micro cube laufen lasse hört es sich in meinen ohren total verfälscht an. bei meinem johnson 30w amp klingt es einfach viel besser. hat einer von euch vielleicht ne einstellung gefunden wo das signal unverfälscht über den speaker rausgeht? danke im mal im vorraus für eure posts.
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.06.05   #2
    öhhm... es gibt kein unverfälschtes Signal, weil es kein einsames "richtiges" gibt.

    Ein Klang setzt sich immer aus vielen Anteilen zusammen: Hals, Body, Pick-Up, Kabel. Effektgerät, Verstärker, Lautsprecher, Raum, Ohren.

    Die Klangbildung dieser Kette gefällt Dir auf Deinem 30Watter einfach besser. Auf 10 anderen Amps klingt es auch wieder anders. Verrfälscht ist da nie was. Weil Klang ausschließlich als Summe von Zusammenhängen gibt und nicht als physikalisch eindeutigen Atomkern.

    Fuzz ist ein recht extremer Effekt, der nicht in jeder Kombination gut klingt. Er braucht Tiefe und Raum, was mit dem Minispeaker des Mikro viellicht nicht gut kombinierbar ist.

    Oder: Die Fuzz-Einstellungen, die an Amp 1 gut klingen, klingen an Amp 2 nicht und umgekehrt. Wenn ich z.B. die Einstellungen des Muff für Speakersimulator/recording optimiere, klingt die selbe Einstellung an meinem Amp schrecklich. Und umgekehrt auch. Pronierenist angesagt. Machmal kann schon ein kleines Absenken von Höhen Wunder wirken.
     
  3. fiedel

    fiedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 07.06.05   #3
    Ein vorgeschalteter Zerrer müsste über die Jazzchorus-, oder die Blackfacesimulation gut kommen. Wenn du ein Gerät mit DI- Signal anschließen möchtest, welches "unverfälscht" zum Speaker gelangen soll, dann musst du den AUX- Eingang an der Rückseite des MicroCube benutzen. Hier wird das Signal einfach nur verstärkt und kann auch nicht durch die Simulationen und Effekte beeinflusst werden. Ein "normaler" Verzerrer wird an diesem Eingang allerdings sehr hart und sägend klingen. Daher sollte er immer vor den Gitarreneingang geschaltet werden.

    Gruß Fiedel!
     
  4. saturdo

    saturdo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.02.09
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #4
    danke für die antworten. dann hat mein gehör das eben als subjektiv empfunden, da ich ja sonst auf keinem anderen amp spiele.
     
Die Seite wird geladen...

mapping