Porcupine Tree und Oceansize am 30. Nov.!!!

von Starfucker, 05.11.05.

  1. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 05.11.05   #1
    hallo!
    Am 30. November spielt Porcupine tree mit Vorband Oceansize in Straßbourg :)
    Wer wird noch dabei sein?
    MfG :)
     
  2. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 06.11.05   #2
    Spielen am 18.11 in Berlin...bin gerade am Überlegen. :rolleyes:
    Oceansize wäre schon was...hm!
     
  3. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 06.11.05   #3
    ich war bei oceansize im Knaack.. war irgenwie schrecklich. eklig laut und der sänger sieht aus wie ein baby,wenn er schreit. ich hoffe als vorband von PT am 18.11. is der sound besser. Und wenn nich is auch egal. Bin ja schließlich wegen Porcupine Tree da und die sind ja bekanntlich tausend mal besser.
     
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 06.11.05   #4
    man schaue sich mal den tour-trailer auf www.porcupinetree.com an, sieht sehr nett aus.

    ich weiß noch vom frühjahrs-konzert, daß der sound von anathema auch nicht unbedingt der beste war und danach bei porcupine tree 100% alles gestimmt hat. ich muß wohl oder übel in köln auf die vorband oceansize verzichten so wie es aussieht. hab auch noch keine info gefunden, ob's ne andere vorband gibt oder porcupine tree alleine spielen. blackfield als vorband wär cool ;-)
     
  5. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 07.11.05   #5
    was richtig geil war, war richard barbieri als "vorband" von blackfield. was nur scheisse is, is dass seine cd nich in Deutschland zu kaufen is. Aber es gibt 2 Lieder in originalqualität auf http://www.richardbarbieri.net/ zum runterladen.
     
  6. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 07.11.05   #6
    auf dem sampler der bei der tour verkauft wird sind 4 stücke von barbieri drauf, unter anderem auch das "drops of mercury". allerdings dürfte man dort beim konzert-merchandize auch seine CD bekommen, oder?
     
  7. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 09.11.05   #7
    Meinst du beim Konzet von Porcupine Tree könnt ich die CD von Richard Barbieri erhaschen? Das wär ganz praktisch. Spar ich mir die Versandkosten.
     
  8. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.11.05   #8
    versprechen kann ich dir da nix, ich weiß nur noch, daß die beim konzert im frühjahr auf jeden fall alles was man bei burning-shed von PT bekommen konnte (also CDs, vinyls, usw.) dort angekarrt hatten. wie das mit "sideprojekten" aussah weiß ich leider nicht mehr. du kannst ja auf jeden fall mal ausschau halten.
     
  9. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 18.11.05   #9
    Heut isses soweit! Ausrufezeichen
     
  10. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 19.11.05   #10
    So. Konzert vorbei. Wie immer supertoll und oceansize war diesmal auch irgendwie besser UND! ich hab sogar die R.Barbieri-CD erhascht. 20€ hatse gekostet. Aber 12,99£+Import währen besimmt auch nich viel günstiger gewesen.
     
  11. ben_rocks

    ben_rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.05
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.05   #11
    Also ich war bei OCEANSIZE in münchen und der sound war wirklich excellent und sogar etwas zu leise. Kritik an Oceansize sollte wohl überlegt sein finde ich. Denn es gibt wenige Bands die so versiert drei gitarrige rythmisch und harmonisch hochkomplexe und klischeefreie musik machen. Aber wenns nur der sound war, okay kann passieren.
     
  12. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 20.11.05   #12
    Das problem ist, dass man das live nich mitkriegt. Das klingt dann halt nach lauten Brei. Mann muss entweder die CDs kennen, oder sehr genau hinhören.
    Übrigens sehr witzig, wie er bei einem Lied immer die Gitarre anschreit..
     
  13. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 20.11.05   #13
    ich hab gestern das konzert in köln gesehen.

    zu oceansize: ich denke es hätte dem gesamtsound ganz gut getan den bass etwas runterzudrehen. die gitarren hat man vor lauter bass kaum noch wahrgenommen. ansonsten waren sie aber super und auf jeden fall eine bereicherung.

    zu porcupine tree: sehr geil. diesmal fast das komplette deadwing repertoire gespielt, mit ein paar "unreleased tracks" die es wirklich in sich hatten (ziemliche heavy dinger). bin mir allerdings nicht sicher, ob es sich nicht um tracks handelt die schon auf den DVD-A erschienen sind, denn in der playliste von rockpalast stehen "futile" und "mother & child divided" drauf und die kenn ich bis dato noch nicht. könnte sein, daß das die gleichen sind.

    08. auf 09.01.2006
    (Sonntag auf Montag)

    weiteres hier: http://www.rockpalast.de/konzerte/2005/porcupine_tree/playlisten/porcupine_tree.phtml

    und damit ich auch was zum meckern hab: der akustik-klang der PRS hollow-body bei trains im frühjahr hat mir besser gefallen, als der sound von ner richtigen akustik-gitarre bei dem konzert gestern.
     
  14. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 20.11.05   #14
    Ich war gestern ja auch in Köln. Hier mal meine Meinung zum Konzert:

    Der Sound von Oceansize hat mir auch nicht so wirklich gefallen. Das mag aber auch daran gelegen haben, dass ich anfangs mit 'nem Freund in der 4. oder 5. Reihe gestanden habe. Da war - wie Paul (oder kommt das von der Paula und hat nichts mit deinem Namen zu tun?) schon sagte - der Bass fast unerträglich und hat alles andere zugemüllt. Wir haben uns dann nach zwei oder drei Liedern nach hinten kurz vor den FoH verzogen, und da war der Sound dann ok, auch nicht unbedingt zu laut.

    Oceansize selbst fand ich jetzt nicht so prickelnd, aber das mag auch daran gelegen haben, dass man die Songs live gar nicht so richtig einordnen kann, wenn man sie nicht von CD schon kennt. Richtig gut gefallen haben mir eigentlich nur der dritte oder vierte, aber besonders dann der letzte, vielleicht auch, weil da etwas sparsamer zu Werke gegangen wurde. Er war auf jeden Fall sehr viel atmosphärischer als die ersten. (Ich hab' aber leider keine Ahnung, wie die hießen. Kann mir da evtl. jemand weiterhelfen?) Allerdings fand ich den Sänger etwas...hm...aber man muss ja nicht alles und jeden mögen... ;)

    Na ja, nach 'ner knappen halben Stunde war's dann auch schon vorbei, und es ging nach weiteren 20 Minuten Umbau mit Porcupine Tree weiter. Viel hierzu schreiben kann ich eigentlich nicht, außer, dass es wirklich schön war, mal die Songs von den Alben (also vor allem Deadwing und zum Teil auch In Absentia) live zu hören. Der Mittelteil mit Futile, Mother And Child Divided, .3 und So Called Friend hat mir nicht so gut gefallen, weil er mir einfach ein wenig zu hart war (und ich außer .3 von denen noch nichts kannte). Mellotron Scratch hat da aber zum Glück ein wenig Abwechselung reingebracht. Und der Schluß war imho wieder über jeden Zweifel erhaben. Sogar Halo, das ich auf CD nicht so richtig mochte, hat mir live gut gefallen.

    Die Sache mit dem Gitarrensound bei Trains ist mir übrigens auch aufgefallen. Im Refrain hat sich die Akustikgitarre zwar gut durchgesetzt, aber Solo klang sie untenrum ein wenig dünn. Vielleicht hätte man da einfach mehr Bässe reindrehen müssen und die Höhen raus? Keine Ahnung, aber war auch nicht wirklich schlimm...

    Nur länger hätte es insgesamt ein wenig gehen dürfen, und ich hätte gerne auch noch ein paar Stücke von den älteren Alben gehört, die ich bislang leider noch gar nicht kenne (mal abgesehen von den drei, vier Samples auf progarchives.com).

    Aber vielleicht das nächste Mal...

    Jetzt freue ich mich auf jeden Fall erstmal auf Anfang Januar. :D
     
  15. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 20.11.05   #15
    kommt von der gibson the paul gitarre, ist aber kein problem ;)

    der großteil der songs war vom aktuellen album "everyone into position". gehört habe ich "the charm offensive", "heaven alive". der letzte song müsste "music for a nurse" gewesen sein, wenn ich mich richtig entsinne.

    das lustige ist, daß z.b. ich genau diesen mittelteil richtig geil fand, ich bin allerdings auch deutlich härteres zeug aus der metal-ecke gewöhnt. im frühjahr, als PT mit anathema in köln-ehrenfeld waren, waren halt anathema deutlich härter und PT haben statt diesem deadwing b-seiten-part songs von der "up the downstairs" gespielt.

    nö schlimm war das nicht. ist mir nur aufgefallen, weil wir uns hier mal im frühjahr darüber unterhalten haben, wie genial der "akustik"-sound von den PRS hollowbodies rüberkam, bzw. der sound von der PRS mit piezo-system die steven wilson damals gespielt hatte.

    ich schätze mal, daß es bei den anderen konzerten auch nicht viel länger ging. zudem fing unmittelbar nach dem konzert und einer kurzen abbau-phase der rockgarden in der LMH los.

    vielleicht kommen die aufnahmen ja auch noch auf die DVD die bald erscheinen soll.
     
  16. LukeSkywalker

    LukeSkywalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    4.06.14
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    148
    Erstellt: 21.11.05   #16
    Die meinte ich auch mit "Paula", oder ist das keine gebräuchliche Abkürzung/Kosename?

    Na ja, ist ja auch egal, als Keyboarder sollte ich mich da raushalten... ;)


    Danke für die Infos. Mit "Music" hatte ich auch irgendwas in Erinnerung, aber hab's nicht ganz verstanden.

    Hm, wenn ich jetzt nochmal über meine Formulierung nachdenke, dann war mir das vielleicht doch nicht zu hart (hab' auch CDs - na ja, je eine im Moment - von Opeth und Devin Townsend hier stehen, also wie gesagt, zu hart war's wahrscheinlich doch nicht unbedingt), sondern eher nicht stimmungsvoll genug. Mir gefallen halt eher Songs in Richtung Arriving Somewhere But Not Here.

    Aber schlecht war der Mittelteil auch nicht. Das klingt jetzt alles so negativ... ;)


    Stimmt, daran hab' ich noch gar nicht gedacht. Wäre auch schön... :)
     
  17. Maynardsdick

    Maynardsdick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.07
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    202
    Erstellt: 21.11.05   #17
    Also die Setliste von Oceansize in Leipzig sieht folgt aus.

    Amputee
    One out of None
    Heaven Alive
    A Homage to a Shame
    Meredith
    You cant keep a Bad Man down
    Music for a Nurse

    Oceansize waren göttlich, und haben den Abend gerettet. Fand die PT Setlist entäuschend schlecht. Wo waren die Tracks der Signify oder von TSMS? Naja das sie 3. gespielt haben freute mich dann doch.:)
     
  18. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 24.11.05   #18
    Also gestern war es soweit:
    Porcupine Tree im Wiener Planet Music.
    Kurze Review:
    Zu Oceansize: Keine Ahnung, die habe ich aufgrund der grandiosen Lage der Location und der noch besseren Beschilderung in Wien verpasst...
    Zu PT:
    Das Aussahen und Auftreten der Band hat meine Sichtweise auf PT völlig verändert. Die paar Fotos von ihnen dir ich bisher kannte machten auf mich den Eindruck als wäre die Band lauter ältere Herren (inkl. Steve Wilson), nur den Schlagzeuger schätzte ich auf Mitte 20ig.
    Tja, seit gestern hat sich das alles umgedreht, der Schlagzeuger ist ein alter Sack und Steve Wilson sieht aus wie ich vor 4 Jahren (ich bin 21).
    Aber nicht nur das Aussehen auch die Kommunikation mit dem Publikum und die "Showeinlagen" waren überraschend. Mr. Wilson ist ein überaus höflicher Mensch (nach jedem Lied freundlichst mit gefaltenen Händen bedanken...) aber seit gestern schätze ich ihn und seine Texte auch etwas aggressiver ein.
    Zur Musik:
    Etwas komisch war, dass Wilson am Beginn der Show ankündigte hauptsächlich Lieder der Deadwing zu spielen, was sich aber anschließend in Grenzen hielt. Viele alte Stücke (z.B. Radioactive Toy) und ungefähr gleich viel neue. Der Sound war gut, nur der Bass war stellenweise zu laut. Da ich am Anfang ziemlich nah an den Boxen stand schmerzte auch die Bassdrum etwas in den Ohren...
    Musikalisch gibts nichts auszusetzen: Alle Töne getroffen, fast nie verspielt, wunderbar. Nur ein kurzes "Solo" von Wilson war ein bisschen zu heavy. Ich bin mir bis jetzt nicht sicher obs überhaupt ein Solo war oder ob sie Probleme mit der PA hatten, jedenfalls schmerzten die Ohren aufgrund des dröhnenden Basses (er werkte an seiner Gitarre rum, aber alles was aus den Lautsprechern drang war brummen).
    Noch zu den Gitarren:
    Soooooooooooooo schöne Geräte! Wirklich geil.
    Im großen und ganzen ein gelungener Abend, vor allem der Schluss hätte besser nicht sein können:
    Nach dem ersten Verlassen der Band hörte der Applaus einige Minuten nicht auf worauf sie wieder die Bühne betraten und eine grandiose Version (für mich das beste Stück des Abends) von Trains lieferten...
    Wie heißt es so schön: Man soll aufhören wenns am Schönsten ist.
    Und so war es dann auch...
     
  19. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 24.11.05   #19
    Trains wird wohl über die nächsten Jahre hinweg auch der Schlußpunkt der Zugaben eines jeden Porcupine Tree Konzertes werden. So einen Song schreibt man so schnell nicht nochmal.
     
  20. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 28.11.05   #20
    Ich war bei Procupine Tree im LKA in Stuttgart, fands recht gut.
    Hab ansonsten nichts mit Porcupine Tree am Hut.
    Vielleicht schreib ich mal ein Review. Mal sehen.
     
Die Seite wird geladen...