-> Poti für Jazz Bass

von seBASStian-NH, 24.05.07.

  1. seBASStian-NH

    seBASStian-NH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    4.07.09
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Hi,
    ich suche einen qualitativ hochwertigen Poti für Volumen mit 250k für meinen Fender Jazz Bass, habe einen wohl beim umlöten zumindest auf der einen Seite kaputt gemacht :mad: . Kann mir jemand weiterhelfen? Würde m ich sehr freuen:D
     
  2. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
  3. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.05.07   #3
  4. Plekki

    Plekki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    9.07.14
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.07   #4
    nur so neben bei. i glaub eher dass a Logarithmisches Poti die Kennung B hat.
    Kennung A is Linear.

    nur so


    MFG
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 29.05.07   #5
    Du hast recht und unrecht zugleich: Amerikanische/internationale Norm ist so wie ich sagte, z. B. Alpha-/Taiwan-Alpha-Potis, in Deutschland/Europa/whereever kanns aber gerade andersherum sein, z. B. Radiohm-Potis.
     
  6. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 29.05.07   #6
    Mal so nebenbei:
    Welche Potis verbaut Fender eigentlich serienmäßig als Volume-Potis bei Jazz Bässen? Linear oder logarithmisch?
    Ich frage deshalb, weil ich mir, wie elkulk oben schreibt, logarithmische eingebaut habe, damit allerdings keine vernünftige Regelung hinbekam. Der Regelweg zwischen "aus" und "volle Pulle" war nur wenige Millimeter.
    Mit linearen Potis gings dann wieder einwandfrei.

    Ich frage mich daher, ob man dem Threadsteller nicht lieber lineare Potis empfehlen sollte. :confused:
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.05.07   #7
    Hier http://www.bassbacke.de/hints/bass/electronics.htm habe ich das gesehen: http://www.bassbacke.de/bitmap/JazzBass.png

    Ob das generell so gilt ??

    Hier http://www.fender.com/support/diagrams/index.php gibt es ´ne Menge Info, aber nicht mal in den Partlists steht drin, ob lin oder log - tolle Wurst :confused::screwy: .

    Gute Frage. - Einfachste Lösung: sowohl einen logarithmischen als auch einen linearen Poti kaufen (so teuer sind die ja nicht) und ausprobieren.

    Hier mal noch ´ne Information hinsichtlich Bedeutung von "A" und "B": http://www.guitarelectronics.com/category/wiringresources.1basicwiringfaqs/
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.05.07   #8
    Hallöli,

    hier findet man sowohl die Fender Verdrahtungspläne als auch Stücklisten: http://www.fender.com/support/diagrams/index.php

    Daraus geht eindeutig hervor, dass Fender für seine Jazz-Bässe ausschließlich logarithmische Potis mit 250k verwendet.

    Die haben dann normalerweise auch ein "A" auf dem Gehäuse ...

    Gruß
    Andreas
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 30.05.07   #9
    :rolleyes: Upps, jetzt hatte ich selbst dort schon nachgeschaut, aber nicht in allen Stücklisten und gedacht es steht nirgends drin ... aber in manchen steht doch was ("Audio") drin
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.05.07   #10
    Hallo elkulk,

    ganz einfache Sache ...
    Tone-Potis sind IMMER logarithmisch.
    Zumindest kenne ich keine linearen Tone-Potis bei passiven Schaltungen.

    Da Fender beim Jazz Bass drei baugleiche Potis in Zeichnung und Stückliste aufführt, müssen diese ergo logarithmisch sein.

    Das stimmt dann auch mit den "Audio" > A > logarithmisch überein.

    Gruß
    Andreas
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.525
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 31.05.07   #11
    Genau: Ausnahmen bestätigen die Regel ;) (allerdings fällt mir auch gerade keine Ausnahme bei passiven Klangregelungen in Bässen ein, bei Amps/Effekten schon z. B. Fender, Marshall, Big Muff vgl. tonestack http://www.duncanamps.com/tsc/)
    :great: guter Analogieschluss
     
Die Seite wird geladen...

mapping