Potischaltung

von WolleBolle, 12.11.06.

  1. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 12.11.06   #1
    Ich hoffe mal das ich hier im richtigen Subforum bin?!

    Habe da demnächst eine Anforderung zu realisieren, und würde mal Eure Meinung dazu hören!

    Also es soll ein seperater Raum beschallt werden, mit dem Saalsound. Im Raum soll aber eine eigene Lautstärkeregelung stattfinden. Will das über ein Poti realisieren, das die beiden Lautsprecher regelt. Was ist nun besser, das Poti in den Signalweg zum Verstärker zu setzen, oder aber in den Lastweg?
    Ich selber würde mich da eher für die letztere Variante entscheiden. Wie wird das professionell gemacht? Aber beim Lastweg bin ich mir auch nicht so sicher, da man da eben mit relativ viel Power arbeitet! :screwy: Und kann ich da irgendwelche Potis nehmen, oder sind das spezielle, weils ja Stereo sein muß - sprich solche die in HIFI Verstärkern drin sind? Bin im Moment ein wenig ratlos!

    Wolle
     
  2. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 12.11.06   #2
    Für gewöhnlich nimmt man da eine Funkstrecke und ne Aktivbox, oder zwei, oder drei :rolleyes:
    Ich habe hierzu meist ein Zeck daisy eingesetzt. Aufstecksender mit xlr-Adapter an den Zonenausgang des Pultes und eine (zwei) Aktivboxen im zweiten Raum über den Empfänger angesteuert.
    Zur Not tuts auch ein zweiter Sub-Mischer (insofern dein Pult keine zweite Zone ansteuern kann) und/oder eine symmetrische Verbindung bis in den Nebenraum. Aber eleganter ist natürlich die erste Variante und sie kostet auch nicht die Welt im dry hire.

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  3. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.11.06   #3
    Vielleicht habe ich es ja nicht wirklich verstanden ..... aber ich würde das Signal einfach noch parallel in eine Subgruppe leiten, die ich dann in der Lautstärke regeln kann.
    Dj-Pulte haben oft auch noch einen regelbaren Monitorausgang, genau wie die einfachen Mixer.

    Wenn das nicht vorhanden ist, dann würde ich das Mischpultausgangssignal abzweigen und auf einen freien Kanalzug legen und dann die Lautstärke über einen Auxweg (pre Fader natürlich) regeln.

    Potis im Lastweg sind zwar nützlich, wenns kalt ist (denn sie sind nicht viel mehr als eine Heizung, die zudem noch elektrisches Rauschen produziert:rolleyes: ), aber zum Zwecke der befriedigenden Lautstärkeregulierung sind sie meiner Meinung nach ungeeignet.

    Wenn Du uns verrätst, welches Equipment Du zjm Einsatz bringen wirst....
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.11.06   #4
    Ich glaube es geht darum, dass im Raum direkt geregelt werden kann??!!
     
  5. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 12.11.06   #5
    Das würde es dann ja noch einfacher machen. Zonen- oder Tapeausgang des Pultes -> Funkstrecke -> Verstärker -> Boxen.

    Ich hatte einige Jahre einen festen Silvesterjob in einem Hotel mit Kellerbar/Billardraum. Der eigentliche Gig war oben im Saal, betuchtere Gäste feierten in der Kellerbar (knappe 100 m²). Beschallung war unter gleichen Gesichtspunkten zu planen. Im ersten Jahr habe ich noch ein Kabel um das halbe Haus gezogen. Im zweiten Jahr kam dann das d.a.i.s.y. zum Einsatz. Und, das eigentlich geniale, unten stand fest installiert eine potente HiFi-Anlage mit 4 Boxen, welche vom Barmann per Fernbedienung geregelt wurde. Dem Jungen habe ich kurz erklärt, wo das Ende der Fahnenstange ist, das ganze mit Funke vor Ort getestet und gut war.

    Nur so zur Anregung ;)

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 13.11.06   #6
    Okay, es herrschen noch Unstimmigkeiten, betreffs meines Vorhabens! Dann erkläre ich mal, expiziet wie ich es meine!:D
    toeti war derjenige, der es richtig erkannt hat!:great:

    Also: Ich komme gerade von meinen kirchlichen Bauprojekten nicht los. Eine Gemeinde möchte einen Mutter / Kindraum mit dem Saalsound beschallen. Bisher war es so, das vom Mischer im Saal der Sound für diesen Raum gefahren wurde. Der Pastore möchte das aber nun anders haben, da er wohl die ständigen Streitereien wegen der Lautstärke in besagtem Raum satt hat! Mal war es da zu leise, mal zu laut .....:(
    Es sind dort Pioneer Deckenlautsprecher vorhanden, die fest eingebaut sind. Ein Verstärker dafür steht in einem seperaten Raum, gleich nebenan. Nun sollen halt die Mamas ihre Lautstärke selber einstellen, deswegen mein Vorschlag mit dem Poti! Würde den dann irgendwo im Raum anbringen wollen. Das mit dem Lastweg, denke ich mal ist doch eher nicht so schön, das ich wohl lieber eine Regelung im Signalweg andenke! Das Signal nehme ich dann nicht mehr von der Subgruppe, wie bisher, sondern würde es vom Saal splitten. So umgehe ich die Regelung am Pult - Master natürlich ausgenommen. Also wie würdet ihr verfahren? Und welches Poti würde sich eignen?:screwy:

    Grüße Wolle
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Threadersteller Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 15.11.06   #7
    Naja scheinen wohl keine Vorschläge und Meinungen mehr zu kommen, dann werde ich mich mal selber durchwurschteln. :screwy:

    Wolle
     
mapping