Potitausch Epiphone Les Paul

von schmendrick, 12.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    11.405
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.411
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 12.04.12   #1
    Hallo Freunde. Die Boardsuche bringt mir 1000 Seiten, die ich nicht brauche, die Google-Suche zu wenig. Die Frage ist bestimmt schon 1000mal gestellt worden, bitte erbarmt euch meiner. :o
    An meiner 97er Epiphone Les Paul hat sich ein Poti verabschiedet, bei der Gelegenheit möchte ich gleich alle 4 tauschen.
    So wie ich das sehe, brauche ich, wenn ich nicht rumfräsen will, die kleine Bauform. Welche habt ihr eingebaut, welche sind zu empfehlen???? Da der Rest der alten Epi mittlerweile sehr hochwertig ist, möchte ich keine NoName-Angebote nutzen. Oder? Ist das egal???
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    8.633
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.236
    Kekse:
    47.822
    Erstellt: 12.04.12   #2
    Servus,

    die mechanisch besten Potis sind die originalen CTS vo Gibson, die haben nämlich als einzige einen Ring an der Achse der den Axialdruck aufnimmt wenn man z.B. die Knöfpfe draufdrückt..leider gibts die nicht gematcht, man müsste also ne gröbere Menge organisieren und ausmessen. Ich selber hab deswegen schon mehrere TVT CTS von Crazyparts verbaut, im Auftrag auch Poti's von Acy mit Sweetspot und in beiden Fällen waren alle Beteiligten zufrieden. Dazu noch ausgemessene SoZos, .015µF am Hals und 0.022µF am Steg, 50ties Wiring und die Laube passt ;)

    Gruß
    Stefan
     
  3. ZickZack

    ZickZack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 12.04.12   #3
    Ich hab in meiner Epi LP Custom auch CTS drin. Ich hatte Glück und hab mal zwei Sätze gematchte CTS Potis bekommen.:D
    CTS-Potis lohnt sich wirklich.
     
  4. Fabi_S

    Fabi_S Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.04.09
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.459
    Ort:
    Gaimersheim
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    6.446
    Erstellt: 12.04.12   #4
    Hallo!
    Wenn du dir sicher bist, dass du die kleine Bauart an Potis (16mm) hast, dann schau mal nach, was für einen Durchmesser die Bohrungen für die Potis haben. Nicht dass die nur 7 oder 8 mm groß ist. Für die CTS Potis bräuchtest du nämlich 10 mm.
    Die ganzen hochwertigen Potis wie CTS oder Bourns haben eigentlich einen Einbaudurchmesser von 10 mm, falls du tatsächlich nur 8 mm hast und nicht dran rumbohren willst, dann schau dich mal bei der ML Factory um, die haben so kleine Potis. Die sind qualitativ aber eher so naja.
    Ansonsten von mir auch die Empfehlung für CTS, musst halt schaun, ob du nicht eventuell sogar die Version mit langem Schaft brauchst.
    Grüße,
    Fabi
     
  5. schmendrick

    schmendrick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    11.405
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.411
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 12.04.12   #5
    Danke, Jungs. Ja, ich bin mir sicher, es sind die kleinen und nein ich möchte nicht bohren, fräsen, hämmern. Also nach allem was ich gelesen habe:
    Ist es nun ein großer Unterschied, ob ich noname nehme oder bspw. Göldo?
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    8.633
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.236
    Kekse:
    47.822
    Erstellt: 12.04.12   #6
    Also die Göldo drehen sich mir zu leicht.. auch haben die ne ziemliche Streuung, wenn Du also entweder Dir 10 bestellst, die durchmisst und den Rest zurückschickst dann kann das schon so... wobei das Aufbohren der Achslöcher mit einem scharfen(!) Bohrer kein Akt ist, allerdings muss dann da auch Platz für die 24mm Potigehäuse sein..
     
  7. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    8.528
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.923
    Kekse:
    74.197
    Erstellt: 12.04.12   #7
    Hallo Schmendrick,

    ich habe diese "Normalos" drin, wo hinten "Made in Japan" draufsteht:
    [​IMG]
    Achtung: abschreckend gelötet, sollte auch eher ein Provisorium sein und den zur Verfügung stehenden Platz zeigen :)

    http://www.rockinger.com/index.php?...2/07003&sid3=0f12626050de52abc10022346c5d23f0
    Die hier waren das...

    Die Welle ist 8mm dick, das Gehäuse hat einen Durchmesser von ca. 24mm an den runden Stellen...
    [​IMG]
    [​IMG]

    Nur zur Info, weil auf der angegebenen Seite einige Infos fehlen.

    Das Gewinde ist 10mm lang und das geriffelte Stück für die Potiknöppe hat einen Durchmesser von ca. 6mm (die Zehntel spare ich mir mal). Somit passen solche Knöpfe z.B.
    http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG131&product=3800S/3800G

    Vielleicht nützt´s was....
     
  8. schBASSvogel

    schBASSvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.09
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Saarlouis
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    233
    Erstellt: 13.04.12   #8
    Hallo Schmendrick,

    hab in meinen 3 Klampfen überall die Japan-made drinne und bin zufrieden. Kein kratzen, angenehm zu drehen =)
     
  9. schmendrick

    schmendrick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    11.405
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.411
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 13.04.12   #9
    Hattu Link? :)

    Ach und Vester.. Ist das die kleine Bauform? Und danke für die reichen Infos.
     
  10. schBASSvogel

    schBASSvogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.09
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Saarlouis
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    233
    Erstellt: 13.04.12   #10

    Aber sicher =)

    http://www.rockinger.com/index.php?list=WG122


    Da kannste dir auch gleich die oft empfohlenen CTS mitbestellen und schauen, was dir besser taugt =)


    Edit: toll, ich sehe grad dass Vester den Link schon lange geschickt hat, sorry Dude =*D
     
  11. Vester

    Vester E-Gitarren Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    8.528
    Ort:
    Norddeutschland
    Zustimmungen:
    3.923
    Kekse:
    74.197
    Erstellt: 13.04.12   #11
    Hi Schmendrick,

    nein, die große Bauform..also mit 24mm Gehäusedurchmesser. Der Platz in der Gitarre reicht dafür aber (siehe mein komisches Foto).
    Mit der Qualität bin ich auch zufrieden; habe sie schon sehr lange drin und sie kratzen auch nicht.

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping