Potiverkabelung

von ET, 13.08.04.

  1. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 13.08.04   #1
    Hi,
    ich hab hier ein paar benutze Potis rumliegen die wieder in dei Gitarre zurück müssen.

    Zwei haben einen Kondesator von der Potiöse auf MAsse -> Tonepoti

    sehe ich das richtig
    vor allem sehe ich auf Schaltbildern immer die Verbindung Volumen-Tone poti
    über einen Kondesator,aber das kann doch gar nicht gen oder?


    thx
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.08.04   #2
    Es gibt keine Volume- oder Tone-Potis, das sind alles die selben Bauteile (nämlich ein regelbarer Widerstand), nur die Werte sind evtl. unterschiedlich. Die Schaltpläne stimmen schon so, wie kommst Du auf die Idee daß es so nicht funktioniert?
     
  3. ET

    ET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 13.08.04   #3

    das weiss ich auch.....


    ich meine damit nat. den Verwendungszweck.

    [​IMG]

    hier sehn wir einen Kondensator zw. Tone und Volumenpoti

    udn hier

    [​IMG]

    ist der Kondesator mit Masse verbunden wie die die ich habe


    aber da ist kein Kondesator in der Mitte,also die Teile waren vorher in der Git ,sprich hatte alles funktioniert
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 13.08.04   #4
    :confused: Warum machst Du nicht einfach wieder die Schaltung wie sie vorher war? Ich versteh Deine Frage jetzt nicht, die zwei Bilder zeigen zwar unterschiedliche Möglichkeiten ein Tone-Poti zu verkabeln, das Ergebnis ist aber gleich. Beim einen kommt halt erst der Widerstand und dann der Kondensator, beim anderen ist es halt umgekehrt. Vergiss aber nicht das Potigehäuse noch extra zu erden wenn Du es wie auf dem unteren Bild machst.
     
  5. ET

    ET Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 13.08.04   #5
    nun ich war mir nicht mehr sicher,aber du hast mir meine Frage beantwortet,
    es gibt einfach 2 Möglichkeiten VIoLA
     
mapping