Power attenuator

von demuelli, 20.07.04.

  1. demuelli

    demuelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #1
    Ich bin im Besitz eines Engl Screamer 50 Tops mit ner 2x12 Engl Standard Box und mittlerweile auf der Suche nach einer Möglichkeit das Gehör meiner Bandkollegen zu schützen und gleichzeitig in den Genuß einer Endstufenröhrensättigung zu kommen.
    Wer von euch hat Erfahrungen mit power attenuators ? Mein Ziel ist ein Produkt zwischen THD Hotplate (hoher Preis, gute Filter, ausreichend Lautstärkenabschwächung) und Weber Mass (relativ geringer Preis, jedoch keine aureichende Lautstärkenabschwächung) zu finden.
    Gibts auch noch Alternativen zu den relativ teuren Geräten ?
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 20.07.04   #2
    ja, die gibt es!

    http://www.tonetoys.de/de/Smicz_Roehren-Adapter.html

    ist auch nicht billig, klingt aber recht vielversprechend. Denn im Endeffekt ist imho nicht nur der Power Attentuator teuer, sondern auch ständig neue EndstufenRöhren kaufen zu müssen . Dieser Posten ist bei dieser Lösung billiger, da die kleinen Röhren billiger zu haben sind!


    Dafür haben Power Attentuator häufig noch nützliche Ausgänge, z.B. zum Recorden!

    ansonsten schau die mal den Thread an!
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=22402
     
  3. demuelli

    demuelli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #3
    An sich ist das System ne ziemlich gute Idee, allerdings unterscheiden sich die 6L6GC und die 6AK6 preislich nicht so stark.
    Ich kenn die Charakteristiken der 6AK6 nicht, aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, daß sie wie die 6L6GC klingen. Hast du die Röhren schon mal ausprobiert ?
    Das System ist auf jeden Fall ne brauchbare Alternative. Danke für den Tip.
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 20.07.04   #4
    Nein, hab die bisher noch nicht ausprobiert, überlege aber derzeit auch ob ich mir etwas in der Art zulege!
     
  5. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 20.07.04   #5
    Ich hab' neulich bei Conrad für sage und schreibe 10€ eine PowerBrake erstanden. Wie oben gesagt, sind die Teile aber angeblich nicht so gut für die Röhren. Ich habe auch einen Smicz-Adapter (für einen ganz kleinen Amp, eine 6L6 in der ES) und muss sagen: Das ist gar nicht so leise, zerrt aber wirklich recht früh. Der Sound geht in Richtung Marshall.

    Gruß,
    /Ed
     
  6. demuelli

    demuelli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    29.08.06
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #6
    Das Problem an den Billig-Powebrakes ist, daß sie den Sound übelst verstümmeln.
    Wie heißt denn deine Powerbrake ? 10 Euro kann man auch mal testweise in den Wind schießen.
    Das die Dinger indirekt nicht so toll für die Röhren sind ist klar, weil man die Röhren ja voll ausreizt. Dafür hat man aber nen sahnigen Röhrensound durch die Endstufenzerre. Ob ich jetzt durchschnittlich 50 Euro im Jahr für neuen Röhren ausgeb oder 20 ist mir aber relativ schnuppe, Hauptsache der Sound ist gut. Mein Gehör ist mir aber schon irgendwie wichtig. :cool:
     
  7. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 20.07.04   #8
    also ich find 30 Euro Unterschied im Monat schon erwähnenswert! Das sind 360 Euro jedes Jahr, dafür kann man sich schon ein par nette Dinge kaufen!
    Ausserdem sollte man auch bedenken das ein Vollaufgedrehter AMP auch die gesamten anderen Bauteile stärker belastet. Deshalb finde ich die Röhrenadapter sehr sinnvoll.

    Meine größte Sorge bei dem COnrad Power Attentuator wäre eher das der vielleicht doch mal abraucht, und bei der Gelegenheit nimmt der dann ja auch gerne mal den Ausgangsüberträger mit.
     
  9. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 20.07.04   #9
    30 Euro im Jahr, nicht im Monat... :rolleyes:

    Oder wechselst du monatlich die Röhren? :eek:
     
  10. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 20.07.04   #10
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 20.07.04   #11
    ups, hatte mich verlesen :o ...
    aber wenn man viel spielt und immer voll aufdreht könnte man schon recht häufig seine Röhren wechseln!


    Ich bin zu geizig um das so häufig zu machen, mehr als 1 x pro Jahr iss nicht drin!
     
  12. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.214
    Zustimmungen:
    559
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 20.07.04   #12
    Auf der Seite von Conrad steht, dass diese Billig-Powerbrake nur belastbar bis 50 Watt RMS ist. Damit fällt mein Laney GH 100 L Topteil mit 100 Watt wohl schon aus der Zielgruppe raus!ß Schade, denn die "richtigen" Powerbrakes von Koch, Marshall & Co. sind leider sauteuer... (auch auf eBay)

    Ciao,

    -Hind
     
Die Seite wird geladen...

mapping