Power Conditioner für Floorboard (kein 19")

von berserk0r, 17.12.07.

  1. berserk0r

    berserk0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.12.07   #1
    Moinmoin,

    ich habe auf meinem Effektbrett ein Boss GT8 stehen, das ich als Multieffekt benutze. Beim letzten Gig ist mir das Teil mehrfach abgestürzt (leuchtet zwar noch, kommt aber kein Ton mehr durch). Meine Vermutung: da gab es Spannungsspitzen oder -abfall.

    Ich denke, ich kann diese Abstürze vermeiden, wenn ich einen Power Conditioner vor das Netzteil des Boss GT8 schalte. Bisher habe ich leider nur Rackgeräte gefunden (Phonic, Furman, sogar Behringer hat welche im Angebot). Die sind mir allerdings zu gross für das Effektbrett. Ein Rack benutze ich nicht, das Effektbrett ist direkt mit dem Amp verbunden.

    Der Amp an sich hat keine Probleme mit Spannungsspitzen, ist ein solider Röhrenverstärker, der wahrscheinlich sogar Atomkriege unbeschadet übersteht (Rectifier von 1992).

    Ich hatte bereits überlegt, zwischen Boss GT8 Netzteil und Boss GT8 einen Power Conditioner zu löten. Allerdings wandelt das Netzteil die 230V 50Hz Netzspannung in 14 Volt 50Hz Wechselstrom um. An sich vollkommen Ballaballa, da das Dingen intern sowieso mit Gleichstrom arbeitet. Einfach einen dicken Kondensator einlöten ist also nicht drin.

    Kennt jemand brauchbare Spannungsstabilisatoren in "kleiner Grösse", also etwa im Format eines Netzsteckers oder ähnliches?


    Danke und Gruß,
    Martin
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 17.12.07   #2
    Es ist eher zu vermuten, dass die Spannung abgefallen ist, und du deswegen nichts mehr aus dem GT8 gehoert hast.

    Furman hat in Uebersee wohl auch einen Spannungsstabilisator (nciht Begrenzer!) im Angebot, klein ist der allerdings nicht wirklich.

    Gegen Spannungsspitzen duerfte dir eine Steckdosenleiste, wie sie fuer PCs verkauft helfen. Gegen Unterversorgung gibt es afaik kein wirklich billiges mittel.
     
  3. berserk0r

    berserk0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 18.12.07   #3
    Schade. Scheint so, als müsste ich tatsächlich die Furmans antesten.
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 18.12.07   #4
    Ich glaube du liest nicht richtig. Der Tenor von Lennys Post war: Ein Power conditioner wird dir nicht weiterhelfen! Ohnehin sind solche Pannen einfach ein gelegentlich auftrewtendes Übel und nichts zu verhindern - spätestens wenn es einen Stromausfall gibt bist du leise. Es bringt einfach nichts, hunderte von Euro zur Absicherung gegen alle Eventualitäten auszugeben!
     
  5. berserk0r

    berserk0r Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    7.03.09
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 18.12.07   #5
    Sorry, falsch verstanden.

    Da frage ich mich: Warum werden Geräte wie die Furmans so hoch gepriesen und verwendet? Ich kenne mich mit diesen Teilen garnicht aus, bisher war sowas auch nicht notwendig. Aber seit dem letzten Gig hab ich es echt an den Nerven. Da gibt man viel Geld für digitale Effektprozessoren aus, und dann machen die Dinger die Grätsche, wenns drauf ankommt.

    Mal abgesehen davon: ich weiss, dass es für PCs sogenannte USVs gibt. Die Dinger sind in der Lage, einen PC auch ohne Netzspannung weiterlaufen zu lassen. Sowas muss es auch für andere Bereiche geben. Jetzt muss ich sie nur noch finden. ;-)

    Danke für eure Antworten!
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.12.07   #6
    Du musst dort unterscheiden zwischen den Geraeten die dein Equipment vor Spannungsspitzen schuetzen, und eben solchen, die die Spannung stabilisieren (erstere machen aus 230 und mehr eben 230 Volt, zweitere machen dir auch aus 160/170 Volt die benoetigten 230 ):

    Ihren Sinn und Zweck erfuellen die Geraete aber trotzdem alle, denn es geht erstmal darum dein Equipment zu schuetzen, und zu wenig Strom macht da halt nichts kaputt.

    USVs gehoeren auch im IT-Bereich nicht zu den wirklich billigen Komponenten... und wirklich klein sind die Teile dann auch nicht.

    http://www.alternate.de/html/produc...%7EM%3D2%7EN%3D2%7E&searchCriteria=online+usv
     
Die Seite wird geladen...

mapping