Power-Insert-Kabel gesendet bekommen

von engineer, 01.09.04.

  1. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 01.09.04   #1
    Vor etwa einem halben Jahr kaufte ich bei Thomann 2 Insertkabel. Das Bild zeigt, was man mir gesendet hat. Das Kabel hat mindestens 2x2,5mm und die Stecker sind XLRm + XLRf + ein gewaltig dicker Stereoklinkenstecker. Wofür ist das?
     

    Anhänge:

  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 01.09.04   #2
    ...vermutlich ein Insertkabel? :D

    Nein, im Ernst: Der Klinkenstecker sieht mir doch gar nicht so groß aus, da sind Neutriks aber wuchtiger... Der wird deshalb ein etwas größeres Gehäuse haben, weil ja beim Insert zwei Kabel rausgeführt werden müssen, da macht z.B. bei "normalen" Kabeldicken die Zugentlastung und die Tülle der Neutriks schlapp.

    Und die "Dicke" der Kabel - sieht mir nach ganz normalem geschirmtem Kabel aus mit einer stabilen Separatorlage zwischen Ader(n) und Schirm. Die Ader selbst wird sicher keine 2,5mm² haben. Warum das so "stylish" durchsichtig ist, wäre das einzige, was mir direkt seltsam vorkommen würde, alles andere sieht mir nach durchschnittlicher Roadqualität aus (bis auf den Klinkenstecker).

    Jens
     
  3. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 02.09.04   #3
    Der Klinkenstecker in einem Pult wirkt wie ein Hornisse zwischen Wespen. Irgendwie scheint der für was anderes zu sein ...
     
  4. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 02.09.04   #4
    Zum Einschleifen eines Effektgerätes, z.B. Kompressor.
    Klarheit bringt möglicherweise der Kauf des Artikels "DIGITALMULTIMETER VC 555" für 4,95 bei Conrad in Kombination mit einer Bedienungsanleitung des Pultes und einer Tabelle mit gängigen Anschlussbelegungen.
    Gegen die Farbe hilft Edding 3000. :D
     
  5. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 02.09.04   #5
    Ein DMM habe ich, und wozu ein Insert dient, ist mir auch bekannt. :confused:

    Meine Überraschung besteht nur darin, daß hier Adern verwendet werden, die mehr an Lautsprecherverdrahtung errinnern, denn an Line-Signale.
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 02.09.04   #6
    Wie gesagt: hast du mal in die Stecker geschaut, wie dick denn die Ader selbst ist? Ein dickes Kabel und/oder eine Schirmung großen Durchmessers ist ja noch nicht so verwunderlich...

    Oder hat man dir einen (seltsamen) LS-Verteiler Klinke auf XLR zum Parallelanschluss mehrerer Boxen angedreht? :D :D

    Jens
     
  7. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 02.09.04   #7
    Also das Kabel ist in jedem Fall ein Fehllieferung gewesen. Da sich einer vergriffen. Es passt nicht zum Artikelbild.
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 03.09.04   #8
    Was mir nicht einleuchtet was ich ab einem Inserkabel mit XLR 1mal maennlich und 1mal weiblich anfangen soll ? Ich kenn die nur als 2 Mono-Klinkenstecker auf einen Steroeo-Klinkenstecker um ein Effektgeraet einzuschleifen. :confused:
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.09.04   #9
    das sind doch ganz normale Insert-Kabel:
    die Stereo-Klinke ins Mischpult das XLR Out und XLR In rein ins Effektgerät (Kompressor, Limiter, Equalizer usw.usw.) Stereoklinke-Klinke-Klinke wäre doch unsymmetrisch und daher eher unprofessionell

    @engineer: wir haben schon zig Insert-Kabel von Thomann gekauft - aber so hat noch keins ausgesehen. Da wurde wohl was verkehrtes geliefert (was auch immer....)
     
  10. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 03.09.04   #10
    Stereoklinken Y-Kabel für Insert sind immer unsymmetrisch, egal ob am anderen Ende XLR oder Klinke hängt.
    Du bräuchtest ja für symmetrisch "rein und raus" 5 Pole/Pins. Daher sind symm. Inserts AFAIK immer als zwei Stecker ausgeführt...

    Jens
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.719
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.09.04   #11

    au Backe - und schon wieder was gelernt
     
  12. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 03.09.04   #12
    Ich mass mal pobieren, ob das überhauptfunktioniert...
     
  13. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 03.09.04   #13
    So kenn ich's auch. Bei den geringen Kabellängen braucht man ja auch nicht unbedingt symmetrierte Kabel.
    @ engineer: ist das wirklich Boxenkabel??? Wenn ja, dann ist das wohl ein Unikat, das leider keinen Sammlerwert hat, wohl aber ein Armutszeugnis für Thomann ist ;)
     
  14. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 03.09.04   #14
    Es ist - sagen wir- boxentaugliches Kabel. Ich wette es ist ein Zubehörteil zu einem speziellen AMP, das über geblieben ist, oder aber es dient dem Abriff und Weiterleitung eines SPEAK-ON-Signales. Odr es war ein Speetialkabel für eine Einschaltverzögerung. Jedenfalls sollen mit dem Ding dicke Ströme geführt werden.
     
  15. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 03.09.04   #15
    Wie dick ist denn jetzt der Innenleiter in etwa (nicht die Schirmung). Würde mich ja doch mal interessieren... :confused:

    Jens
     
  16. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 03.09.04   #16
    Hm, jetzt habe ich mal genauer nachgesehen und festgestellt, daß die eigentlichen Innenleiter doch recht dünn sind. Die Schirmung ist so seltsam mitgeklemmtmt, daß man das kaum sehen konnte. Die Kabel sind jeweils 2-adrig vom XLR her und gleichsiniing verschaltet. Also doch nur ein schnödes Insert- allerdings mit Elefantenabschirmung :p
     
  17. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.09.04   #17

    Hmmm nur hatte noch nie eines meiner Effektgeraete XLR-Buchsen deshalb war ich da ein wenig verwirrt ;)
     
  18. engineer

    engineer Threadersteller HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 07.09.04   #18
    Dann wirds aber Zeit, daß du hochklassige Efx-Geräte kennenlernst. :cool: Behringers *izer-Serie hat durch die Bank XLR-IO. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping