Power Soak-Attenautor-Silencer...bringts das auch für Highgain???

von dimebag, 16.12.06.

  1. dimebag

    dimebag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 16.12.06   #1
    1: WO IST DIE SUCHFUNKTION!!!!AAAAAH!!!!!!:eek:
    2: Zum Thema:
    Wollte wissen ob eine Powersoak (die Dinger haben ja 1000 Namen!) auch bei modernen Amps funktioniert (also Highgain und so) oder nur bei alten Fender,Marshall Amps ohne MV sinnvoll sind? Mein Amp hat zwar eine eingebaute Leistungsreduktion, aber bei der verändert sich der Sound extrem und sie ist deswegen nicht wirklich leiser!!!

    Und kann man dann wirklich einen Distortion Sound aus einem alten Marshall etc. herausholen auf gemütlicher Lautstärke?

    Dange Leude!
     
  2. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 16.12.06   #2
    Ja,kann man.Weiß jetzt nicht genau wie weit man die einzelnen Soaks regeln kann,
    aber eine Reduktion auf ca.8 Watt sollte reichen, um den alten Marshall am Limit
    zu fahren ohne Gehörschaden.
     
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 16.12.06   #3
    hi dimebag!
    die teile sind tatsächlich eher für amps gedacht die eben kein master-volume haben.
    aber klar, man kann sie natürlich auch mit anderen amps benutzen.

    nach meiner erfahrung eignen sie sich hervorragend um einen ZU lauten amp zu einem erträglich lauten amp zu machen + (insbesondere live + so) das soundlevel and den raum/die bühne etc. anzupassen.

    bei extremen settings leidet ganz allgemein die dynamik + natürlich schwindet auch der einfluss der speaker auf den sound - das ist eine enorm wichtiges kriterium was gern vergessen wird!

    cheers - 68.
     
  4. dimebag

    dimebag Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Linz OÖ
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 16.12.06   #4
    danke für die flitzigen Antworten!
    Ich dachte eher so an Studio und so....und Experimente :-)D)
    Aber mein Amp (obwohl MV) hat eben den geilesten Sound in Proberaumlautstärke, aber live darf ich oft vom PA-Mann nicht lauter als zimmerlautstärke (ICH HASSE DAS!ICH WILL DEN SOUND VON DER BÜHNE AUS,NICHT DAS EKELHAFTE SIGNAL AUS DER PA!:D :D :mad: )
     
  5. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 16.12.06   #5
    gestern hatte ich auch wieder so eine lustige Sache mit dem Mischer, der wollte den Amp wirklich auf der Lautstärke eines Gesprächs haben, daraufhin musste er das gain am Mischer für den Amp extrem hochziehen was schnell zu feedbacks geführt hat und vorallem war er am limit und die Klampfen sind im Vergleich zum Drum total untergegangen, super gemacht :p
    und das war nicht meine Meinung sondern das kaum aus dem Publikum, also nix von egogitarrist oder so :p

    sry4ot übringens :(
     
  6. scottph

    scottph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.03.10
    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.147
    Erstellt: 16.12.06   #6
    Ich hab eine THD Hot Plate 8 Ohm an meinem Herbert und solange man sie auf 4 bzw. 8 db fährt bringt sie sehr viel. Danach geht zuviel vom Klang des Amps verloren.
    Das Ding ist eine gute Sache da man die Vols höher aufreissen kann und trotzdem recht leise spielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping