Powerchord Wechselschlag geschrammel

von Mortuus666, 15.10.06.

  1. Mortuus666

    Mortuus666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 15.10.06   #1
    Was für ein toller Thread Name :D .

    Also da ich halt sehr viel Black Metal höre und die meisten Lieder wirklich aus 1/16tel + Powerchords bzw. meistens Parts drin sind die so schnell sind, würde mich mal interessieren wie man sowas denn am besten lernt (Petrucci-Übung bzw. Wie wird man schneller Thread) und vorallem wie man das auch richtig anschlägt. Also wenn ich mir z.B. Dark Funeral ansehe sieht das fast so aus als ob die immer nur "ganz leicht" über die Saiten kratzen würden, vorallem da der Anschlagswinkel für mich was komisch aussieht. Da ich aber erst seit 4 Wochen spiele will ich natürlich VIEL langsamer anfangen als die Orginal Lieder, andererseits braucht man ja auch nicht allzu viel Koordination, wie z.B. im Death Metal wo man gut und gerne auch ganz schnell mal die Saiten wechselt.

    Lerne zur Zeit hauptsächlich mit Metal Rhythm Guitar nur man hat ja auch immer großes Interesse "seinen" Musikstil zu spielen. ;)
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 15.10.06   #2
    Die 16tel würde ich erst mal bleiben lassen. Geschwindigkeit ist ein Neben-/Abfallprodukt von Perfektion. Man solte sich auch nicht zu sehr auf das Nachspielen konzentrieren, denn man kann es nicht zu 100 % wiedergeben, weil auch der jeweilige Gitarrist seinen Stil mit einbringt und das macht das ganze etwas schwieriger. Sich dann auf ein Stück so fest zubeißen, bis man es hinbekommt ist nicht der richtige Weg, zur Abwechslung kann man natürlich gerne mal nachspielen.
     
  3. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 15.10.06   #3
    Moin

    Da gibts wie immer nur eins , üben üben üben :D

    Nach 4 wochen solltest du auch noch nicht viel in sachen tempo erwarten . Ich würd mir da mehr gedanken ums langsam spielen machen . Langsam spielen kann weitaus schwerer sein als schnell zu spielen , hat man einen ton langsam nicht gut getroffen wird er bis zu nächsten anschlag bescheiden ausklingen ! Man sollte also erstmal langsam sauber spielen können .

    Wechselanschlag ist natürlich auch wichtig um später mal schnelle läufe spielen zu können . Auch damit langsam anfangen und besonderst drauf achten das jeder ton sauber und gleichmässig klingt .

    Wenn du darin erstmal sicher bist steigerst du nach und nach das tempo . Du fängst z.b auf 80 bpm an , wenn du auf diesem tempo sauber spielst machst du 10 bpm mehr usw.

    Tempo kommt mit der zeit bei den meisten von ganz allein , wichtig ist eben auch bei hohem tempo sauber zu spielen , sonst klingt es einfach nur mehr als schlecht ;)
     
  4. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 17.10.06   #4
    Und mach nicht den Fehler den ich gemacht habe.
    Habe schnelle Lieder und Soli immer nur mit Abwärtsschlägen gespielt und bin jetzt schon seit Monaten dran nen vernünftigen Wechelschlag zu fabrizieren, also übe das von Anfang an.
     
  5. mighty_Ibanez

    mighty_Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    137
    Erstellt: 17.10.06   #5
    Ich hab die Kurve gerade nochmal bekommen ^^

    Spiele seit einem halben jahr gitarre und seit 1 1/2 monaten mit wechselschlag...

    Ich kann jetzt gar nicht mehr ohne...:great:
     
  6. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 17.10.06   #6
    Ich spiel knapp 3 Jahre.
    Mittleriweile stellt es sich aber auch ein, dass ich damit wesentlich schneller bin als nur mit Downstrokes. Leider wars durch die lange Zeit die ich falsch gespielt habe schwer auszumerzen -.-
     
  7. Staudiwer

    Staudiwer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 17.10.06   #7
    Ihr könnt euch ja noch glücklichschätzen das ihr es noch so froh umlernt... ich habe von Leuten gehört die schon sein 20 aufwährts spielen, und nie nen anständigen 4 Finger satz benutzt haben... das machts dir später erheblich schwerer, ich muss sagen das ich froh bin das ich vor 8 jahren einen Gitarren Leherer hatte der mir alles "richtig" beigebracht hat...

    aber was solls ;)
     
  8. Mortuus666

    Mortuus666 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.10.06   #8
    Ehrlich gesagt würde ich erst gar nicht auf die Idee kommen Solis nur mit Downstrokes zu spielen :D .
     
Die Seite wird geladen...

mapping