Powerchords und Barre -hab ich da was falsch verstanden?

von Aerohead, 30.01.04.

  1. Aerohead

    Aerohead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #1
    Sers!
    Blöde Frage, aber bisher dachte ich Powerchords und Barre wäre ein- und dasselbe.
    Hab ich da was gravierend falsch verstanden?! :rolleyes:
    Wenn ja, wo is'n der Unterschied?
    Yo, und jetzt steinigt mich. ;)
     
  2. monsy

    monsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    3.930
    Ort:
    Pott
    Zustimmungen:
    1.352
    Kekse:
    18.937
    Erstellt: 30.01.04   #2
    Nen Powerchord greifste nur mit 3 Fingern (bzw manche mit zweien).... sind quasi vereinfachte Akkorde, die man bei verzerrung spielt, da bei hoher Verzerrungen normale Barres schlecht klingen.
     
  3. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.01.04   #3
    yow, ein powerchord is sozusagen das wichtigste aus einem barrechord --> in jedem barre steckt ein powerchord. nur greifste halt nur 2 bzw. 3 töne davon, alles andere sind beim barre nur oktaven dieser gegriffenen töne (bis auf die quint...), darum klingt er halt voller


    alles klar? :D
     
  4. kaliKaze

    kaliKaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #4
    zur Visualisierung:

    Powerchord:
    [code:1]
    G5

    D--5-
    A--5-
    E--3-
    [/code:1]

    Barré (Dur)Akkord:
    [code:1]
    G

    E--3-
    H--3-
    G--4-
    D--5-
    A--5-
    E--3-
    [/code:1]
     
  5. alibeye

    alibeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    172
    Erstellt: 30.01.04   #5
    naja, ich weiß net ob das so ganz richtig is. bei mir können innem barree auch 7er, 9er, b5 usw. drin sein. und ein powerchord besteht aus grundton, quinte und oktave, nä?
     
  6. Hannibal2k

    Hannibal2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    30.07.07
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.04   #6
    Hi,
    Barre heisst eigentlich nur, dass du mehrere Saiten mit einem Finger im gleichen Bund runterdrueckst. Nicht mehr und nicht weniger. Das heist du kannst auch einen Powerchord mit Barre spielen wenn du die Quinte und die Oktave zum Grundton mit einen Finger runterdrueckst.

    Gruss Christoph
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.01.04   #7
    Nur mal zur Unterscheidung, weil es immer wieder zu Missverständnissen führt: Wenn nicht alle Saiten Barré gegriffen werden, spricht man vom "kleinen Barré" (meist über 2 oder 3 Saiten). Das andere (über alle Saiten) ist eigentlich ein "großes Barré". ;)
     
  8. TheSleeper

    TheSleeper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    26.04.05
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.04   #8
    Barre beduetet wie gesagt nur das mehrere Saiten mit einem Finger herunter gedrückt werden.

    Einen Powercohord kann man als Barre greifen oder nicht, das spielt keine Rolle.

    Die normalen Barre Griffe sind ganz normale Akkorde....
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 31.01.04   #9
    Uups?
     
  10. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 31.01.04   #10
    oke, das stimmt an 4 und 5 klänge und mehr hab ich jetzt nicht gedacht... sorry
     
  11. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.04   #11
    naja die terz ist eigentlich das wichtigste...zusammen mit grunddton.
     
  12. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.02.04   #12
    Theoretisch ja, in der Spielpraxis aber nicht immer. Dass die Terz das Geschlecht angibt (Dur oder Moll) kann sowohl gewünscht als auch hinderlich sein. Das Fehlen der Terz lässt den Klang eckiger, unentschiedener erscheinen, weil das Geschlecht nicht definiert ist. Dieses "hört" man dann

    1. aufgrund "anerzogener" Hörgewohnheiten = beim Ablauf a, g, f z.B. hören die meisten Menschen a-moll, G-Dur, F-Dur - auch wenn gar keine Terz gespielt wird.

    2. aufgrund von Gesang oder Solo darüber, ob der Powerchord 1/5 Dur oder Moll unterstützt.

    Letzlich hängt es vom Songcharakter ab, wie viel oder wie wenig "Geschlechtsdefinition" man an welchen Stellen instrumental hineinbringt.
     
  13. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.04   #13
    ja das stimmt natürlich...aber ursprünglich ist kein intervall...wenn manns denn spielt do ausschlaggebend wie die terz
    ich mein,... die quint....ja die rundet alles etwas ab...und "schließt" den akkord sozusagen aber ob man die spielt oder naja..
    .also beim powerchord natürlich nicht, da merkt man schon ob mann nur grundton oder grundton +quint spielt....grundton alleine klingt ja dazu n bischen alleine....ist dann ja auch kein akkord mehr...
     
  14. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.04   #14
    ja das stimmt natürlich...aber ursprünglich ist kein intervall...wenn manns denn spielt do ausschlaggebend.
    ich men die quit....ja die runget alles etwas abe...und "schließt" den akkord sozusagen aber ob man die spielt oder naja..
    .also beim powerchord natürlich ...nicht da merkt man schon ob mann nur grundton oder grundton +quint spielt....grundton alleine klingt ja dazu n bischen alleine....ist dann ja auch kein akkord mehr...
     
Die Seite wird geladen...

mapping