Powermixer und Lautsprechersystem für Zuhause

von Flo1992, 23.11.07.

  1. Flo1992

    Flo1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.07   #1
    Hallo alle miteinander !!!


    meld mich jetzt mal wieder nach ner längeren Pause wieder zurück im Board und hätte gleich mal wieder ne Frage: Ich habe mir jetzt vor kurzem ein Digitalpiano (Yamaha Clavinova CVP 301) gekauft (dass ich aber erst Weihnachten bekomme :screwy: ) und möchte nun dazu noch ein passendes Lautsprechersystem mit einem Powermixer dazukaufen. Zusätzlich sollte man daran eine Gesangsmikrofon und einen Computer (für Musikwiedergabe und wenn möglich auch für ein bisschen Recording, so dass ich das Digitalpiano und den Gesang aufnehmen kann) Jedoch möchte ich die Kosten möglichst gering halten (ca. 200,00 €), ich weiß dass dies ziemlich wenig ist aber ich hab mit dem Piano schon relativ viel ausgeben (1699,00 € obwohl ich anfangs eher an 600,00 € dachte :) )

    Und noch eine Frage: Was bedeutet Aktivlautsprecher und Passivlautsprecher, wo sind die unterschiede ? Tut mir leid dass ich vielleicht so ne dumme frage stelle aber ich bin auf dem gebiet nicht so bewandelt ^^

    Vielen Dank für eure Vorschläge
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 24.11.07   #2
    Hi Flo1992,

    bitte verwende doch erst mal die SuFu, dann kennst du nämlich den Unterschied zwischen aktiv/passiv und powermischer/rest.
    Für das Piano brauchst du ja eigentlich keine extra Lautsprecher - jedenfalls am Anfang mal nicht, wenn das Geld knapp ist. Investier dann lieber in ein FW-Interface für den Computer - z.B. das hier. Halte ich für Sinnvoller für deinen Zweck.

    Ähm, wart mal... CVP 301... hat das überhaupt Klinken-Ausgänge? Ich les da auf der Yamaha-Seite nur was von USB... :confused:

    [OT]
    Ist hier in der falschen Ecke aber... bist du sicher, dass das CVP 301 richtig für dich ist? Ich meine, du bist grade ja vermutlich 15 Jahre alt - willst du nicht mal dein Tasteninstrument zu nem Kumpel mitnehmen oder so? Naja, falscher Bereich hier...
    [/OT]

    MfG, livebox
     
  3. Flo1992

    Flo1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #3
    Hallo !!!

    ok, danke für den Tipp mit dem Firewire-Interface. Aber das heißt doch ich muss den PC immer anhaben wenn ich über die Boxen spielen will ? Und kann man da auch noch ein Mikrofon anhaben oder vielleicht auch noch ein anderes Instrument? Ich bevorzuge lieber ein Mischpult bzw. nen Powermixer mit Aktivbox (Endstufe) bzw Passivbox. Welche Alternativen gibt es dann sodass ich:

    - das CVP 301 verstärken kann​
    - ein Gesangsmikro anschließen kann​
    - evtl. zweites Instrument anschließen kann​
    - Musik vom PC über die Boxen und das Mischpult laufen lasse kann​
    - und das ganze (außer die Musik vom PC) mithilfe des PC´s aufnehmen kann (Audacity mäßig) ^^​

    Falls es weiterhilft:
    Das CVP 301 hat laut Bedienungsanleitung folgende Anschlüsse:
    Phones (2x), MIDI (Thru, Out, In), AUX Pedal, Aux In (L/L+R,R), Aux Out (L/L+R,R), Aux Out (Level Fixed) (L R), USB to Host, USB to Device

    Ich hab mich für den Kauf des CVP 301 nach seeeehr langen überlegen entschlossen, da meine Schwester die auch Klavier spielen lernt unbedint ein Klavierähnliches Digitalpiano wollte, also war der Kauf eines Stagepianos unmöglich. Wobei ich sagen muss, dass ich auch ein Stagepiano nicht so oft zu irgendwen mitnehmen würde, da die meist selbst ein echtes Klavier, Keybourd, oder halt ein Digitalpiano. Außerdem muss ich sagen dass mir das CVP 301 gleich auf Anhieb gefallen hat, die super schön schwer gewichtete Hammermechanik-Tastatur, die Super Sounds, nur halt die Lautsprecher sind, wie ich aber finde, bei jeden Digitalpiano nicht so gut (aber immer noch besser wie die des Roland FP 4 !!!!) weshalb ich eine externe Verstärkung möchte.

    Trotzdem aber vielen Dank für den Tipp mit dem Interface !!!

    Gibt`s nocht weitere Meinungen was ich nehmen sollte ??? möglichst preisgünsitg ...^:)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 24.11.07   #4
    Ich benütze für mein Yamaha Stagepiano für zuhause und für Superminigigs diese Aktivbox hier:
    Roland CM-30

    da brauchst du keinen Mixer, kannst auch ein Mikro reinstöpseln, das Ding lässt sich auf einem Mikroständer montieren, du kannst später mal einen zweiten dazukaufen und hast Voll-Stereo und klingen tut er auch noch :eek:
     
  5. Flo1992

    Flo1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #5
    mhm danke aber wie kann ich das dann auf mein rechner aufnehmen? und kann ich effekte und so weiter für mikrofon digitalpiano und anderes instrument hinzufügen? ein pult wäre schon nicht schlecht ... trotzdem danke für den tipp
     
  6. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.199
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 24.11.07   #6
    Als günstiges Interface kannst du auch diese hier verwenden.
     
  7. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.555
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 24.11.07   #7
    Moin Flo!

    Also für:

    wird das m.E. nix werden!:eek: Da wäre die von Harry erwähnte Variante wohl das einzigste in diesem Sektor! Aber mal so nebenbei, warum muß es eigentlich heutzutage immer alles auf einmal sein?:screwy:
    Guter Tip von mir am Rande, spare noch ein wenig, mindestens das doppelte und dann wird es nicht nur irgend eine Notlösung!:)

    Greets Wolle
     
  8. Flo1992

    Flo1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #8
    Hallo nochmal !!!

    also ich hab jetzt halt mal im internet geschaut und bin beim Musicstore auf folgendes Angebot gestoßen:


    Für 169,00 € ist das doch gut oder ? Kann man damit per PC aufnehmen, Digitalpiano Gesangsmikro und weiteres Instrument anschließen ? Ok es ist kein Markenprodukt aber taugt es trotzdem was ?

    VIELEN DANK FÜR DIE VIELEN ANTWORTEN !!!
     
  9. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 24.11.07   #9
    Das ist die Frage, im Musicstore ist nichts von einem Tape send geschrieben, bei den anderen "Verstärkerkoffermitschrottboxensets" war hinten immer noch ein Tape send drauf, aber garantieren kann dir das niemand. Also in der Beschreibung steht nur ein Tape return, also zum abspielen von CD's oder Kasetten. Wenn das Ding einen Tape ausgang hat kannste natürlich mit Aufnehmen, aber ich denke das ist eher ne Probeanlage, statts Aufnhameanlage.

    Greez
    Mr.Fender
     
  10. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 24.11.07   #10
    Ich würd's nicht mal für 100 € nehmen. Wolle hat vollkommen recht. Spar etwas und kauf dir dann um das Geld ordentliches Anfänger-Equipment.

    Du erwartest aber nicht ernsthaft, dass du für 170 Euro ein Mischpult und den Verstärker drin und die Boxen dazu und die ganze Verkabelung und Boxen-Stative dazu kriegst und diese Kombination dann noch besser klingt?????
    Tut mir ja leid für dich - aber das is einfach nich. :nix:

    Wenns unbedingt ein Pult und ne Box sein muss, nimm ein Yamaha MG 102c und zum Anfang noch einen db k82.
    Das ist zum Anfang brauchbares Material, auf das du später auch aufbauen kannst. Denn wenn du jetzt 169€ für einen neuen Hamster-Käfig ausgibst, mit dem du in 2 Monaten nicht mehr glücklich bist und den dir auch keiner mehr abkauft, hast du nachher kein Geld mehr für was ordentliches, und dann geht die Sache wieder von vorn los.

    MfG, livebox
     
  11. Flo1992

    Flo1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.07   #11
    ok vielen Dank, dass ihr mir dann von der Kleinen Anlage abgeraten habt !!! wäre also ein kompletter Fehlkauf gewesen ... Vielen Dank ... na ja dann werd ich halt noch ein bisschen sparen müssen könnt ihr mir weitere "höherwertigere" produkte als die Musicstore Klein Pa anbieten ?
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 24.11.07   #12
    Kommt drauf an. Will man im Winter damit heizen, hat diese "Anlage" den Vorteil, deutlich länger zu brennen als die dafür ausgegebenen Euroscheine. Man könnte für das Geld aber Kaminholz mit wesentlich höherem Heizwert kaufen und würde sich zudem die Arbeit des ofengerechten Zerkleinerns ersparen. :D

    Aber mal im Ernst:
    Diese Anlage könnte zwar laut aber nicht annähernd in ansprechender Qualität Dein Stromklavier lautmachen. Wenn Du schon die Nase über die eingebaute Verstärkeranlage derartiger Instrumente rümpfst, brauchst Du an solche Hasenställe keinen Gedanken verschwenden. Soll also in besserer Qualität das Instrument laut gemacht werden, solltest Du an den geplanten Etat eine Null anhängen.

    Aber wozu eigentlich?
    Im heimischen Musik-, Wohn- oder Kinderzimmer, in welchem sich meiner Vermutung nach das Instrument zukünftig befinden dürfte, ist es doch nicht erforderlich dessen Lautstärke auf einen Pegel zu bringen, der über dem der eigenen Gesangslautstärke liegt. Ein analoges Klavier würde man zu dem Zweck ja auch nicht mikrofonieren und über eine PA schicken sondern halt einfach so dazu singen, oder? ;)

    Also machst Du folgendes:
    Mikrofon und Stromklavier hängst Du an ein Recording-Interface mit mindestens drei Eingängen bzw. via Kleinst-Mischpult an ein Stereo Aufnahmemedium. So kannst Du Gesang und Klavier gleichzeitig aufnehmen. Wiedergegeben wird die Aufnahme dann z.B. über die Verstärkeranlage des Stromklaviers oder eine Steroanlage, falls im Raum befindlich. Fertig is' die Laube und man hat so die einzig vernünftige Lösung für Dein Vorhaben, die sich mit 200 Euro realisieren lässt. Vorhandensein von Aufnahmegerätschaft und Mikrofon vorausgesetzt.


    der onk mit Gruß
     
  13. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 25.11.07   #13
    Was ich auf jeden Fall noch empfehlen kann ist der Roland Keyboard Amp KC-350 das ist natürlich kein richtiges Mischpult, aber er bringt unser Roland FP4 1a rüber. Außerdem Kann man über Klinke auch 3 weitere Mikrofone anschliessen.

    Allerdings müsstest du halt auch etwas sparen.
    Das Teil hat auch nen 2ten Lautsprecherausgang und ist so auch erweieterbar und als Monitor verwendbar.

    Greez
    Mr.Fender
     
  14. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 25.11.07   #14
    Naja, ich denke mal dieses Teil hat bestimmt seine Daseins-Berechtigung, geht aber kosten/nutzen-mäßig etwas an den Anforderungen des Threadstellers vorbei... da würde ich dann doch ein Pult und Boxen vorziehen.

    MfG, livebox
     
  15. Flo1992

    Flo1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #15
    Hallo miteinander !!!

    hätte mal wieder eine bzw. mehrere Fragen:

    Wenn ich jetzt einen Powermixer kaufen würde und zum anfang nur eine passive Box, wie viele weitere Boxen kann ich dann noch an den Powermixer anschließen (generell: wieviele Boxen, Monitore, Bassboxen) ? wie kann man die Boxenausgänge (vielleicht durch noch ein zusätzliches gerät) erweitern. (Die frage ist eigentlich nur interessehalber gestellt - hab natürlich nicht vor 5 boxen in mein keller zu stellen ;) ) Woran erkennt man wie viele Boxen an einen Powermixer angeschlossen werden können.

    Welcher Power-Mixer eignet sich am Besten für ca 4-5 kanäle, evtl. effekte und phantomspeisung. Und man sollte zusätzlich noch dieses Interface anschließen können. (http://www.musik-service.de/behringer-uca-202-u-control-prx395754137de.aspx ) Woran erkennt man dass dieses Interface an einem Powermixer funktioniert (welche Ausgänge braucht es ?)

    und noch eine ;) . Ist diese Box hier gut? (ich möchte nochmals auf meinen Verwendungszweck hinweisen: für den Keller verstärkung für digitalpiano und gesangsmikro + alles aufnehmen )https://www.thomann.de/de/the_box_pa_106.htm

    OK dass warn dann mal wieder meine Fragen und ich möcht mich nochmals bedanken, dass ihr mir bis hierhin schon so gut geholfen habt !!! :great:
     
  16. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 28.11.07   #16
    Das ist beim Powermischer nicht anders als bei einer Anlage mit externer Endstufe: Du kannst soviele Boxen hinhängen, bis deren Gesamtimpedanz die Mindestimpedanz der internen Endstufe erreicht. Mit Ausnahme von Dynacord, die bis 2,5 Ohm zugesteht, ist die mindestimpedanz bei aktuellen Powermischern (die diese Bezeichnung verdienen...) 4Ohm. Also könntest Du pro Ausgang z.B. zwei 8Ohm Boxen betreiben (also vier insgesamt bei einem Stereogerät). Bei vielen Powermischern kann man zwischen Summensignal stereo und Summe mono plus ein Monitorweg umschalten. So könnte man zwei PA-Boxen mono betreiben und eine Monitormischung, die über zwei Wedges wiedergegeben wird.

    Dynacord hat in seiner "weißen Phase" auch einige Powermischer produziert, die bis zu vier Endstufenkanäle hatten. Mit solchen (auch in heutiger Zeit noch absolut oberklassigen) Sauriern ließen sich natürlich entsprechend mehr Boxen antreiben, aber die Powermischer erreichen ein Lebendgewicht, das keinen Spaß macht. Da würde ich lieber zusätzliche endstufen kaufen.

    Viele Powermischer haben neben den Leistungsausgängen für die Boxen auch noch Line-Outs der Summe und natürlich die AUX-Sends für die Monitormischung(en). Da kann man wie bei einem Mischpult (mit ohne Power-) Endstufen oder aktivboxen dranhängen. Begrenzungen bzgl. deren Anzahl gibt es keine. Wohl aber der anzalh der gleichzeitig machbaren Mischungen. Mehr als zwei Monitormixe zusätzlich zur Summe kann kein mir bekannter Powermischer; es sei denn, man misbraucht auch post-fader AUXe dazu.

    Meine Favoriten (z.T. nur noch gebraucht erhältlich):
    - Yamaha EMX5000-12 und die Nachfolger 5014C bzw. 5016C
    - Soundcraft Spirit Powerstation (entweder die Ur-Version, wenn ein Monitorweg reicht oder die MK2 ab der 600er)
    - Dynacord Powermate (das Schlachtross) ab 600er
    - A&H PA12CP (der Preisleistungskönig)
    - Zeck Profiler
    - KME Powerfriend1000

    Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar.

    zum Anschluß des Behringer Interfaces brauchst Du Ausgänge mit Line-Pegel. Das bieten alle genannten Powermischer.


    der onk mit Gruß
    und dem Hinweis, daß ich den Gedanken Powermischer verwerfen würde, wenn die Anzahl verschiedener Mischungen deutlich über zwei geht. Da fährst du mit einrm 19"-Mischer plus externen Endstufen oder Aktivboxen deutlich besser...
     
  17. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 28.11.07   #17
    Hi,
    also, ich würde mir die Sache ja nochmal ganz gut überlegen...
    Ein externer Lautsprecher wird niemals so gut mit deinem Digi-Piano klingen, wie die internen Lautsprecher, weil sie aufeinander angepasst sind - daher wird das Ergebnis extrem ernüchternd sein, wenn du das Teil wo anders anschließt...

    Ich würd mir an deiner Stelle genau überlegen, was du machen möchtest (Momentan klingt es für mich einfach nur so - sorry - als ob du dringen irgendein Weihnachtsgeschenk suchst...)
    Aufnehmen? Gesang verstärken? Signale summieren? Beschallungsanlage? ...?

    Und wenn du dann weißt, was du machen möchtest, les dich mal in die FAQ oder andere grundlegenden Artikel ein, die dir dann erklären, zu was z.B. ein Mischpult, ein Interface oder sonst etwas da ist...
     
  18. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 28.11.07   #18

    Also ich würde mir diese Aussage ja nochmal ganz gut überlegen. :D



    Die Lautsprechersysteme der Digitalklaviere würde ich mal mit denen günstiger Stereoanlagen vergleichen. Irgendwie muß die Chose laut gemacht werden und darf dabei nicht allzu verkehrt klingen.

    Über eine passable Klein-PA oder Studiomonitore (ggf. mit subwoofer) wiedergegeben, gewinnt jedes Digitalpiano nochmal ordentlich hinzu - nur darf man Hamsterkäfig-Komplettangebote für 599.- Euro inkl. Stative halt nicht zu den passablen Anlagen rechnen... :D


    der onk mit Gruß
     
  19. Flo1992

    Flo1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #19
    hallo !!!

    also ich such kein weihnachtsgeschenk ... mein weihnachtsgeschenk ist eigentlich das YAMAHA CVP 301 ;) also bei der aussage dass eine externe verstärkung besser ist als eine interne beim Digitalpiano muss ich den onk recht geben. hab zwar nich viel ahnung aber in der schule haben wir ein Yamaha CLP 130 und das klingt über nen Yamaha Powermixer mit passiven Boxen (Keine markenboxen !!!!!) fantastisch ... viel voller und einfach viel "echter" . da wenn man nen direkten vergleich macht liegen da welten dazwischen ... . vielen dank an onk für die ausführliche erklärungen oben :great: !!!

    jetzt noch zu einer konkreten frage:

    was haltet ihr von dieser Kombination: wenn schlecht alternativen zum etwa selben preis !!! (also bis 250,00 €)

    10 Kanal Mixer (äähmm kann ich da das Interface anschließen steht nix von line ^^)
    65,00 €
    https://www.thomann.de/de/the_tmix_tx_1002_fx.htm
    oder:
    10 Kanal Mixer (da geht as Interface ^^)
    75,00 €
    https://www.thomann.de/de/behringer_ub1002fx_eurorack.htm

    Aktive Fullrangebox
    129,00 €
    https://www.thomann.de/de/the_box_pa108a_aktive_fullrangebox.htm

    Behringer UCA 202
    35,00 €
    http://www.musik-service.de/behringer-uca-202-u-control-prx395754137de.aspx

    Danke für eure anworten !!!
     
  20. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 29.11.07   #20
    Ich dachte, du willst einen besseren Sound als der der vom Yamaha kommt? :eek::eek:
    Und das ist ernst gemeint!

    Wenn du meinst, du brauchst ein Mischpult, dann kauf dir eines. Wenn du ne Qualitätsverbesserung willst, lass die Finger von den t.-Produkten. Und hör dir den Behringer gut an. Wenn du nicht weißt, was Klinke ist oder wie sie aussieht, solltest du dich etwas informieren. Kleiner Hinweis: Sowohl google als auch Wikipedia hab ich gestern noch benutzt, ich glaub die sind auch heut noch am Laufen. Von der Board-Suche zur Meinungsfindung von bestimmten Produkten will ich ja mal gar nicht reden.

    Mein Vorschlag (aber ich glaub, der war doch schon mal hier?):
    Kauf dir ein ordentliches Mischpult mit genug Eingängen, informier dich vorher ein bisschen drüber. Wie gesagt - es gibt schon einen Haufen bestehende Threads im Forum hier.
    Dann geh vom Aux out deines Pianos in den Mischer, misch hinzu was hinzu kommen soll und geh vom Mischerchen zum Aux in zurück auf die integrierten LS oder, wenn du aufnehmen willst, in den PC. Wenn du beides gleichzeitig machen willst, gibt's auch Wege und Mittel. (z.B. alle Kanäle auf eine Subgruppe, die dann noch auf den Master geroutet wird oder so...)

    Wenn jetzt da n Logikfehler drin steckt tut's mir leid, aber muss ehrlich sagen, mir ging beim Schreiben gerade die ganze Zeit das Wort "Beratungsresistenz" im Kopf herum... und irgendwie fehlt dann auch die Motivation, während dem Schreiben die verschiedensten Produktbeschreibungen zu durchforsten... :rolleyes:

    Wie dem auch sei, wünsche dir viel Erfolg für dein Vorhaben... :nix:

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping